Freitag, 24. Juli 2015

[hair] Aussie 3 Miracle Oil Reconstructor - Federleichte Ölpflege


Meine Neugier hat mal wieder gesiegt! Obwohl ich noch mehr als genug Haaröle in Gebrauch habe, musste das neue 3 Miracle Oil von Aussie beim letzten dm-Besuch unbedingt mit. Bei den veranschlagten 8,95 € musste ich zwar erst einmal schlucken - immerhin handelt es sich um ein Drogerieprodukt -, aber nichtsdestotrotz war die Neugier größer und so wanderten die Flocken gedankenlos aus meinem Portemonnaie in die Kasse des Drogeriemarkts. :D 


Aussie 3 Miracle Oil Reconstructor - 100 ml - 8,95 €

Mit Haarprodukten kann man mich immer bekommen, vor allem wenn sie Hilfe für geschädigtes Haar versprechen. Das selbsternannte "Öl-Wunder" von Aussie verspricht eine sichtbar geglättete Haaroberfläche und seidig weichen Glanz, ohne das Haar dabei zu beschweren oder zu fetten. Enthalten sind unter anderem australisches Macadamianussöl und australisches Jojobaöl sowie Avocadoöl, die die Haare pflegen und nähren sollen. 


Ein Blick auf die Inhaltsstoffliste offenbart - wie in vielen Haarölen - jedoch direkt als anführende Substanzen auch die üblichen verdächtigen, nicht-wasserlöslichen Silikone bzw. Silikonöle Cyclopentasiloxane und Dimethiconol. Ich oute mich hier mal wieder als Silikon-Verfechterin, da ich bei meiner Haarstruktur nur schwer mit Produkten ohne Silikone zurecht komme. Zudem führt die Liste auch Parfum (nicht näher deklariert, d.h. aus nicht-allergisierenden Stoffen aufgebautes Parfumgemisch) die Liste an. Erst dann folgen die pflegenden Öle. So oder so ähnlich sind übrigens viele Haaröle aufgebaut, weswegen ich hier Aussie nun nicht alleine den schwarzen Peter zuschieben werde. Dennoch bin ich immer wieder überrascht, wie viele Produkte mit "Pflege" deklariert sind, die dann aber doch Inhaltsstoffe enthalten, die man mit klarem Verstand nicht zwangsläufig dem Begriff Pflege unterstellen würde. ;) 


Doch auch auf die Wirkung kommt es ja an, richtig? Deswegen muss ich direkt gestehen, dass mir diese Silikonbombe von ihrer Wirkung her phantastisch gefällt. :D Das Öl an sich ist klar und fühlt sich nicht so mächtig an wie die meisten Haaröle. Dank der leichten Textur läuft man dadurch weniger Gefahr, das Produkt über zu dosieren, was gerade bei feinem oder dünnem Haar ein wirklicher Benefit ist. Durch den praktischen Pumpspender gelangt stets nur eine kleine Menge Öl aus der dunklen Plastikflasche, die im ersten Moment aussieht wie Braunglas. An Anwendungsmöglichkeiten gibt es auch einige: vor der Haarwäsche (quasi als "Kur", einwirken lassen und dann auswaschen), im handtuchtrockenen Haar verteilen (so mache ich es) oder als Glanz-Finish in trockenem Haar. 


Trage ich 2-3 Pumphübe des Öl in meinem handtuchtrockenen Haar auf, merke ich sofort, dass sich meine Haare super weich und glatt anfühlen. Das Durchkämmen gelingt dadurch noch besser und nach dem Föhnen sehen meine Haare deutlich gesünder aus und fühlen sich auch so an. Der Effekt hält bei mir bis zur nächsten Haarwäsche, d.h. auch am zweiten Tag nach dem Haarewaschen sehen meine Haare noch schön glatt, glänzend und gesund aus. Das finde ich echt super! Zudem duftet das Öl wirklich wundervoll - leicht blumig mit einer dezenten Kokosnote.


