Samstag, 26. Juli 2014

Glossybox Juli 2014 - Summer Holiday Edition


So langsam aber sicher hat sich die Glossybox wirklich zu meiner absoluten Lieblings-Beautybox gemausert. Hatte ich vor einem Jahr noch oft etwas zu kritisieren gehabt und war nur so medium-zufrieden, haben mir die Boxen aus den vergangenen Monaten wirklich ausgesprochen gut gefallen. Auch die aktuelle Summer Holiday Edition, die gestern endlich bei mir ankam, hat mich wirklich sehr positiv überrascht. :)


Und hier ist meine hübsche Box… Tadaaaaa! 


ModelCo Bronze-Shimmer - Originalgröße – 3,6 g – 18,00 €

Zwar habe ich mir gerade erst einen neuen Bronzer von Michael Kors zugelegt, dennoch freue ich mich total über das Produkt, das im Vorwege bereits auf Facebook für alle Neugierigen preisgegeben wurde. Da mein derzeitiger Bronzer, den ich täglich zuhause benutze, in seiner Verpackung wirklich sehr groß und wuchtig ist, freue ich mich umso mehr, dass dieser hier von ModelCo ein wirklich gutes Handtaschenformat besitzt. Der bronzige, leicht goldig schimmernde Farbton gefällt mir ebenfalls total gut, allerdings muss man beim Auftrag etwas aufpassen, da der Bronzer nicht so sehr fest ist, so dass man ggf. zu viel Produkt am Pinsel hat. Ansonsten ein wirklich sehr schönes Schätzchen.


Scholl Velvet Smooth Intensiv Serum - Originalgröße - 30 ml - 7,99 €

Ich mag die Produkte von Scholl, auch wenn ich bisher nur Cremes und keine Seren ausprobiert habe. Gerade jetzt im Sommer ist das in der Glossybox enthaltene Serum ein schönes Produkt, um die Füße streichelzart und somit endgültig sommerfit zu machen. Ausprobiert habe ich es bisher noch nicht, bin aber schon sehr gespannt. 


Demak’Up Sensitive Augen Make-Up Entferner Pads- Originalgröße – 30 Pads – 3,49 €

Ja, ich geb’s zu! Ich gehöre zu den Menschen, die es beim Abschminken gerne so einfach und komfortabel wie möglich haben, vor allem wenn ich auf Reisen bin. Warum einen Wattebausch mit AMU-Entferner tränken, wenn es die Teilchen schon fix und fertig gibt?! :D Leider habe ich mit vorgefertigten Entferner-Pads bisher wenig gute Erfahrungen gemacht, weswegen ich dann doch auf die altbewährte Methode zurückgreifen musste. Ich bin gespannt, ob mich das Produkt von Demak’Up überzeugen kann und somit mein treuer Reisebegleiter werden wird. 


Teeez Trend Cosmetics Beautiful Flat Stiff Brush - Originalgröße – 19,00 €

Ahhh, was für ein wunderhübscher Lidschatten-Pinsel! <3 Ich habe ja wirklich eine Obsession für hübsche Pinsel und ertappe mich oft dabei, wie ich über Pinselkäufe nachdenke – der Form wegen, der Optik wegen oder einfach nur, weil ein weiterer Pinsel jetzt gerade einfach mal schön wäre – und das, obwohl ich eigentlich genug Pinsel zuhause habe. Bei diesem hier könnte ich wohl kaum „nein!“ sagen – ist er nicht schön? Ich meine, hey – ich bin zufrieden mit meinen Pinseln von Real Techniques und auch der in der Naked 3 enthaltene Pinsel gefällt mir ausgesprochen gut, aber dieses Schätzchen macht mein Sammlerherz einfach glücklich. Danke, Glossybox! :D


Kneipp Schaum-Dusche Wachgeküsst - Probiergröße - 75 ml – ca. 1,88€

Über dieses gut duftende Schäumchen habe ich vor Kurzem erst hier berichtet und bin natürlich noch immer hin und weg von der Wachgeküsst Schaum-Dusche aus dem Hause Kneipp. Perfekt, dass ich den zarten Orangenduft nun auch auf Reisen unter der Dusche benutzen kann. :) 


Goodie

Dieses Mal gab es wieder ein interessantes Goodie, nämlich zwei Zahnpastaproben von Swiss Smile. Die Marke sagte mir bisher nichts, aber als Zugabe wirklich mal etwas anderes und in der Größe auch für den nächsten langen Flug eine schöne Begleitung im Handgepäck. 

