Dienstag, 21. Oktober 2014

[nails] Zoya - Tinsley... und die Lackliebe geht weiter


An den Sommerkollektionen von Zoya habe ich scheinbar wirklich einen Narren gefressen. Nachdem ich von Faye von Zoya aus der Sommerkollektion von vor drei Jahren, den ich euch hier bereits vorgestellt hatte, so sehr begeistert war und mir nicht nur die Optik, sondern auch die Qualität der Lacke absolut zugesagt hat, war klar, dass mein kleines Zoya-Imperium langsam aber stetig wachsen muss. :D Als wir dann vor Kurzem in den USA waren, ist ein weiterer Zoya Lack bei mir eingezogen: Tinsley aus der Irresistible Sommerkollektion von 2013. Übrigens müsst ihr für diesen Lack nicht extra in die USA fliegen. Ebay hilft (wie fast immer) :D  


Zoya Tinsley
15 ml 
9 $ + Tax (ca. 7 € + Tax) (z.B. bei Ulta in den USA)
ca. 13 € inkl. Versand über ebay Weltweit


Tinsley ist farblich ziemlich schwer zu beschreiben - eine Mischung aus ganz zartem Pink und Apricot, durchzogen von vielen, vielen winzigkleinen Goldpartikelchen. Je nach Lichteinfall erscheint der Lack sogar rötlich-orange. :)



Der Auftrag mit dem eher dünnen Zoya-Pinsel gelingt auch bei Tinsley total super. Zwar muss ich öfter mit dem Pinsel Farbe aus dem Fläschchen holen, um eine Schicht auf den Nagel zu bringen, aber dieser Vorgang geht wirklich optisch nahtlos von Statten. Aufgrund der etwas dünnflüssigeren Textur brauche ich mindestens zwei gute Schichten für ein deckendes Ergebnis. Glücklicherweise trocknet Tinsley super schnell, so dass ich beinahe meinen Insta-Dri Topcoat von Sally Hansen gar nicht mehr benötige. Von der Haltbarkeit her spielt auch dieser Lack von Zoya in der obersten Liga. Wider meiner Gewohnheit hatte ich Tinsley sogar knapp eine Woche auf den Nägeln und das hat die Farbe so gut wie unbeschadet überstanden. Der Farbeffekt von Tinsley kommt vor allem im Sonnenlicht so richtig schön zur Geltung (Sonne, wo bist du jetzt nur? *-*). Da changiert die Farbe dann wirklich schön von Apricot zu Rosé/Pink und die Goldpartikelchen funkeln fein vor sich hin. Kennt ihr das, wenn man seine lackierten Nägel im Licht hin und her dreht und ewig hinschauen möchte? :D So geht es mir mit diesem Exemplar hier. 


Obwohl ich mittlerweile auch viele hübsche Herbstfarben aus meinem Nagellackschränkchen gekramt habe, wird dieser doch eher sommerliche Lack sicher auch in der kalten Jahreszeit öfter auf meinen Nägeln zu sehen sein. Genauso wie es mir bei Faye ergangen ist, bin ich auch in Tinsley absolut verliebt. <3 Ich hoffe, dass mir in Zukunft noch viele weitere so hübsche Zoyas über den Weg laufen. :) 

Wie gefällt euch Tinsley? Was tragt ihr im Moment am liebsten auf den Nägeln?

Samstag, 18. Oktober 2014

[eyes] Max Factor Masterpiece Transform High Impact Volumising Mascara


Neue Mascaras ziehen mich magisch an. Genauso aber zweifele ich aber bei jeder neuen Mascara schon im Vorwege, ob sie nun tatsächlich DIE Revolution sein wird, auf die die Welt gewartet hat, dass vieles dann doch sang- und klanglos an mir vorbei geht und ich beim Altbewährten bleibe. Die Masterpiece Transform Mascara von Max Factor hat mich vom Werbeeffekt her aber so sehr angesprochen, dass ich sie unbedingt ausprobieren wollte und mich bei Rossmann für einen Produkttest beworben habe. Anfang September flatterte das Päckchen dann auch bei mir ein. (Danke dafür! :) ) Es musste wieder etwas Zeit vergehen, bis ich mich an die neue Mascara herangewagt habe. Scheinbar gehöre ich zu den Menschen, die wirklich Zeit und Muße brauchen, um neue Mascaras auszuprobieren. In meinen Augen unterscheidet sich der Test einer neuen Mascara nämlich enorm von anderen Kosmetikprodukten. Wimpern sind immerhin - genau wie Augenbrauen - ein wichtiger und wirkungsvoller Bestandteil des Gesamtbildes. Ebenfalls im Gegensatz zu anderen Produktarten kann ich bei Mascara selten von einer anderen Person auf mich selbst schließen. Wimpern sind verschieden und jede Mascara harmoniert unterschiedlich mit den unterschiedlichsten Augenhärchen.^^ 


- Max Factor Masterpiece Transform Mascara -
black -
- 12 ml -
- 12,99 € -

Schon die Verpackung der Mascara gefällt mir total gut: die Kombi aus Schwarz und Gold wirkt einfach immer edel und wertig. Im Gegensatz zu anderen Mascaras ist die Masterpiece Transform Mascara von den Außenmaßen her allerdings ganz schön wuchtig und wesentlich unschlanker als ihr Innenleben. Es war schon ein lustiger Moment, aus so einem Monster-Behältnis ein so zierliches Bürstchen zu ziehen. :D 