Auch wenn die Inhaltsstoffe sicher nicht ausschließlich vorbildlich sind, gefällt mir das 3 Miracle Oil von Aussie extrem gut. Obwohl der Preis für den Drogeriebereich nicht gerade ein Schnäppchen ist, denke ich, dass man mit den enthaltenen 100 ml lange hinkommt und sich der Preis dann letztlich über die Menge rechnet. Alles in Allem bin ich sogar überzeugter als z.B. vom sagenumwobenen Maroccanoil Haaröl, das ich persönlich ziemlich mächtig für meine Haare finde (und das im Übrigen ebenfalls dieselben Silikone wie das Exemplar von Aussie enthält).

Kennt ihr das 3 Miracle Oil von Aussie? Was sind eure liebsten Haaröle? 

Sonntag, 19. Juli 2015

Glossybox Juli 2015 - Vive la France Edition


Hach, ich liebe Glossybox für diese wunderbaren Designs der Boxen! Ist die Juli Ausgabe nicht süß? 'Vive la France' lautet das Motto im Monat des französischen Nationalfeiertags. Vom Inhalt her erwarte ich also zum einen Produkte von französischen Marken und zum anderen alles, was man irgendwie mit dem französischen Chic verbindet. Ich bin gespannt! 


Auch das Glossy Magazin ist dieses Mal wieder richtig süß gestaltet. Und der Inhalt?


Auf den ersten Blick gefällt mir die Mischung richtig gut. Ich entdecke etwas für die Haare, etwas für die Äuglein und die Lippen und etwas für's Gesicht. Fein! :) 


Manna Kadar Cosmetics Lash Primer - Originalgröße - 4 g - 21,30 €

Dieses Produkt befindet sich in jeder Box diesen Monat. Ich für meinen Teil freue mich darüber und bin gespannt, was dieser Lash Primer kann. Die französische Marke sagte mir bis dato nichts, aber gerade das finde ich auch so spannend an diesen Beautyboxen. Vor einigen Jahren habe ich solche Lash Primer sehr gerne benutzt, aber irgendwann habe ich einfach vergessen, einen nachzukaufen. :D Es geht natürlich auch ohne - klar! Sehr gut sogar, wie ich finde. Von daher bin ich gespannt, ob ich einen Benefit gegenüber dem Auftrag ohne Lash Primer erkennen kann.


Noxidoxi Enhancing Serum Base - Sondergröße - 25 ml - 33,25 €

Ich liebe ja Seren seit geraumer Zeit total! Auch von der Marke Noxidoxi habe ich bisher noch nichts gehört, was das Serum aber verspricht, macht mich wirklich neugierig. Es hilft Dank seiner antioxidativen und entzündungshemmenden Inhaltsstoffe, die Haut vor schädigenden Umwelteinflüssen zu schützen. Zudem soll es 24 Stunden lang Feuchtigkeit spenden. Diese Kombi klingt unheimlich toll. Ich bin super gespannt! :)


Avène Eau Thermale - Originalgröße - 50 ml - 2,95 €

Noch in meinem vorletzten Post habe ich über meine Liebe zu Thermalwasser geschrieben und nun bekomme ich direkt Nachschub. Jippi :) Das Thermalwasser von Avène mag ich auch sehr gerne und vor der Tagespflege aufgesprüht, wirkt es einfach großartig. <3 


Elvital - Sun Defense Schützendes Sommer-Shampoo - Originalgröße - 250 ml - 2,99 €

Ui, darüber werden sich doch sicher wieder einige aufregen! :D Elvital in einer Glossybox - oh, oh, oh. Ganz ehrlich ist es mir eigentlich schnuppe, ob die Marken, die in der Glossybox enthalten sind, auch in einer Drogerie zu erhalten sind oder nicht. Für mich zählt viel mehr, ob ich das Produkt X gebrauchen kann oder nicht. Und ein Shampoo mit Sommerbezug, das die Haare vor Sonnenschäden schützt- das ist doch super! Duften tut es schon einmal toll. :) 


LOLLIPOS MAKE UP Lip Balm Delicieuse - Originalgröße - 10 ml - 4,95 €

Och joar, Lippenzeugs geht immer! :D Und vor allem, wenn es in einer so süßen Verpackung daher kommt. Der farblose Lipbalm enthält unter anderem Bienenwachs und Macadamianussöl und schützt die Lippen so vor dem Austrocknen. Ich finde, er fühlt sich einfach fabelhaft auf den Lippen an. Er hinterlässt einen leichten Film, was ich sehr angenehm finde. Der Geschmack ist recht dezent süß, was mir ebenfalls gut gefällt. Allerdings finde ich, dass sich das Tübchen für die angeblich enthaltenen 10 ml recht leer anfühlt. Komisch. :-/