Was soll ich sagen? Ich bin von der Glossybox ein weiteres Mal total begeistert. Bisher habe ich diesen Monat wirklich nur schöne Glossyboxen gesehen, auch wenn andere wirklich ganz anders zusammen gestellt sind als meine (teilweise war sogar Essie Nagellack dabei, worüber ich mich natürlich auch gefreut hätte – hehe :D). Tolles Motto, schöne Umsetzung! Ich hoffe sehr stark, dass es auch in den kommenden Monaten so gut weitergeht. *Laolaaaaa*

Wie gefällt euch die Glossybox Summer Holiday Edition? Was habt ihr Schönes in der Box gehabt und welches ist euer Lieblingsprodukt?

Sonntag, 20. Juli 2014

[body] Orangen-Schaum küsst Haut: Kneipp Schaum-Dusche - Wachgeküsst


Wie viele von euch habe auch ich ein besonders großes Faible für Duschkram sämtlicher Couleur.  :D Dank einer Test-Aktion von Rossmann wurde meine Sucht nach gutriechenden Schäumen wieder ordentlich angefüttert, denn ich durfte die Schaum-Dusche Wachgeküsst aus dem Hause Kneipp ausprobieren. Wie ich sicherlich hier und da schon mal erwähnt habe, hat mich die Marke Kneipp nie so wirklich angesprochen, aber in letzter Zeit begegne ich immer mehr Kneipp Produkten, die ich wirklich interessant finde und die mich im Alltag auch wirklich überzeugen, darunter z.B. das Mandelblüten Hautzart Öl.


Beim ersten Blick auf die Verpackung und das Konzept der Schaum-Dusche von Kneipp kommen mir sofort die Duschschäume von meiner Lieblingsmarke Rituals in den Kopf, die mir mit 8 € aber doch auf Dauer etwas zu teuer sind. Die Schaum-Dusche von Kneipp ist mit knapp 5 € immerhin um beinahe die Hälfte günstiger - super! 


Vom Prinzip her funktioniert der Duschschaum von Kneipp wie jeder andere Duschschaum auch: Dosierkopf herunterdrücken, eine fast gelartige Flüssigkeit läuft hinaus, um dann in der Handfläche zu einem schönen Schaum heranzuwachsen. Ich mag diesen Übergang von fast flüssig zu schaumig total gerne und freue mich jeden Morgen unter der Dusche erneut, wenn der Schaum aufsteigt. :D Was ich beim Wachgeküsst Schaum von Kneipp jedoch wirklich genial finde, ist, dass er sooooo wunderbar weich ist. <3 Beim Auftragen des Schaums auf den Körper fühlt es sich an, als würde man mit einem seidigen Tuch darüber streifen - total zart und umschmeichelnd. Nach dem Duschen fühlt sich die Haut gepflegt und sauber an, ich benötige danach jedoch auf jeden Fall eine Feuchtigkeitspflege, da ich ein klein bisschen das Gefühl nicht los werde, dass der Schaum meine Haut etwas austrocknet. Aber ich creme mich ohnehin nach jeder Dusche ein, von daher ist das kein Umstand. 


Der zarte fruchtig-warme, aber trotzdem erfrischende Geruch der Orangenblüte gefällt mir dabei unheimlich gut. Ehrlich gesagt wäre Orangenduft wohl nie meine erste Wahl gewesen, wenn ich mich zwischen mehreren Düften entscheiden müsste. Der Duft hier ist jedoch nicht: bäm, Orange! und weg!, sondern eher: Sonne trifft auf Orangenbaum und ein leichter Windhauch lässt mich an dem Geruch teilhaben, mischt noch etwas Frische dazu und den Duft von Sommer. Der Duft ist wirklich nicht eindimensional und das ist es, was mir an dieser orangigen Komposition besonders gut gefällt. Der Duft bleibt zudem noch eine ganze Weile auf der Haut bestehen. :)

Der einzige Nachteil, den ich bei diesem Schaum (aber auch bei allen anderen Schäumen dieser Art von anderen Marken) sehe, ist, dass ich ihn entweder eindeutig mengenmäßig überdosiere oder aber die Menge von 200 ml, die als Schaum aus der Verpackung kommen, doch wirklich deutlich weniger sind als 200 ml eines normalen Duschgels. Von daher ist auch hier der Preis von 4,95 € kein richtiger Schnapper, aber da ich so begeistert davon bin, werde ich hier wie mit den Rituals Schäumen verfahren und ihn mir ab und zu einfach gönnen - ganz gleich, ob es nun schonend für den Geldbeutel ist oder nicht. 