Ich stehe ja mittlerweile total auf Gummibürstchen bei Mascara und komme damit meist besser zurecht als mit der klassischen "Bürste". Das Besondere an dem Kopf der Masterpiece Transform Mascara ist, dass er zur Spitze hin breiter wird und somit leicht kegelförmig verläuft. Zudem sind die einzelnen Gummiborsten unterschiedlich lang und unterschiedlich dicht angeordnet. Darüber hinaus ist der Kopf flexibel, wodurch für mein Empfinden weniger Druck auf die Wimpern ausgeübt wird und das Tuschen etwas erleichtert wird.


Nun aber zu meinem persönlichen "Tuscherlebnis": meine Wimpern trennt die Masterpiece Transform Mascara in der ersten Schicht sehr gut. Die Farbabgabe ist recht stark, trotzdem verklebt in der ersten Schicht nichts nennenswert. Bei der zweiten Mascaraschicht musste ich schon etwas vorsichtiger sein, wenn ich mir das schön getrennte Ergebnis nicht verklumpen wollte. Das ist aber (leider) bei vielen Mascaras so. -.- Oder ich bin zu ungeduldig... Auch vom Volumen her kann ich eine deutliche Steigerung feststellen, allerdings fehlt dieser meeeega Wow-Effekt, den ich mir erhofft hatte. Gerade die Werbung, die für diese Mascara im Fernsehen läuft, hat mir da noch größere Hoffnungen eingepflanzt. Aber das ist ja immer so. Werbung und Realität! :D Im Großen und Ganzen gefällt mir das Ergebnis aber echt gut. Zudem hält die Mascara den ganzen Tag und drückt sich bei mir nicht am Augenlid ab. Einzig beim Abschminken hatte ich so meine Probleme, da sich die Farbe trotz fehlender ausgewiesener Wasserfestigkeit wie eine extrem wasserfeste Mascara verhält. Zudem krümelte sie mir im Auge, was ich leider überhaupt nicht vertragen habe. :( Da war das Auge wieder rot und tränend! Ich bin ein kleines Augensensibelchen - ja! Aber so starke Abschminkprobleme hatte ich schon lange bei keiner Mascara mehr. Von daher konnte ich die Masterpiece Transform Mascara kein weiteres Mal verwenden. Zu schade, da mir das Ergebnis doch wirklich gefallen hat! 


Auf dem Foto trage ich übrigens zwei Schichten - ich hätte es bei einer belassen sollen, da mir das Ergebnis zuvor eigentlich noch besser gefallen hat. Leider traue ich mich nun nach dem Augendilemma nicht mehr ans Tuschen mit dieser Mascara heran.

Wie ist also mein Fazit? Vom Auftrag (geringe Druckausübung dank flexiblem Bürstenkopf, Erfassung auch kleiner Härchen) und der Wirkung (Trennung der Wimpern in der ersten Schicht, Volumen) her finde ich die Mascara toll. Preislich bewegt sie sich mit fast 13 € deutlich im oberen Segment, was Drogerie-Mascaras betrifft. Das finde ich einen wirklich recht happigen Preis! Glücklicherweise hat ja gerade Rossmann immer mal wieder 20% Aktionen auf Max Factor und co, weswegen ihr, wenn ihr die Augen offen haltet, sicher auch unter 13€ an die Mascara herankommt. Hätte ich sie von den Augen her besser vertragen, dann würde ich sie sicher täglich tragen. Meist spielt sich der ganze Mascara-Zauber ja auch erst nach mehrmaligem Benutzen ein. Vielleicht wage ich ja noch einen zweiten Anlauf. :D Für mich persönlich wäre die Mascara aufgrund meines Verträchlichkeits-Problems kein Nachkaufkandidat. Da ich allerdings bisher so gut wie nur positive Berichte über die Masterpiece Transform Mascara gelesen habe, gehe ich mal davon aus, dass ich mit meinen empfindlichen Augen wahrscheinlich eher ein Einzelfall bin.^^ 

Habt ihr die Masterpiece Transform Mascara von Max Factor auch schon ausprobiert? Was sind eure Erfahrungen? Was ist eure Lieblings-Mascara? :) 


// Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt //

Dienstag, 14. Oktober 2014

Meine Beauty-Favoriten der vergangenen Monate [Juni bis September]


Lang, lang ist's her, dass ich hier meine Beauty-Favoriten des Monats vorgestellt habe. Da ich aber in den vergangenen Monaten vorrangig dieselben Produkte ganz ausgiebig und gerne genutzt habe, kommt nun eine kleine Zusammenfassung meiner Favoriten von Juni bis September. :D


1. Garnier Clean & Fresh Augen Make-Up Entferner Lotion 

Meine Augen sind sehr empfindlich, wenn es um das Thema Abschminken geht. Entfernt ein AMU-Entferner nicht sofort alles an Mascara, dann jucken mich kleine Krümelchen in den Augen, ist ein hoher Öl-Anteil enthalten und alles wird schnell entfernt, dann komme ich meist nicht mit der Menge an Öl klar und auch hier melden sich meine Augen schnell, indem sie rot werden und tränen. *_* Der Clean & Fresh AMU Entferner von Garnier schafft es hingegen, selbst wasserfeste Mascara recht flott vom Auge zu entfernen und hinterlässt zudem keinen öligen Film, der meine Augen reizt. Die Konsistenz ist sehr wässrig und dünnflüssig, wodurch es sich anfühlt, als tauche man das Wattepad in pures Wasser, jedoch mit dem Unterschied, dass die Flüssigkeit wesentlich effektiver als Wasser ist. :D Auch der Geruch ist schön frisch und nicht zu aufdringlich. Mein absoluter Favorit, der schon oft nachgekauft wurde! 