Goodie

Als kleines Geschenk ist dieses Mal ein Self-Tanning Tuch der Marke COMODYNES enthalten. Da ich wirklich großen Respekt vor Selbstbräunern habe, wird es aber wohl verpackt bleiben. Zudem bin ich mir nicht sicher, für wie viel Körperfläche dieses eine Tuch tatsächlich reichen wird. Und nur ein Bein zu bräunen? Das sähe, glaub ich, etwas komisch aus. :D Nun ja, vielleicht findet sich ja auch noch jemand, der damit seine Freude haben wird. ;)

Ich muss sagen, dass mir die Glossybox in diesem Monat wirklich wieder einmal sehr gut gefällt. Bis auf das Selbstbräunertuch kann ich mit jedem Produkt etwas anfangen. Mein Highlight ist übrigens das Serum von Noxidoxi. :)

Wie gefällt euch die Vive la France Edition? Zufrieden oder enttäuscht? 

Donnerstag, 16. Juli 2015

[face] Nivea Cellular Perfect Skin Tagespflege LSF 15 & Korrigierende Augenpflege


Perfect Skin! Perfekte Haut! Auf solche Werbeversprechen springe ich tatsächlich so gut wie immer sofort an. Aber wer wünscht ihn sich auch nicht, den ewig jugendlich strahlenden, ebenmäßigen Teint, der einen schon direkt morgens nach dem Aufstehen beim Blick in den Spiegel anlächelt und geradezu schreit: "Ich bin topfit! Das wird ein toller Tag!". 
Zumindest bei mir sieht die Realität eher so aus: mit kleinen Äuglein stehe ich vor dem Spiegel und denke mir beim Anblick des verschlafenen Zottelmonsters:"Ich kenne dich nicht, aber ich wasche dich." :D Perfekte Haut wäre also wirklich ein super Bonus, von dem sicher jede/r ab und zu träumt. Nivea will diesen Wunsch nun wahr machen, zumindest suggeriert dies die seit einigen Monaten auf dem Markt befindliche Pflegeserie Perfect Skin. Danke an Rossmann für's Zuschicken der Produkte, damit ich mich von der Wirkung dieser potentiellen Wundermittelchen überzeugen kann! 


Die Nivea Cellular Perfect Skin Reihe besteht aus insgesamt vier Produkten, darunter das Perfektionierende Tagesfluid LSF 15, die Nacht Essenz, die Tagespflege LSF 15 und die Korrigierende Augenpflege. Letztere beide Produkte teste ich nun schon seit einigen Monaten und da sich der Inhalt langsam dem Ende neigt, ist es nun wohl Zeit für ein Fazit. 
Das Geheimnis hinter der perfektionierenden Pflegeformel der Cellular Perfect Skin Produkte sind laut Herstellerangaben gewisse Inhaltsstoffe, die die jugendliche Ausstrahlung der Haut fördern und sie zum Strahlen bringen:
Lumicinol dient dazu, den Hautton auszugleichen, indem es sozusagen als Gegenspieler des Enzyms Tyrosinase, das an der Synthese des Hautpigments Melanin beteiligt ist, eine übermäßige Melaninproduktion unterbindet und damit Pigment- und Altersflecken sowie Hauttonunregelmäßigkeiten vorbeugt. Mikro-Pigmente reflektieren Licht und bringen die Haut zum Strahlen. Magnolienextrakt wirkt antientzündlich und antibakteriell sowie antioxidativ und beugt damit unter anderem schädigenden Einflüssen vor, die die Haut vorzeitig altern lassen.