Dem Päckchen von Rossmann lagen zudem noch Badekristalle bei: Alles wird gut. Soooo süß! Auch die Zusammenstellung Vanille - Macadamia - Honigextrakt klingt total verlockend. Auch wenn ich kein Badefan bin, aber wenn es draußen wieder etwas kühler wird, werde ich mir mal eine Wanne mit diesen Kristallen machen. :) 

Kennt ihr die Wachgeküsst Schaum-Dusche von Kneipp? Wie gefällt euch das Prinzip, direkt mit Schaum zu duschen? Oder doch lieber klassisch mit Duschgel?


// Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. //

Dienstag, 15. Juli 2014

Die myamericanbox Probierbox… oder: die traurigste Box des Jahres


Total aus dem Häuschen war ich, als ich über facebook von einer neuen monatliche Box, der sogenannten myamericanbox, erfuhr. Monatlich Food- und Nonfood-Artikel in einer Box zu erhalten, finde ich noch immer eine super Idee, zumal ich ja großer USA-Fan bin und auch gerne neue Dinge ausprobiere. Da es neben der "normalen" Monatsbox zu Beginn nun auch eine Probierbox geben sollte, die sich für knapp 10€ auch noch als ganz erschwinglich zeigt, habe ich mir diese direkt bestellt. Nach einer etwas längeren Lieferverzögerung kam die Probierbox heute endlich bei mir an und ich war schon ganz gespannt, was mich erwarten würde.


Der erste Blick in den Lieferkarton war bereits ernüchtern… Die Produkte liegen einzeln im Karton und sind nicht, wie bei anderen Boxen der Fall, noch von einer gesonderten Box, Karton o.ä. umgeben. Das Thema USA hätte man doch hier farblich wirklich gut aufgreifen können, finde ich. Nun ja, machen wir es eben etwas umweltschonender - finde ich im Grunde auch gut. Trotzdem bewahre ich in den hübschen Boxen anderer Anbieter gerne diverse Dinge auf. Aber man kann nicht alles haben… ;) Was wirklich zählt, ist ja der Inhalt, und auf den habe ich gedanklich große Stücke gesetzt, immerhin ist gerade im Nahrungsmittelbereich einiges möglich, was das Thema USA betrifft, und damit meine ich nicht einmal nur ungesunden Kram à la Süßigkeiten, Convenient-Zeug o.ä. Auch z.B. die Organic Food Schiene verbinde ich mit den USA, immerhin sind mir derartige Läden, Stände etc. zu Haufe bei meinen vergangenen USA Reisen begegnet.


Unter der großen Chips-Tüte, die mir direkt beim Öffnen des Kartons entgegen kam, hatten sich drei kleinere Produkte versteckt: ein Getränk, ein Stück Schokolade und ein kleines Tütchen mit Granulat zur Herstellung eines Getränks. Die Ausbeute hätte ich mir irgendwie doller vorgestellt, ohne jetzt im Vorwege schon zu viel meckern zu wollen…. -.-


Blair's Death Rain Buffalo Wing Potato Chips - 5 oz. (142 g) - 2,69 €

Da ich ein kleines Chips-Monster bin, treffen die Buffalo Wing Chips im Grunde genau meinen Geschmack. Probiert habe ich sie noch nicht, aber im Großen und Ganzen schmeckt mir so ein ungesunder Kram eigentlich fast immer. :D 


Hershey's Cookies 'n' Creme - 1.55 oz (43g) - 1,19 €

Genau diese Sorte Hershey's Schokolade kaufe ich mir auch jedes Mal, wenn wir in den USA sind. Es ist einfach meine absolute Lieblingssorte, auch wenn mein Freund findet, dass sie einfach nur eklig süß schmeckt. Mag ich ja. ;) Schade, dass es nur das kleine Täfelchen ist und nicht die Fullsize…


Big Red Dose - 12 fl. oz. (355 ml) - 1,19 €

Wuuuuah, kennt ihr noch das Big Red Kaugummi? Da ich schon seit Jahren kein Kaugummi mehr kaue, weiß ich gar nicht, ob es diese Sorte mit dem zimtigen Geschmack noch gibt. Früher mochte ich es auf jeden Fall total gerne. :D Aber ob ich so etwas trinken möchte - hab' Angst. Naja, dieser geschmackliche Nervenkitzel gehört bei dem Projekt 'USA inspirierte Box' einfach dazu. Augen zu und durch! *zisch*


Kool-Aid Soft Drink Mix - 0.15 oz. (4,2g) - 0,69 € (Made in Mexico :D)