2. & 3. REN Clarimatte Clarifying Toner & T-Zone Control Cleansing Gel 

Nachdem ich in den vergangenen Jahren so viel Gutes über die Marke REN gelesen habe, wollte ich dieses Jahr auch selbst etwas ausprobieren, auch wenn ich aufgrund der doch eher höheren Preise etwas länger mit mir ringen musste. Das T-Zone Control Clearing Gel reinigt sehr sanft, aber dennoch fühlbar porentief. Das Versprechen, dass es übermäßigen Talg reduziert, den Glanz von der T-Zone einer Mischhaut nimmt und die Poren kleiner erscheinen lässt, wurde in meinen Augen absolut eingehalten. Meine Mischhaut ist durch den Cleanser und die anschließende Pflege mit dem Clarifying Toner aus der gleichen Serie von REN deutlich ausgeglichener und handlebarer geworden. Ich habe das Gefühl, dass sich mein Hautbild etwas verfeinert hat und ich gerade im Sommer auch nicht so stark in der T-Zone geglänzt habe. Zwar bin ich nicht völlig glanzfrei, aber es dauert deutlich länger, bis ich nachpudern muss o.ä.^^ Leider sind beide Produkte nun so gut wie aufgebraucht, aber nachdem ich meine aktuell verwendeten Pflegeprodukte von La Roche Posay aus der Effaclar Reihe aufgebraucht habe, werden die Produkte von REN sicher wieder bei mir im Bad einziehen. 


4. Rituals Shanti Chakra Körperöl

Wie so vieles von Rituals ist auch das Körperöl Shanty Chakra ein absoluter Traum. Wundervoller Duft wie alle Produkte des Ayurveda Rituals und für meine doch eher zur Trockenheit neigende Haut nach dem Duschen eine wahre Wohltat! Der Duft ist noch Stunden nach dem Auftragen wahrzunehmen und auch die Pflegewirkung reicht den ganzen Tag. Ich warte immer noch auf den Tag, an dem ich von einem Rituals Produkt einmal enttäuscht sein werde. :D Bisher ist es noch nicht so weit! 

5. Soap & Glory Hand Food Handcreme

Wer den klassischen Duft von Soap & Glory liebt, der kommt an dieser Handcreme nicht vorbei. <3 Neben diesem himmlischen Geruch pflegt sie meine trockenen Hände gut und braucht nur eine kurze Zeit, um vollständig einzuziehen. Für den Dauergebrauch ist sie mir wohl trotzdem nicht reichhaltig genug. Dennoch habe ich sie in den vergangenen Monaten sehr, sehr gerne verwendet, vor allem des Dufts und der Unkompliziertheit wegen. Nachschub ist schon in der Pipeline! :D

6. Bepanthol Lipstick

So langsam aber sicher macht es sich bemerkbar, dass ich seit einem guten halben Jahr tagtäglich in der Apotheke stehe. Der Lipstick von Bepanthol ist mir quasi rein zufällig beim Durchscrollen unserer Produkte begegnet und ich wusste sofort, dass ich ihn ausprobieren musste. Wer "Wüsten-Lippen" kennt, der wird daran sicher seine Freude habe, denn genau für trockene, rissige Lippen ist dieser Lipstick wie gemacht. Zwar ist der Stick deutlich reichhaltiger und dadurch vielleicht im ersten Moment etwas klebriger als der klassische "Labello", nach wenigen Minuten überwiegt allerdings das pflegende Gefühl, das wirklich lange anhält. Auch meine eingerissenen Mundwinkel hat der Lipstick von Bepanthol wieder gesund gepflegt. Ein weiteres Plus ist der enthaltene SPF 30. Für um die 5 € ein wirklich tolles Produkt!


7. Marc Jacobs Daisy Eau so Fresh EdT

Auf der Suche nach einem Parfum, das eine etwas geringere Milliliteranzahl als der Durchschnitt besitzt und somit gut in die Handtasche passt, bin ich auf das 20 ml EdT Daisy Eau so Fresh von Marc Jacobs bei Douglas gestoßen. Gerade im Sommer habe ich mich sehr an dem fruchtig-blumigen Mix des Dufts erfreut. Wie ein Spaziergang durch einen süßen Obstgarten, der von einer starken, aber unaufdringlichen Basis getragen wird. Auffällig, aber unaufgeregt! Mein Sommerduft des Jahres. :)