Nivea Cellular Perfect Skin Tagespflege LSF 15 - 50 ml - ca. 14,00 €

Ich muss gestehen, dass ich mich bisher an Gesichtscremes von Nivea nicht herangewagt hatte. Da es um diese Produkt-Reihe bereits einige positive Stimmen gab, war ich gerade auf die Tagespflege LSF 15 umso gespannter. Was beim Öffnen des hübschen Tiegels zunächst auffällt, ist der extreme Geruch. Zwar steht Parfum auf der Inhaltsstoffliste erst an vorletzter Stelle, aber im Grunde genommen brauche ich Parfum in einer TagesPFLEGE nicht. Wer also ein empfindliches Näschen hat, der wird den Tiegel sicher direkt beiseite stellen. Da der Duft an und für sich nicht schlecht ist, habe ich in den vergangenen Monaten aber versucht, ihn morgens nach dem Aufstehen zu ertragen. Es geht. ;) Die weiße Tagescreme ist von der Konsistenz her sehr weich und reichhaltig, lässt sich aber dennoch auch bei meiner Mischhaut gut einarbeiten. Es dauert allerdings etwas, bis ich Foundation darüber auftragen kann, weil die Creme nur langsam einzieht. Wenn dieser Schritt allerdings geschafft ist, hinterlässt sie die Haut weich und geglättet, was mir sehr gefällt und was ich den enthaltenen Silikonen zuschreibe. 


Nach der besagten Wartezeit lassen sich nachfolgende Produkte problemlos auftragen. Dass meine Haut nun allerdings perfektioniert sein soll, davon sehe ich nicht wirklich viel, nicht einmal nach mehrmonatiger Anwendung. Von daher ist die Nivea Cellular Perfect Skin Tagespflege LSF 15 nicht mehr und nicht weniger als eine solide Tagescreme. Grundsätzlich ist mir diese Tatsache aber etwas zu wenig, wenn man das Versprechen perfektionierter Haut bedenkt. Gerade bei dem Preis würde ich beim nächsten Einkauf sicher zu einem anderen Drogerieprodukt greifen.   


Nivea Cellular Perfect Skin Korrigierende Augenpflege - 15 ml - ca. 13,00 €

Dass ich bei Augencreme generell erst einmal skeptisch bin und ich es mit meinen sensiblen Äuglein bei vielen Produkten oft nicht leicht habe, habe ich hier und da sicher schon einmal erwähnt. Umso mehr Respekt hatte ich vor dieser leicht getönten Variante von Nivea, die der Augenpartie ein strahlendes Aussehen verleihen will. Die beigefarbene Creme lässt sich einfach aus der schmalen Tube drücken und sich gut dosieren. Man benötigt für die Augenregion wirklich nur eine kleine Menge, so dass das kleine Tübchen für den Preis wirklich ergiebig ist. Von der Farbgebung der Creme her hatte ich zunächst Bedenken, wurde aber nach der ersten Anwendung eines Besseren belehrt.


Farblich verschmilzt die Creme, die wie auch die Tagescreme mit einem LSF 15 daher kommt, mit meinem eher hellen Hautton und ist unter den Augen sogar leicht deckend. Dadurch lassen sich Anflüge von Augenschatten echt gut korrigieren - bei richtigen Augenringen schätze ich die Wirkung der Augencreme allerdings als unzureichend ein. Zudem ist sie in meinen Augen auch kein Concealerersatz. Dafür lässt sich im Nachhinein aufgetragener Concealer aber umso besser in die Augenpartie einarbeiten, wie ich finde. Toll finde ich auch, dass die am Auge aufgetragenen Produkte wie Concealer oder Highlighter für mein Empfinden auch länger halten und somit die Augen länger frisch aussehen. Mir würde gerade an Sommertagen auch nur der Effekt der Nivea Cellular Perfect Skin Korrigierende Augenpflege ausreichen, da sie auch schon solo ein strahlendes Ergebnis schafft. Zudem ist sie wirklich super sensitiv zu meinen Augen. Da ich selbst noch nicht wirklich Falten um die Augen herum habe, kann ich zu dem faltenmildernden Effekt wenig sagen. Was ich aber sagen kann, ist, dass ich grundsätzlich nach der Verwendung der Creme das Gefühl habe, wacher und frischer um die Augen herum auszusehen. Diese Augencreme ist für mich ein absoluter Überraschungskandidat, den ich mir mit Sicherheit nachkaufen werde!