Joa, also dieses Pülverchen ist irgendwie nicht so wirklich mein Fall. Ich mochte noch nie Getränke, die man sich selbst anmischen muss, am besten noch mit Sirup, Pulver oder Ähnlichem (Tee und Kaffee mal ausgenommen ;)). Ein Blick auf das Verfallsdatum sagt mir dann aber auch schnell, dass ich es nach dem 08.07.2014 nicht mehr benutzen sollte bzw. dass es an dem Tag abgelaufen ist. Ich bin ja sonst eigentlich nicht so zimperlich… gerade wenn an das Pulver kein Wasser oder sonstige Flüssigkeit herangekommen ist, dürfte es eigentlich nicht problematisch sein, so etwas noch zu verzehren, trotzdem finde ich es kein schönes Zeichen, ein solches Produkt in einer Box zu finden. Zumal die Lieferverzögerung, die ich eingangs erwähnt habe, unter anderem auch mit dem Verfall eines oder mehrerer Produkte zusammen hing. Hm…. find'sch nicht gut. :-/ Ich finde, so etwas hätte einem beim Packen der Boxen wirklich auffallen können und müssen, zumal die Produkte ja auch noch eigens von myamericambox.de mit Etiketten in deutscher Sprache versehen wurde. 


Hach man, ich hätte mir irgendwie so viel mehr von dieser Box erhofft. Versteht mich nicht falsch - die Sachen finde ich (bis auf das Kool-Aid Pülverchen) wirklich gut und auch passend bei so einem Motto, aber beim Zusammenrechnen stellt man sofort fest, dass der Warenwert bei knapp 6 € liegt, die Box aber 9,99 € gekostet hat. Ich gebe mich ja oft sehr schnell zufrieden, aber in diesem Fall sehe ich den Mehrwert für mich persönlich einfach nicht. Die Produkte selbst hätte ich problemlos im Internet aus Deutschland zu den genannten Preisen bestellen können. Mh - ich bin froh, dass es nur die Probierbox war und ich nicht vor lauter Euphorie direkt die normale Box geordert habe. 

Fazit: Idee immer noch gut, Umsetzung stark ausbaufähig! 

Ich kann mir vorstellen, dass es für eine neue Idee nie leicht ist, auf dem Markt Fuß zu fassen und dass man sicherlich mit einigen ärgerlichen Dingen wie unzuverlässige Lieferanten etc. zu kämpfen hat, aber wenn ich so eine Box zusammenstellen würde, dann würde ich mir 2 Fragen stellen: 1. Würde ich mich an Stelle des Käufers über diese oder jene Produkte zu einem Preis X freuen, damit zufrieden sein und einen Mehrwert sehen? und 2. Kann ich von meiner Idee leben bzw. so von ihr profitieren, wie ich es mir vorstelle? Kann ich eine oder gar beide Fragen ehrlich mit "nein" beantworten, dann ist es in meinen Augen nicht das richtige Konzept. Leider. :( 

Was haltet ihr von der Idee der Box mit Produkten aus den USA? Habt ihr die Box vielleicht auch bestellt und seid ähnlich enttäuscht wie ich? 

Samstag, 12. Juli 2014

[duft] Annick Goutal - Eau d'Hadrien: Zitrusfrüchte par excellence


Da ich schon lange auf der Suche nach einem sommerlichen Duft bin, habe ich mich ganz besonders gefreut, dass ich von easycosmetic.de ein Annick Goutal Schätzchen namens Eau d’Hadrien zum Testen zugeschickt bekommen habe. An dieser Stelle noch einmal einen lieben Dank für die freundliche und schnelle Bereitstellung. :)

Das Beauty-Outlet easycosmetic.de sagte mir bis dato nichts. Beim Stöbern im Shop habe ich schon einige interessante Marken gesichtet, darunter Butter London, Shiseido und zahlreiche Parfummarken, die mich ansprechen. Spätestens mein geliebtes Alien von Thierry Mugler werde ich mir hier nachbestellen und ein paar Euros sparen. 