8. Michael Kors Bronze Powder in Glow  

Und wieder ein Produkt, bei dem ich sehr lange mit mir ringen musste wegen des hohen Preises! Das Bronze Puder von Michael Kors in der Farbe Glow, das ich von meiner Mutter geschenkt bekommen habe, ist jedoch jeden Cent der knapp 40€ Wert. Was habe ich mich mit zu schwach gepressten Bronzen rumgeärgert, was habe ich geflucht, wenn ein Pinselstrich sofort braune Balken zauberte. All das ist Vergangenheit! Glow ist ein sanfter Braunton mit ganz, ganz leichtem Glanz, der einfach ein schönes Strahlen ins Gesicht zaubert. Keine groben Glitzerpartikel oder ähnliches! Zudem lässt sich der Bronzer wunderbar aufbauen, so dass man sich Pinselstrich um Pinselstrich die Sonne im Gesicht verteilen kann. Ich trage immer ein bisschen auf Stirn, Wangenknochen und ganz leicht auf dem Kinn auf und empfinde das Ergebnis als äußerst natürlich und gesund strahlend. Mit der Menge von 21 g kommt man zudem eeeeeewig hin, so dass sich der Preis zumindest ansatzweise etwas relativiert. Nicht zu vergessen... die wunderhübsche goldene Verpackung.... <3 


Leider musste mein Pinsel erstmal ein paar Monate im Bronze Power kreisen, bevor ich auf die Idee gekommen bin, ein Foto zu machen. :D

9. Maybelline Matte Maker Mattifying Powder in 15 Light Beige

Dieses neue Puder von Maybelline ist mir während meiner Zeit in Bonn im August rein zufällig bei einem dm Ausverkauf in die Hände gefallen. Seitdem habe ich mir einen kleinen Vorrat angelegt, denn das Matte Maker Puder gefällt mir einfach wahnsinnig gut. Für einen Preis um die 5 € bekommt man ein gut mattiertes, aber nicht angeklatschtes, künstliches Ergebnis, das deutlich länger anhält als ich es von vermeintlich mattierenden Drogerie-Pudern gewohnt bin. 


Die Farbe 15 Light Beige ist für mich optimal, da es hell, aber nicht weiß ist. Auf der Haut dunkelt es nicht nach und verändert den Farbton der darunterlegenden Produkte nicht. Mein aktueller Favorit in Sachen Drogerie-Puder! 

Welche Produkte habt ihr in letzter Zeit besonders gerne und häufig verwendet? :)

Freitag, 10. Oktober 2014

[nails] Marc Jacobs Hi-Shine Lacquer - Petra


Bereits im Frühjahr hatte ich bei Sephora in den USA mit mir gerungen, ob ich mir nun den hübschen Nagellack namens Petra von Marc Jacobs mitnehmen soll oder nicht. 18$ plus Sales Tax (also umgerechnet etwas über 14 € + Sales Tax) kosten die Lacke und da weinte meine Geldbörse schon, bevor ich sie überhaupt aus der Tasche gegriffen hatte. Also ließ ich Petra stehen... alleine.... im Sephora in Miami. Als wir wieder zuhause waren, suchte ich immer wieder Swatch-Bilder des Nagellacks, den ich einfach nicht mehr aus dem Kopf bekam. Mist! In Deutschland gibt es ihn nicht zu kaufen und auch über ebay hatte ich bei den Auktionen kein Glück. Also hatte ich das hübsche Fläschchen schon abgeschrieben.... bis vor ein paar Wochen, denn da hatte ich erneut die Möglichkeit, in einem amerikanischen Sephora zu stehen und erneut zu überlegen. Überlegen? Dieses Mal nicht! Petra wanderte sofort in mein kleines Sephora-Einkaufstäschchen und in mir machte sich eine große Zufriedenheit breit. :D



Et voilá! Hier ist das gute Stück und ich habe den Kauf keinen Moment bereut. <3 Das Fläschchen ist schon alleine von der Optik her ein absoluter Hingucker. Über so ein ansprechend geformtes Behältnis verfügt wirklich keiner der anderen Lacke, die ich zuhause habe.

Marc Jacobs Petra - Kunstlicht

Der Farbton von Petra ist wirklich äußerst schwer zu beschreiben. Es ist wohl eine Mischung aus Brauntönen mit leicht violetten Einschlägen, die von ganz feinen goldig schimmernden Glitzerpartikeln durchströmt werden. Einfach wunderschön! Gerade für den Herbst finde ich den Farbmix wirklich passend. 
Bei dem vergleichsweise hohem Preis erwarte ich jedoch nicht nur eine hübsche Optik, sondern auch die anderen Qualitäten, gerade was Auftrag und Haltbarkeit angeht, müssen hier stimmen. Und das tun sie zu 100%! Der Pinsel ist zwar recht schmal, allerdings lässt sich der Lack streifenfrei in nur einer Schicht deckend auftragen. Kein lästiges Übermalen, quasi null % Ausbesserungsarbeit! Und ich muss sagen, dass ich schon recht tollpatschig beim Lackieren sein kann. :D Doch dieser Lack, und dieser Pinsel sind einfach idiotensicher. *juhuuu* Toll finde ich auch, dass der Lack super schnell trocknet und zudem auch noch richtig lange auf den Nägeln bleibt, ohne dass etwas absplittert. Ich habe Petra fast eine ganze Woche auf den Nägeln gehabt und selbst am letzten Tag hätte ich noch nicht ablackieren müssen. Echt Wahnsinn! Neben diesen äußerst positiven Eigenschaften ist der Farbton auch auf den Nägeln ein absoluter Volltreffer. Ich war schon lange nicht mehr so zufrieden mit einem Nagellack!