Auch wenn ich es nicht wahrhaben will, zeigt es dieser Produkttest doch erneut: es gibt keine Beautyprodukte, die einem einen perfekten Teint schenken. Auch wenn ich sehr angetan bin von der Korrigierenden Augenpflege LSF 15, bin ich im Großen und Ganzen nicht so wirklich überzeugt von der Perfect Skin Serie. Gerade bei der Tagescreme hätte ich mir nämlich ein bisschen mehr erhofft. Demnach bekommt man die perfekte Haut also scheinbar nicht für ein paar Euro mit der aktuellen Tagespflege mitgeliefert, sondern man muss sie sich erarbeiten... mit gesunder Ernährung, Sport, ausreichend Schlaf und...und...und. Ich wusste doch, dass es wieder einen Haken gibt! Trotzdem träume ich nun weiter von ebenmäßiger Schneewittchenhaut. :D

Kennt ihr die Produkte der Nivea Cellular Perfect Skin Reihe? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? 


// Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt //  

Samstag, 11. Juli 2015

[beauty] Meine Sommer-Favoriten 2015


Ich finde es so toll, dass es endlich richtig Sommer ist! Zwar sind Temperaturen um die 40 °C - wie z.B. vergangenen Samstag - oft schwer zu ertragen, aber trotzdem gefällt mir das deutlich besser als die ewige graue Kälte. Aus diesem Grund möchte ich euch heute auch diejenigen Produkte zeigen, die ich besonders gerne bei heißen Temperaturen verwende und die meine aktuellen Lieblinge sind. 


Ich habe keine klare Präferenz für Duschgel-Düfte, denn ich mag von warmen, vanilligen Düften bis hin zu frisch-fruchtigen Gerüchen beinahe alles. Im Sommer sind es aber vor allem die fruchtigen Nuancen, die ich gerne beim Duschen rieche. Ganz besonders gut gefällt mir momentan das Duschgel Pochendes Herz von Balea mit Brombeer- und Veilchenduft, das mir im Rahmen des 20. Geburtstags von Balea zugeschickt wurde. Es duftet sehr intensiv fruchtig und süß und erfrischt an einem warmen Sommertag wirklich prima. Außerdem bleibt das frische Gefühl noch lange auf der Haut zurück. 


Das Aloe Fresh Bodygel von Vaseline hat mich an den besonders heißen Tagen wirklich gerettet. Ich stelle das Gel für mehrere Stunden in den Kühlschrank und "gele"(:D) mich nach dem Duschen damit ein. Es ist wirklich soooo erfrischend! Das Gel zieht auch recht schnell ein und spendet Dank Aloe ausreichend Feuchtigkeit. Bisher kannte ich die Produkte von Vaseline nur aus Amerika, habe aber vor ein-zwei Jahren gemerkt, dass sie auch in den Niederlanden verkauft werden. Perfekt, denn wir wohnen nicht weit von den niederländischen Grenze entfernt. 


Ich bin ja ein absoluter Fan von Thermalwasser-Sprays. Auch wenn viele behaupten: "Ist doch nur Wasser!", bin ich der Meinung, dass gerade die Thermalsprays von Vichy oder Avène doch noch etwas mehr für mich und meine Haut leisten als Wasser es kann. Aktuell habe ich das Eau Thermale von Vichy in Benutzung und verwende es als Erfrischung vor dem Auftragen meiner Tagescreme. So wird die Feuchtigkeit gut eingeschlossen und die Haut auch an anstrengenden Tagen gut versorgt. 


A propos Creme... für das Gesicht verwende ich ausschließlich Produkte mit Lichtschutzfaktor (LSF). Selbst im Winter achte ich darauf, dass ein LSF in irgendeiner Art und Weise in meinen Tagesprodukten enthalten ist, denn wie wir ja wissen, ist die Sonnenstrahlung der Hautalterungsfaktor Nr. 1! Während mir im Winter ein LSF von 15 reicht, darf es im Sommer gerne auch mal LSF 50 sein wie beim Daily Defense Sunscreen Broad Spectrum SPF 50 von boscia. Der Sonnenschutz wird durch eine Mischung aus anorganischen (Titandioxid, Zinkoxid) und organischen (Octinoxat) aufgebaut. Trotz des hohen Anteils an anorganischen/mineralischen Komponenten weißelt die Creme im Gesicht so gut wie gar nicht. Sie lässt sich einwandfrei auf der Haut auftragen und hinterlässt sie wunderbar weich, beinahe geglättet. Sogar Foundation oder BB Cream (welche ich im Sommer bevorzuge) lässt sich problemlos darüber auftragen. Eine der besten Sonnencremes für's Gesicht, die ich bisher ausprobiert habe.