Kommen wir nun aber zum Duft von Annick Goutal, um den es heute vorrangig gehen soll…



Duftbeschreibung:

Kopfnote: Zitrone, Cedrat (Citrus Medica), Grapefruit, Mandarine
Herznote: Ylang-Ylang, Aldehyde
Basisnote: Zypresse

Als ich mir die Duftbeschreibung von Eau d’Hadrien durchgelesen habe, war ich mir nicht sicher, ob mir die geballte Ladung Zitrusfrüchte gefallen würde oder nicht. Generell mag ich zitronige Düfte, aber bei diesen Düften schwebt immer meine Angst mit, dass es zum einen zu künstlich riechen könnte, zum anderen vom Duft her eher nach Spülmittel duftet - diese Assoziation kommen mir irgendwie immer, wenn ich an Zitronenduft denke. :D Da ich mich vor Kurzem aber auf den ersten Schnupperversuch in Jo Malones Verbenas of Provence verliebt habe, hatte ich nun auch große Hoffnungen an die zitruslastige Komposition aus dem Hause Goutal. 

Inspiriert vom Roman „Die Erinnerungen des Kaisers Hadrian“ der belgischen Schriftstellerin Marguerite Yourcenar kreierte Annick Goutal 1981 diesen Duft und schleicht sich somit erst 33 Jahre später in mein Leben. Warum nun gerade der römische Kaiser für diesen Duft Modell stand, sei mal so dahin gestellt. Fakt ist aber, das man sich beim ersten Sprühstoß sofort dorthin versetzt fühlt, wo Kaiser Hadrian friedlich regiert hat: in den Süden. 



Zwar schlägt einem die Zitrone in den ersten Momenten der Duftentfaltung ganz schön ins Gesicht, aber nicht künstlich oder gar unangenehm, sondern eher so, dass sie einem mit aller Kraft sommerliche Gefühle einhauchen möchte. Schon nach wenigen Minuten wird aus dem zunächst eindimensionalen Duft ein wahrer Zitrusmix, der schon bald durch die würzige Note der Cypresse ereilt wird. Mir gefällt der Duft am besten nach etwa 10 Minuten, denn da haben die Zitrusfrüchte ihren etwas sauren Charakter verloren und das Ganze wirkt viel wärmer, wie ein aromatischer Balsam, der die natürlichen Essenzen 1:1 wiederspiegelt. Ich rieche hier Natur und nichts Gekünsteltes. Ein schöner Sommerduft, der einen gedanklich an einen mediterranen Ort versetzt, an dem man am liebsten ewig verweilen möchte. Ewig... und genau hier ist der kleine Haken des Eau d’Hadrien, denn sehr langlebig ist dieser Duft leider nicht. Nach spätestens 2-3 Stunden suche ich den duftenden Traum des Südens, in dem ich gerade noch dämmerte, vergebens. 

Auch wenn ich mir aus eigenen Stücken wohl keinen Duft von Annick Goutal zugelegt hätte, bin ich nun doch froh, dass sich ihre und meine Wege gekreuzt haben. Schade ist allerdings wirklich, dass das duftende Intermezzo auf der Haut nicht wirklich von langer Dauer ist. 

Übrigens lassen sich alle Düfte von Annick Goutal layern, d.h. man kann sozusagen durch die persönliche Kombination der Goutal Düfte seinen eigenen Lieblingsduft erzeugen. Klingt super interessant in meinen Ohren. Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht?



Dem wohlriechenden Wässerchen von Annick Goutal lagen im Paket von eaycosmetics.de noch andere kleine Duftpröbchen zum Ausprobieren bei, darunter einige Düfte von Bond No. 9, von denen ich schon ab und zu mal gelesen habe, die mich aber aufgrund des Preises immer abgeschreckt haben. Lustigerweise ist „I love NY“ for her so gar nichts für mich, dafür gefällt mir das männliche Pendant in blau umso besser. :D Ein angenehmer Duft, den ich mit gutem Gewissen an meinen Freund weiterreichen werde. 

Wie riecht euer Sommer? Fruchtig, blumig oder ganz anders? :)


// Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt //

Sonntag, 6. Juli 2014

[lips] Revlon ColorStay Ultimate Suede Lipstick: Backstage


Nachdem ich von den Revlon ColorBurst Lip Butters so sehr begeistert war, wuchs mein Interesse für die anderen Lippenprodukte der Marke. Leider ist sie bei uns in den Läden nicht (mehr) zu erhalten, allerdings kann man vieles über Onlineshops, Ebay und co. beziehen, wodurch sich die Verfügbarkeit in meinen Augen nicht mehr so kompliziert gestaltet. Aus Florida habe ich mir vor gut 2 Monaten einen der Revlon ColorStay Suede Lipsticks mitgebracht, den ich euch heute vorstellen möchte.