Marc Jacobs Petra - Tageslicht

Auf den Nägeln überwiegt sogar, je nach Lichteinfall, der violette Anteil des Lacks, was mir wirklich gut gefällt. 
Nun zum kleinen, aber bedeutenden "aber".... Die Lacke von Marc Jacobs sind momentan noch nicht in Deutschland erhältlich, soweit ich weiß. Zumindest bin ich bei den üblichen Verdächtigen nicht fündig geworden. Bei Sephora in den USA bekommt man jedoch eine große Auswahl an Marc Jacobs Lacken. Doch auch hier ein "aber"... denn Sephora versendet zwar seit einiger Zeit nach Deutschland, allerdings keine Flüssigkeiten und Nagellack. *buuuuuh* Wir müssen also aufmerksam auf ebay lauern, wenn wir uns über's www einen der beliebten Marc Jacobs Lacke ergattern wollen. Oder in die USA fliegen... oder jemanden kennen, der in die USA fliegt und gerne etwas mitbringt. Oder jemanden kennen, der jemanden kennt, der in die USA.... usw. Ergo: es ist schwierig, aktuell an die Marc Jacobs Lacke heranzukommen, aber nicht unmöglich. [Falls irgendwer mehr Infos hat als ich und Bezugsquellen der Marc Jacobs Lacke für Deutschland kennt, dann bitte, bitte, bitte lasst es uns wissen. <3] 

Wie gefällt euch Petra? :)

Dienstag, 7. Oktober 2014

Glossybox September 2014 - Pop Art Edition


Die Zeit rennt! Gerade noch spüre ich die letzten September-Sonnenstrahlen im Gesicht und schwups.. ist es auch schon wieder Oktober und scheinbar tiefster Herbst. Brrrrr. Gedanklich bin ich zumindest noch im September zugegen und zeige euch somit erst heute mit etwas Verspätung meine Glossybox Pop Art Edition. Das Thema für September gefällt mir wirklich gut, genauso wie die gesamte Aufmachung der Box. Ich sage es wahrscheinlich jeden Monat erneut, aber die Glossybox ist mittlerweile wirklich meine Lieblingsbox unter den Beautyboxen. Auch dieses Mal bin ich äußerst angetan, auch wenn speziell meine Ausbeute sehr spärlich ausgefallen ist. ^^ 



Ich habe mich wirklich durch die schwarzen Papierwürmchen gewühlt, sie von einer Seite zur anderen geschoben, sie aus der Box auf meinen Schreibtisch gewuselt, aber ich zähle nach wie vor statt 5 nur 4 Produkte! Sparmaßnahmen? :D Das war das erste, woran ich dachte. Das wäre wirklich schade, denn was Sparmaßnahmen beim Endverbraucher bewirken, erleben viele aktuell mit der Douglas-Box. -.- Ein Blick ins schlaue, beiliegende Heftchen gibt Entwarnung. Man hat mein 5. Produkt einfach nur vergessen. Das macht es für den Moment nicht besser, aber auf Dauer atme ich erst einmal auf. Sparen ist nicht mein Ding und deshalb möchte ich auch nicht, dass an meiner Beautybox gespart wird! So! :D Auf meine Email bekam ich vom Kundenservice innerhalb weniger Stunden die Antwort, dass mir das fehlende Produkt nachgesendet wird, und vor ein paar Tagen eine kurze Statusmail, dass sich die Nachsendung etwas verzögert. Bei 2 Boxen hatte ich in der Vergangenheit schon einmal Pech, glücklicherweise hat es mit den Nachsendungen oder Ersatzsendungen immer gut funktioniert. Von daher bin ich (noch) guter Dinge. ;)

Kommen wir nun also nur zu den 4 Produkten, die in meiner Box enthalten waren... 


Benefit Cosmetics It's Potent! Eye Cream - Probiergröße - 3 g - ca. 6,76 €

Yayyyy, Benefit! Ich habe mich schon riesig über das Produkt gefreut, als es über die Glossybox Facebook Seite bekannt gegeben wurde. 3 g klingt als Inhalt im ersten Moment nicht so doll, wenn man aber bedenkt, wie wenig man tatsächlich für die kleine Augenpartie benötigt, relativiert sich die Menge wieder. Ich freue mich schon total auf's Ausprobieren und bin fast schon ein bisschen traurig, dass ich das süße Tiegelchen erstmal in den Schrank stellen muss, bevor es zum Einsatz kommen darf. Aktuell habe ich 2 Augenprodukte im Gebrauch und möchte diese erstmal aufbrauchen. Das dauert bestimmt noch eeeeeeewig. *gnaaah* :D


Eau Thermale Avène Lotion micellaire - Probiergröße - 100 ml - 7,45 €

Die Lotion micellaire von Avène habe ich schon etwas länger auf'm Schirm und habe auch schon oft überlegt, sie mir bei uns in der Apotheke zu holen. Die schwere Entscheidungsarbeit wurde mir nun so einfach abgenommen. Auch gut. :D Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie gut das Mizellenwässerchen Makeupreste entfernt und ob es auch gegen hartnäckige wasserfeste Mascara ankommt, so wie es vom Hersteller versprochen wird. Mit Letzterem hatten nämlich die meisten Mizellenwasser, die ich bisher ausprobiert habe, so ihre Probleme. 