Auch wenn ich gerne Lippenstift trage...im Sommer meide ich die bunten Stifte weitestgehend. Stattdessen greife ich auf leicht farbige Lippenpflegeprodukte zurück. Eines meiner Favoriten ist derzeit der Baby Lips Crystal in der Farbe Crystal Kiss 130, ein zartes Rosé, das einen leicht farbigen, wunderschönen Glanz auf den Lippen hinterlässt und meine sie auch ausreichend pflegt. Viele kritisieren ja die Pflegeleistung der Baby Lips, ich konnte bisher noch nichts Negatives feststellen. In meinen Augen "pflegen" sie deutlich besser als Labello und co. und zaubern zudem noch einen Hauch Farbe auf die Lippen. Bei kaputten Lippen können die Stiftchen zwar nichts Helfendes ausrichten (wie es z.B. die Stiftchen von Burt's Bees tun), aber als Lippenstiftersatz finde ich Baby Lips im Sommer einfach toll. Die Crystal Edition gibt es bisher nur in den USA und noch nicht in Deutschland, ich hoffe aber, dass sie bald auch den Weg zu uns findet. :)


Als vor ein paar Monaten eine ganze Reihe an Bloggern die neue Lash Sensational Mascara von Maybelline in die höchsten Höhen lobten, dachte ich nur: nicht noch eine Mascara, die nun wieder einmal die allerbeste von allen sein soll! Tatsächlich haben mich die Lobeshymnen dann früher oder später aber doch neugierig gemacht und gegen mein Wissen, dass ich die meisten Drogerie-Mascaras nicht (mehr) vertrage, habe ich mir für den Urlaub auf Teneriffa vor Kurzem die wasserfeste Variante der Lash Sensational Mascara zugelegt und siehe da: kein Jucken, kein Brennen! Ich freue mich wirklich, dass ich sie so gut vertrage und sie zudem noch mit ihren Eigenschaften bei mir punkten kann. Sie trennt die Wimpern wirklich toll, verlängert sie etwas und gibt ihnen Schwung - und das alles ist dann auch noch wasserfest. :) Zwar dauert es abends etwas, bis ich die Mascara wieder von den Äuglein bekommen habe, aber der tolle Effekt ist mir die etwas längere Prozedur am Abend wirklich wert. 


Ich habe eine Schwäche: ich kaufe mir fast in jedem Urlaub mindestens ein Bodyspray! Ach, und da ist noch eine zweite Schwäche: habe ich mir diese(s) Bodyspray(s) dann zugelegt, stehen sie bei mir meist das ganze Jahr unangetastet herum. Außer im Sommer! Hier drücke ich dann endlich so richtig auf den Zerstäuber und sprühe meinen Körper ein, was das Zeug hält. 48 Wochen belegter Lagerplatz für 4 Wochen Sprühspaß im Jahr? Das klingt wirklich ganz nach mir. :D Aktuell bin ich total verrückt nach dem Bodyspray von Victoria's Secret Pure Daydream - es duftet einfach so frisch und fruchtig und hinterlässt ein Gefühl "wie frisch geduscht" auf der Haut. Das liebe ich im Sommer! Übrigens sind die Bodysprays von Victoria's Secret schon lange nicht mehr nur aus den USA zu beziehen... im Internet findet man viele deutsche Anbieter und selbst bei Müller wurden die Produkte schon gesichtet (bei meinem Müller Drogeriemarkt habe ich sie leider noch nicht gesehen).


Viktor & Rolf Flowerbomb - so riecht definitiv mein Sommer 2015. Auch wenn der Dufteinschlag gar nicht so bombengewaltig daher kommt und sich das blumige Gemisch aus Jasmin, Freesie und Orchidee hingegen eher zart auf die Haut legt und von einer feinen wohlig-warmen Note umschlossen wird, finde ich die Zusammenstellung des Dufts in sich einfach bombig. Ein echt feiner Sommerduft! Schnuppert mal dran! *sprüh* :) <3 

Welche Produkte benutzt ihr im Sommer am liebsten? Freut ihr euch auch so über die warme Jahreszeit wie ich oder wünscht ihr euch schon den Herbst herbei? :D