Backstage ist ein beeriger, etwas dunklerer Rotton, der perfekt in mein Beuteschema passt. Die Verpackung finde ich zwar eher unspannend, aber wie immer geht es ja hauptsächlich um die inneren Werte, auch wenn ich gerade bei Kosmetik doch immer auch ein Augenmensch bin. :D Der Lippenstift wird mit einfachen Drehbewegungen aus der Verpackung gedreht, wobei es ein paar mal leise knackt - was auch immer das bedeuten soll, kaputt ist er scheinbar nicht, auch wenn ich beim ersten Benutzen schon dachte, ich hätte direkt wieder etwas ruiniert.^^


Beim "Suede"-Finish, das dieser Lippi mit sich bringt, musste ich irgendwie an die Suede Produkte von Lime Crime denken und habe mich daher auf ein mattes Finish eingestellt. Tatsächlich ist das Finish jedoch eher halbmatt, was mir aber ebenso gut gefällt. Der Auftrag ist - wie auch bei den Revlon ColorBurst Lip Butters - wirklich butterweich und pflegend und die Farbe glänzt ziemlich auf den Lippen und scheint im ersten Moment auch nicht so 100% deckend zu sein. Nach einer guten viertel Stunde jedoch hat sich das Finish in Richtung halbmatt verändert und die Farbe erscheint deutlich deckender und sitzt felsenfest. Ich bin wirklich erstaunt, dass Essen und Trinken problemlos damit funktioniert und die Farbe auch nach Stunden noch auf den Lippen zu sehen ist. Ich kann sogar meinen Lippenpflegestift ohne Probleme darüber auftragen, die Farbe bleibt und bleibt und bleibt…  Das ist wirklich unheimlich toll! Entfernen lässt sich die Farbe übrigens problemlos mit Make-up-Entferner. ;) 


Von diesem Exemplar der Revlon ColorStay Ultimate Suede Lipsticks bin ich auf jeden Fall schon einmal restlos begeistert und überlege derzeit, welche Farben ich mir als nächstes zulegen werde. 
Bei Shiningcosmetics sind einige Farben übrigens auf gut die Hälfte reduziert… ;) Für weitere Farbwünsche ist ebay mal wieder unser Freund - meine Beobachtungsliste wird immer voller. :D

Kennt ihr die Ultimate Suede Lipsticks von Revlon? Was sind eure liebsten Produkte der Marke?

Dienstag, 1. Juli 2014

Rossmann Schön für mich-Box im Juni


Mit etwas Glück habe ich mir im vergangenen Monat eine der begehrten Schön für mich-Boxen von Rossmann erspielen können. Da ich zunächst kein Glück bei den vorangegangenen Boxen hatte, hatte ich auch diese hier gedanklich schon abgeschrieben, aber siehe da: beim letzten Versuch endlich gewonnen! :) 

Nachdem der Coupon mir per Post zugeschickt wurde und daraufhin eine gefühlte Ewigkeit auf meinem Schreibtisch herumlungerte, hatte ich am vergangenen Samstag endlich Zeit, meine Box beim nächstgelegenen Rossmann für 5 € abzuholen. 


Auf den ersten Blick lachte mich eine bunte Mischung an Produkten an - gut ausgewogen und aus nahezu jedem erdenklichen Pflege- und Beautybereich etwas. Wirklich toll!


Lavera Duschgel Lime Sensation - 150 ml

Über das Lime Sensation Duschgel von Lavera freue ich mich ganz besonders! Zum einen gefallen mir die Produkte der Naturkosmetikmarke ohnehin schon gut, zum anderen duftet das Duschgel auch unheimlich gut nach frischen Limetten, ohne dabei zu säuerlich daher zu kommen. Genau das Richtige für den Sommer! :) 


Wellness & Beauty Körperlotion Mango & Papaya - 250 ml

Nach der erfrischenden Dusche mit dem Lime Sensation Duschgel von Lavera kommt die fruchtig duftende Bodylotion der Rossmann Eigenmarke gerade recht. Als großer Mango-Fan trifft die Duftrichtung natürlich genau meinen Geschmack und auch von der Pflegewirkung her bin ich zufrieden mit der Lotion. Sie zieht schnell ein, hinterlässt keinen unangenehmen Film auf der Haut und versorgt trotzdem gut mit Feuchtigkeit. 