Figs & Rouge Mini Hand Cream "Rose Berry" - Originalgröße - 20 ml - 4,99 €

Schon die Optik der Figs & Rouge Produkte finde ich immer wieder total süß. *-* Alles so schön bunt und am liebsten mag ich das Tübchen die ganze Zeit einfach nur anstarren. Von den Lippenprodukten von Figs & Rouge bin ich schon seit einiger Zeit überzeugt, ob ich mit der Handcreme genauso warm werde, wird sich zeigen. Nach dem ersten Eindruck kann ich sagen, dass sie mir für die kalte Jahreszeit, in der meine Hände trocken wie die Sahara sind, nicht reichhaltig genug sein wird. Im Herbst könnte sie noch gerade so ok sein von der Reichhaltigkeit her. Der Geruch ist im ersten Moment wirklich gewöhnungsbedürftig, denn die Creme riecht schon sehr extrem nach leicht süß-sauren Beeren. Glücklicherweise verfliegt der Duft einigermaßen schnell. Toll finde ich, dass die Creme super schnell einzieht und keinen lästigen Film hinterlässt. Ein echter Pluspunkt!


SANTE Naturkosmetik Perfect Definition Mascara - Originalgröße - 8 ml - 11,95 €

Nachdem ich in letzter Zeit auf viele Drogeriemascaras immer wieder mit roten Augen reagiert habe und sich meine Avène Mascara, die ich von ihrer Wirkung und Sensitivität her wirklich großartig finde, langsam dem Ende neigt, kommt ein neues Testobjekt in Form der SANTE Mascara gerade recht. Klassisches Schwarz, Gummibürstchen, geschmeidiger Tubeninhalt - wir zwei könnten Freunde werden! :D 


Joa, das war's auch schon! Das fünfte Produkt hätte der Maybelline Color Elixir sein sollen, leider fehlte er, wie bereits erwähnt, in meiner Box. Ich bin gespannt, wann mein fehlendes Produkt bei mir eintreffen wird. Ich hoffe, man lässt mich nicht zu lange zappeln. :D


Wie immer lag der Box noch ein bisschen Werbung sowie ein paar Gutscheine bei, unter anderem ein 5 € Gutschein von Zalando, den ich immer gebrauchen kann. 

Wie gefällt euch die Glossybox Pop Art Edition? Zufrieden oder enttäuscht? Was war in eurer Box enthalten? 

Mittwoch, 1. Oktober 2014

[nails] Maybelline Colorshow Vinyl LE


Seit ein paar Wochen steht die Maybelline Colorshow Vinyl Limited Edition in den Regalen der Drogeriemärkte. Da ich die Colorshow Editionen meist wirklich sehr ansprechend finde, habe ich mich umso mehr gefreut, als vor Kurzem ein Päckchen mit allen vier Lacken bei mir eintrudelte. :) 

Bei der Vinyl LE dreht sich alles um die elastische Konsistenz der Lacke sowie das halb-matte Finish, das Markenzeichen dieser Kollektion ist. Dieses besondere Finish kommt zustande durch die gezielte Kombination mit hochglänzenden Silikonen. Ganz ehrlich, war ich mir nicht ganz sicher, ob mir der Effekt gefallen würde, denn entweder trage ich glänzenden Lack (zur Zeit vorrangig) oder eben matten, aber eine Mischung aus beidem? 


v.l.n.r. 
404 Black To The Basics: tiefes Schwarz
400 Grey Beats: helles Grau-Weiß
401 Teal The Deal: strahlendes Blau/Türkis
403 Record Red: leuchtendes Rot
je 7 ml, um 2 €/Stk.

Die Kollektion besteht aus 4 Farben, die ich bis auf den strahlend blauen Farbton als eher klassisch und somit als absolut alltagstauglich bezeichnen würde. Der Pinsel ist nicht zu dick und nicht zu dünn, gerade abgeschnitten (juhu!) und gefällt mir für den Auftrag wirklich gut. Was mir an der Konsistenz der Lacke auffällt, ist, dass sie eher hoch und somit die Lacke eher dickflüssig sind. Normalerweise bin ich kein Fan von dickflüssigen Nagellacken, da sie sich meist nur ungleichmäßig auftragen lassen, hier lässt sich jedoch mit einer ruhigen Hand aber ein schönes Ergebnis erzielen. Man muss kleine Patzer allerdings sofort (!) reparieren, da der Lack schnell antrocknet und sich sonst unschöne Kerben ins Finish einschleichen. Hier habe ich schon deutlich Besseres von Maybelline gesehen, aber wie gesagt, wer flink ist, der wird auch hieran seine Freude haben und wahrscheinlich die dickflüssige Konsistenz als gar nicht so störend empfinden. ;) Deckend sind die Lacke in der ersten Schicht, aus Gewohnheit und zur Sicherheit, dass später der Nagel nicht durchscheint, lackiere ich jedoch stets eine zweite.