Donnerstag, 2. Juli 2015

[nails] Maybelline New York Dr. Rescue Nagelpflege


Tatüüü Tataaaa, Dr. Rescue ist da! Vor einiger Zeit bekam ich von Maybelline ein zuckersüßes Nagelpflege-Set zugeschickt und habe mich sehr gefreut, dass es Dr. Rescue endlich nach Deutschland geschafft hat. Zwar kenne ich Dr. Rescue bisher nur von den Maybelline Dr. Rescue Baby Lips, die ich mir auch den USA mitgebracht habe, und ich bin mir auch nicht sicher, ob es die Nagelpflege-Produkte in den Staaten auch gibt (hatte sie im April zumindest nicht gesichtet), aber dass Dr. Rescue endlich an meiner Tür geläutet hat, ist sehr erfreulich. :D Die Tatsache, dass meine Nägel samt Nagelhaut aktuell durch das Meerwasser, das in der vergangenen Woche häufig um meine Händchen gespült wurde, ziemlich angegriffen sind, nehme ich mal zum Anlass, die Dr. Rescue Produkte wieder aus der Schublade zu holen und euch endlich von meinen Erfahrungen damit zu berichten. 


Zunächst einmal finde ich die Aufmachung der Produkte unheimlich gelungen. Ich mag die bunte, große Schrift auf dem weißen Grund und mir gefallen die schlichten und dennoch auffälligen Fläschchen. Das Set enthält den Dr. Rescue CC Nails Base Coat, den Dr. Rescue Gel Effect Top Coat, einen All In One Coat, der die Eigenschaften von Base Coat, Nagelhärter und Top Coat in sich vereinen soll, sowie den SOS Balm, der Nägel und Nagelhaut pflegen möchte. 


Dr. Rescue CC Nails Base Coat - 7 ml - um 2,95 €

Der CC Nails Base Coat kann sowohl solo getragen werden, um die Nägel optisch etwas aufzuhellen, oder als klassischer Base Coat, um die Nägel vor Farbrückständen zu schützen. Der leicht milchige, recht flüssige Lack lässt sich dem Pinsel, der in meinen Augen weder zu dick, noch zu dünn ist, gut und flott auftragen und trocknet schnell durch. Letzteres ist mir immer besonders wichtig, da ich bei einem Base Coat nicht jahrelang warten möchte, bis ich endlich eine farbige Schicht lackieren kann. ;) Verfärbungen werden zudem leicht minimiert, was mir gut gefällt. Ich habe beim Lackieren außerdem den Eindruck, dass die Nageloberfläche leicht geglättet wird, so dass die darauf folgende Farbschicht noch gleichmäßiger und ebener ausfällt. Ich denke zwar nicht, dass Maybelline mit dem CC Nails Base Coat das Rad neu erfunden haben, dennoch gefällt mir der Unterlack gerade für diesen Preis sehr gut, so dass ich mir durchaus vorstellen kann, ihn nachzukaufen, sollte er irgendwann aufgebraucht sein. 

Dr. Rescue Gel Effect Top Coat - 7 ml - um 2,95 €

Der Gel Effect Top Coat soll den Nägeln als letzten Schliff einen glänzenden und gelartigen Abschluss verleihen. Da ich ja ein großer Fan vom Sally Hansen Insta-Dri Lack bin, sind Top Coats daher oftmals weitestgehend uninteressant für mich. Da Sally's Finish jedoch nicht so besonders ist (er trocknet halt unheimlich schnell, was mir enorm wichtig ist), habe ich große Stücke auf diesen Top Coat mit Gel-Effect gesetzt und wurde bisher glücklicherweise nicht enttäuscht. Der Lack ist - wie auch der Base Coat - ebenfalls sehr flüssig, was mir gut gefällt, da ich mir mit dicken Überlacken in der Vergangenheit schon den einen lackierten Nagel zunichte gemacht habe. Hier ist alles jedoch ganz unproblematisch: der Lack gleitet nur so über den Nagel, versiegelt die Farbe und hinterlässt einen hübschen Glanz, der so gut wie jeder Farbe das gewisse Etwas verleiht. Zudem eignet sich der Gel Effect Top Coat auch phantastisch dazu, meine Nailwraps (aktuell habe ich einiges von Miss Sophie's ausprobiert) zu fixieren, wodurch ich mir den Kauf eines separaten Lacks ersparen konnte. :) Der Überlack trocknet zwar nicht so schnell wie mein geliebter Insta-Dri, braucht aber nicht allzu viel länger, worüber ich als der ungeduldigste Mensch der Welt durchaus froh bin. 