Kamill Hand & Nagelcreme Fresh - 75 ml

Mit der Kamill Hand & Nagelcreme wurde auch an die Hände gedacht, die gerade bei mir in letzter Zeit wieder extrem zur Trockenheit neigen (arbeitsbedingte Benutzung von Handdesinfektionsmittel sei Dank^^). Auch hier überzeugt der Duft auf voller Linie. Zitrone-Buttermilch…. mmmmmh. <3 Erinnert mich total an das Cornetto Buttermilch-Zitrone, das ich so gerne esse. :D


Rival de Loop Clean & Care Make-Up Entferner Balsam - 100 ml

Interessant finde ich auch den Make-up Entferner Balsam von der Eigenmarken Rival de Loop. Ausprobiert habe ich ihn noch nicht, aber ich bin schon sehr gespannt, ob er Wort hält und auch Augenmakeup schonend entfernt. Da ich gerade beim Thema Abschminken auch gerne herumexperimentiere, trifft Rossmann auch hier nochmal voll ins Schwarze!


Montagne Jeunesse Tuchmaske mit Roter Tonerde

Montagne Jeunesse konnte mich in der Vergangenheit bis auf wenige Ausnahmen wirklich überzeugen und ich freue mich, dass man die Produkte der Marke in letzter Zeit häufiger mal entdeckt, sei es in Drogerien oder im Internet. Damals hatte ich die "normalen" Gesichtsmasken ausprobiert (meinen Beitrag dazu findet ihr hier), als nächstes wird dann diese Tuchmaske an der Reihe sein. Ich freue mich drauf!


Yoppy Flower Glam Edp - 50 ml

Mit den Parfums von Yoppy habe ich bisher noch keine Erfahrungen gemacht, auch wenn man gerade in letzter Zeit auf Blogs recht häufig darüber liest. Eine wirklich tolle Überraschung in so einer 5€ günstigen Box! Einzig der doch recht florale Duft sagt mir nicht so wirklich zu, was aber nicht so schlimm ist, da eine Abnehmerin sicher schnell gefunden ist. ;) 


Rival de Loop Push-Up Mascara & Alterra Kajal Eyeliner in 01 Black

Auch ein paar Produkte aus dem Bereich dekorative Kosmetik haben es in die Schön für mich-Box im Juni geschafft. Mit Mascara und Eyeliner kann man bei mir ohnehin nie etwas falsch machen, gerade wenn es sich um die Standard"farbe" Schwarz handelt. Besonders auf die Push-Up Mascara bin ich sehr gespannt. 


Rival de Loop Nail Pearls

Da waren die Nagelperlen so lange in aller Munde und auch ich habe mich schon an dem einen oder anderen Produkt ausprobiert und festgestellt, dass es so wirklich alltagstauglich natürlich nicht ist. Bei mir ist hinsichtlich solchen Nagelspielereien wie Perlen, Federn, Samt-Flöckchen mittlerweile wirklich die Luft raus und so sind diese Nail Pearls von Rival de Loop das einzige Produkt in dieser Box, mit dem ich nicht so wirklich etwas anfangen kann. Trotzdem wird sich die eine oder andere, die diesen Nagel-Trend noch nicht ausprobiert hat, sicher beim Öffnen der Box gefreut haben. ;)

Ich bin wirklich begeistert von der Schön für mich-Box und finde, dass man für nur 5€ hier wirklich einiges geboten bekommt. Zudem sind es, vielleicht mit Ausnahme der Nagelperlen, alles Produkte, die man auch mal aufbraucht und die sich leicht in die tägliche Beauty- und Pflegeroutine integrieren lassen. Ich werde also auch in den kommenden Monaten immer wieder mein Glück auf der Facebook Fanpage von Rossmann versuchen und drücke allen, die sich ebenfalls für die Schön für mich-Box interessieren, kräftig die Däumchen. :)

Wie gefällt euch die Box? Hattet ihr auch Glück im Juni? 

Sonntag, 22. Juni 2014

[beauty] Wolkenseifen Deo Creme: Schweißhemmung ohne Aluminiumsalze


Lange Zeit war ich fester Überzeugung, dass die einzigen Deos, die wirklich effektiv gegen Schweißgerüche und Achselnässe vorgehen, Aluminium bzw. dessen Salze enthalten müssen. Die Effektivität von Aluminiumsalzen gegen das Schwitzen ist nicht nur bewiesen, sondern zum Unmut vieler auch in den meisten handelsüblichen Deodorants realisiert. 

Warum sind Aluminiumsalze eigentlich so problematisch?