Was mich überrascht hat, ist eindeutig die Trocknungszeit, denn diese ist für mein Empfinden gerade im Hinblick auf die massige Konsistenz doch recht gering. :) Zur Haltbarkeit kann ich nur bedingt etwas sagen, da ich meist mehrmals in der Woche neu lackiere. 2 Tage haben die Farben aber problemlos durchgehalten ohne sichtbare Tipwear. Das finde ich wirklich gut, wenn man bedenkt, dass man ja keinen Topcoat trägt, um das Finish nicht zu verändern. Nun aber endlich zum Finish, denn dieses gefällt mir ebenfalls sehr. :) Der halbmatte Effekt ist in meinen Augen je nach Lack unterschiedlich stark ausgeprägt. Ich empfinde es wirklich als schöne Mischung zwischen glänzend und matt

Es unterscheidet sich wirklich von einem reinen Matt-Finish, wie ich finde, denn es wirkt schon beinahe gummiartig, ähnlich dem Leder-Effekt, den einige Lacke mit sich bringen, nur eben wesentlich feiner und glatter. Auch das Gefühl ist leicht gummiartig, fast so als könne man den Lack einfach so abziehen, was natürlich (zum Glück!) nicht so einfach geht. :D Da muss man schon den Nagellackentferner zur Hand nehmen, der alles ruckzuck und problemlos entfernt. Einzig mit dem türkisfarbenen Lack hatte ich beim Ablackieren so meine Problemchen, da er meine Finger und Nägel total eingefärbt hat, so als hätte ich mit einem Schlumpf gekämpft.... und gewonnen! ^^ 


Von den "Farben" her sind meine Favoriten eindeutig Black To The Basics und Grey Beats, ein wirklich schönes, leicht schmutziges Weiß bzw. gaaaaaaanz, ganz helles Grau. Mag ich total! :) Der Rotton Record Red ist recht klassisch und findet sich von der Farbe her sicher in den meisten Sammlungen. Am wenigstens Gefallen gefunden habe ich an Teal The Deal, dem strahlenden Türkis-Blau, aber vor allem deswegen, weil mir die Farbe nicht steht. ;) 

Wie gefällt euch die Maybelline Colorshow Vinyl LE und die Idee des halbmatten Finishs? Habt ihr vielleicht auch schon den einen oder anderen Lack bei euch zuhause rumstehen? :)


// Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt //

Sonntag, 28. September 2014

[shopping] Meine Shopping-Ausbeute aus den USA


Heute komme ich endlich dazu, euch meine Shopping-Ausbeute aus unserem Urlaub zu zeigen. Wie ihr vielleicht in meinem Beitrag über das Shoppen in den USA bereits gelesen habt, finde ich, dass man in den Staaten wirklich phantastisch einkaufen kann. Das fängt bei Beauty-Kram an und hört bei Klamotten und Accessoires auf.

Ich will nicht lange um den heißen Brei herum reden.... hier sind meine mitgebrachten Schätze, darunter auch ein paar Geburtstagsgeschenke, die ich dort von meinem Freund bekommen habe, da mein Geburtstag ja in unsere Urlaubszeit gefallen ist. :)


Fangen wir direkt mit meinen Geburtstagsgeschenken an: das Victoria's Secret Bombshell Parfum stand schon lange auf meiner Wunschliste, leider ist es in Deutschland schwer zu bekommen und ich selbst war bei unseren Reisen in die USA immer zu geizig dafür. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass mein Freund mich damit zu meinem Geburtstag überrascht hat. :) Total gefreut habe ich mich auch über das Eyeliner-Set Draw The Line von Sephora mit Marken wie Urban Decay, Nars, Marc Jacobs, Stila und Kat Von D, das ich im Internet mehrfach angeschmachtet habe. <3 Mein neuer ständiger Begleiter ist nun die iPhone 5 - Tasche von Michael Kors, die ich ebenfalls zu meinem Geburtstag bekommen habe. 


Als Sephora Beauty Insider habe ich mir bei Sephora mein Geburtstagsgeschenk abholen dürfen. Es ist ein Set von Make Up For Ever, das eine Mascara und einen Lippenstift enthält. Total süß und ich habe mich riesig gefreut über diese schöne Zugabe. :) Zudem gab es bei meinen Sephora Einkäufen dieses Mal sogar ungefragt ein paar Pröbchen, was wirklich eher die Seltenheit beim Einkaufen in den beliebten Shops ist. 

v.l.n.r.: OPI From A To Pizzazz und Stir-fried Eggplant, Zoya Tinsley, Sinful Colors Let Me Go

v.l.n.r.: Sparitual Freedom, Marc Jacobs Petra, Maybelline Color Show Dust Of Bronze, Crabtree & Evelyn Sand/Beige Sable

Natürlich konnte ich auch an dem einen oder anderen Nagellack nicht vorbei gehen. Dass es dann doch aber wieder 8 Stück geworden sind, ist mir erst im Nachhinein zuhause aufgefallen. :'D Die beiden OPIs sowie den Lack von Sparitual habe ich super günstig für ein paar Dollars bei TJ Maxx ergattert. Der Nude-Lack von Crabtree & Evelyn war Bestandteil eines Sets, das ich in einem Outlet gekauft habe. Die anderen Lacke habe ich zum Normalpreis u.a. bei Ulta, Sephora, Walmart und Walgreens geholt. Ich bin derzeit total verliebt in den Lack von Marc Jacobs namens Petra. Er war sicher kein Schnäppchen, aber die Investition hat sich auf jeden Fall gelohnt. Bald werde ich mehr darüber berichten. :)