In der Forschung gibt es, was Aluminiumsalze angeht, noch sehr viele Fragezeichen. Vermutet wird ein Eindringen des Aluminiums über die Haut und eine Anreicherung im Körper verbunden mit der Vermutung einer noch nicht greifbaren Spannbreite möglicher Erkrankung wie Brustkrebs oder Alzheimer. Von welchen Mengen der Anreicherung gesprochen wird ist bisher genauso unklar wie die Frage, ob die pathologischen Veränderungen an Körpergeweben wirklich etwas mit einer erhöhten Aluminiumexposition zu tun haben. Wie ihr an meinen Formulierungen erkennen könnt, ist so wirklich klar noch gar nichts. Dazu fehlen einfach Daten aus wirklichen Langzeitbeobachtungen. Dennoch steht das Leichtmetall ganz schön in der Kritik und viele suchen aus diesem Grund - wahrscheinlich zu Recht -passende Alternativen. 

Ich habe an und für sich keine Probleme damit, Produkte mit Aluminiumsalzen auf meine Haut aufzutragen. Zum einen deswegen, weil wir auch nicht wissen, was andere Substanzen mit unserem Körper anrichten können, die wir hier und da als Alternative zu Rate ziehen würden, zum anderen natürlich, weil so wirklich bewiesen ja noch nichts ist. Nichtsdestotrotz haben mich viele, viele positive Berichte über die Wolkenseifen Deo Creme dahin gehend beeinflusst, dass ich sie vor einigen Monaten auch endlich bestellt habe. Selbstverständlich hat auch hier die zuckersüße Verpackung wieder einmal eine große Rolle für meine Kaufentscheidung gespielt. :D    


Entschieden habe ich mich für die Deo Creme "Perfect Day", die auffällig nach Nivea Creme duftet. Ein Geruch, den ich wirklich gerne mag und der aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken ist, immerhin schleppe ich meine Nivea Creme immer überall mit hin - und das schon seit Jahren. :D Im kleinen Kunststofftiegel sind 25 ml enthalten. Die Deo Creme ist aber auch mit der doppelten Menge erhältlich. 
Von der Konsistenz her ist die Deo Creme cremig, aber etwas fester als man es von "richtiger" Creme kennt. Zudem ist sie leicht körnig, was mich aber nicht wirklich stört. Die Creme lässt sich problemlos mit den Fingern aus dem Tiegel entnehmen und auf der Achselhaut auftragen. Dort weißt sie etwas nach, glücklicherweise konnte ich bislang aber noch keine Flecken auf meinen meist dunklen Klamotten entdecken. 
Ich teste die Deo Creme nun seit ca. 2 Monaten recht konsequent. Nur wenn es mal etwas schneller gehen muss, greife ich dann doch zu meinem Rexona Deo Stick. ;) Die Wirkung hat mich bisher wirklich überzeugt. Gerade am heißen Pfingstwochenende, das ich wie jedes Jahr auf dem WGT in Leipzig verbracht habe, hat es mir wirklich treue Dienste geleistet. Keine Gerüche und keine Nässe! Ich muss wirklich zugeben, dass ich das nicht erwartet hätte und wirklich überrascht bin. Ich gehöre normalerweise zum Glück nicht zu den Menschen, die immer mit Schweißflecken auf Klamotten zu kämpfen haben, dennoch möchte ich mich mit meinem Deo aber sicher fühlen, gerade auch, was unangenehme Gerüche angeht. Und sicher fühle ich mich mit der Deo Creme. :) 


Mengenmäßig benötigt man übrigens von der Deo Creme recht wenig. Die Menge, die ihr auf dem Bild an meiner Fingerspitze seht, reicht locker für eine Achsel. Am besten tastet man sich mit wenig Produkt an die benötigte Menge pro Achsel heran, bis die Haut ganz leicht mit der Creme bedeckt ist. Danke an Lilo für das Erfragen der benötigten Menge! :) Auch Lydia hat in meinem Facebook Post zu diesem Artikel noch einen hilfreichen Tipp ergänzt: die Deo Creme auf die nicht ganz trockene Achsel auszutragen, erleichtert das Verteilen. Danke! :) Das werde ich morgen früh nach dem Duschen direkt einmal ausprobieren.
  


Für die Inhaltsstoff-Begeisterten unter uns habe ich nochmal den Boden des Tiegels mit der Auflistung abgelichtet. Auf Codecheck findet ihr natürlich ebenfalls noch einige Infos zu den Inhaltsstoffen. 

Momentan kommen die fleißigen Bienchen bei Wolkenseifen übrigens gar nicht mit der Produktion der Deo Cremes hinterher, weswegen viele erst ab Ende Juni wieder erhältlich sein werden. Wenn dieser Tiegel leer ist, werde ich auf jeden Fall auch noch eine weitere Sorte ausprobieren. 

Kennt ihr die Deo Creme von Wolkenseifen? Wie sind eure Erfahrungen damit? :)