Da mir mein erstes Hourglass Produkt, das Ambient Lighting Powder, das ich mir im Frühjahr in der Farbe (wenn man wirklich von Farbe sprechen kann^^) Dim Light zugelegt habe, so sehr gefällt, durfte ein weiteres Puder aus dem Hause Hourglass mit, dieses Mal in der Farbe Ethereal Light. Zudem durfte aus dergleichen Reihe von Hourglass ein Blush mit, nämlich Mood Exposure, das mir jetzt schon super gut gefällt. <3 <3 <3 Aus dem Sephora-Aufsteller kurz vor den Kassen durften noch ein paar Probiergrößen mit, darunter ein Lipgloss von Hourglass, das Go Brow Set von Anastasia Beverly Hills und die Naked Skin BB Cream von Urban Decay, die ich im Urlaub wirklich auch in der Farbe medium brauchte, da meine Dior BB Cream Dank täglichen Sonnenbadens mittlerweile viel zu hell war. :D Besonders gefreut habe ich mich, dass ich eeeeeendlich die PRO Palette von Lorac bei Ulta bekommen habe. Als wir im Frühjahr in Florida waren, war sie ständig überall ausverkauft.^^


Als Lippenpflegestift-Junkie konnte ich einfach nicht an bestimmten Produkten vorbei gehen. :D Mein Vorrat wurde nun wieder aufgestockt, unter anderem mit Marken wie eos, Yes to... und Baby Lips. Vor allem auf die Baby Lips Crystals, die ganz neu sind, bin ich total gespannt. 


Ebenfalls im Outlet bzw. bei TJ Maxx habe ich das Parfum Giving Grace von Philosophy sowie einen Toner von Burt's Bees Acne Solutions gefunden. Zudem habe ich noch einen recht neutralen und alltagstauglichen Color Whisper Lippi von Maybelline sowie ein Backup meines Heiligen Grals in Sachen Foundation-Pinsel, nämlich den Skin Perfecting Pinsel von ecotools, mitgenommen. Von dem Pinsel werde ich euch früher oder später bestimmt noch berichten. Der ist wirklich soooo toll! Hatte ihn mir ja im Frühjahr bereits in Miami gekauft und bin seither absolut begeistert. :)


Neben dem Abercrombie & Fitch Bodyspray, das es für 5 $ im Angebot gab, sehr ihr hier den Rest meines Crabtree & Evelyn Sets. Ich habe schon einiges von der Marke gelesen, finde aber, dass die Sachen echt übertrieben teuer sind. Durch den Outlet-Preis und eine besondere Back to School Aktion war das Set nun beinahe ein Schnapper. ;) Das Täschchen im Hintergrund war übrigens auch dabei. 


Endlich habe ich den Jergens Natural Glow Daily Moisturizer in der Farbe Fair to Medium gefunden. Immer wenn ich mal bei Walmart oder Target war, gab es den nämlich nur in dem dunkleren Farbton. Vom Geruch her finde ich die Lotion für ein bräunendes Produkt wirklich himmlisch. Ich mag ja sonst den Geruch von Selbstbräunern nicht, aber dieser hier in wirklich toll. Habe mir die Lotion vor allem für den Herbst gekauft, wenn meine aktuelle Sommerbräune am Verblassen ist. Ein Spontankauf bei Ulta war das Volumizing Spray von Paul Mitchell. :D Als hätte ich noch nicht genug Haarprodukte... Ein Dauerbrenner und auch dieses Mal wieder mit dabei sind die Reinigungstücher von Yes to Tomatoes. 


Auch bei Bath & Body Works musste ich wieder meine Standards holen, nämlich die Handseifen sowie die PocketBacs. Freundlicherweise hat mir eine Kundin an der Kasse ihren 20% Gutschein geschenkt, so dass ich auf die Angebote nochmal einen dicken Rabatt bekommen habe. Yayyyyyy! Wenn mein Koffer noch nicht so schwer gewesen wäre, hätte ich sicher noch ein paar andere BBW Produkte mitgenommen. In diesem Laden möchte ich am liebsten wohnen. :D


Neben all dem Schmink- und Pflegezeug habe ich auch ein paar andere süße Dinge gefunden, darunter diese süßen Minion Söckchen und diesen zuckersüßen Terminplaner mit hübschem Füchschen auf dem Cover. <3 

Sooo... das war's! Damit war mein Koffer bis obenhin voll. Ich habe auch noch ein paar Klamotten geshoppt, darunter Forever 21, Hollister, Abercrombie & Fitch und ein paar coole Sachen von Hot Topic. Auf dem Hinflug hat mein Koffer ca. 15 kg gewogen, auf dem Rückflug dann genau 23,0 kg. Als hätte ich das alles kalkuliert, denn mehr Gewicht hätte ich für Lau auch nicht mitnehmen dürfen. :'D 

Ich wünsche euch einen zauberhaften Sonntag! Falls euch bestimmte Produkte sehr interessieren und ihr darüber gerne etwas lesen und sehen möchtet, dann lasst es mich wissen. :)