Dr. Rescue All in One Coat - 7 ml - um 2,95 €

Ich bin ja grundsätzlich nicht der riesen Fan von All-in-One Produkten - sei es bei der Haar- und Körperpflege oder eben bei den Nägelchen. Meist kann ich mit solchen Produkten wenig anfangen und habe oft das Gefühl, dass von jeder vermeintlichen Leistung ein paar wenige Eigenschaften vorhanden sind, aber im Großen und Ganzen das All-in-One Produkt in seinen Fähigkeiten den Einzelprodukten hintansteht. Der All in One Coat von Dr. Rescue soll nun also die Eigenschaften eines Base Coats, eines Top Coats und eines Nagelhärters in sich vereinen. Grundsätzlich lässt sich auch dieser Lack problemlos auftragen und trocknet schnell durch, mir gefallen die Eigenschaften des CC Nails Base Coat und des Gel Effect Top Coat dennoch eine Spur besser, weswegen dieser Lack für mich wohl nur etwas für Reisen wäre, bei denen ich nicht zig verschiedene Fläschchen mitschleppen möchte. Wie stark die Eigenschaften des Nagelhärters ausgeprägt sind, kann ich schlecht beurteilen, da meine Nägel von Natur aus eher kräftig sind und selten abbrechen. Grundsätzlich handelt es sich bei dem All in One Coat aber um einen soliden Lack, der vor allem für diejenigen geeignet ist, die es unkompliziert und schnell mögen und nicht erst in einem Regal voller verschiedener Flaschen fischen möchten, bevor sie den richtigen Lack gegriffen haben. ;)

Dr. Rescue SOS Balm Nail + Cuticle 

Auf den SOS Balm war ich ganz besonders gespannt. Zwar habe ich nicht oft mit Nagelhautproblemen zu kämpfen, wenn, dann aber richtig, wie z.B. aktuell (extrem trockene und rissige Nagelhaut). Der SOS Balm verspricht nach einer Minute gepflegter aussehende Nägel und nach 6 Wochen regenerierte Nägel, die vor allem von der enthaltenen Shea-Butter profitieren. 


Von der Konsistenz her erinnert mich das hellblaue Produkt an einen Lippenpflegestift, wodurch ich den Eindruck habe, dass mehr Produkt an meinen Nägeln hängen bleibt als mir lieb ist. Wenn man im Nachhinein nicht lackieren möchte, dann ist diese Tatsache nicht so sonderlich schlimm. Da ich  meine Nägel jedoch immer farbig lackiere, ist es ungünstig, noch grobe Rückstände von Balm auf und an den Nägeln zu haben, weil das Auftragen eines Lacks erschwert wird. Die Nagelhaut wird jedoch durch die blaue Masse etwas weicher und zarter, was gerade aktuell für mich eine echte Linderung war. Ich behaupte aber mal, dass ich diesen Effekt auch durch eine reichhaltige Handcreme erreichen kann, denn so wirklich präzise auf die Nagelhaut auftragen lässt sich das Produkt in Stiftform leider auch nicht. :-/ Bei den derzeitigen Temperaturen über 30 °C bietet es sich übrigens an, den SOS Balm im Kühlschrank zu lagern. Meiner wäre mir gestern nämlich beinahe abgebrochen... -.- Auch wenn mich das Stiftchen noch nicht wirklich überzeugen kann, werde ich ihn weiter benutzen... vielleicht passieren innerhalb von 6 Wochen ja doch noch Wunder. :D Ansonsten ist der SOS Balm leider in meinen Augen das Produkt von Dr. Rescue, das bisher am wenigsten bei mir punkten konnte.

Alles in Allem leisten die Produkte von Maybelline Dr. Rescue bis auf eine kleine Ausnahme (SOS Balm) gute Arbeit. Meine Favoriten sind der CC Nails Base Coat und der Gel Effect Top Coat, bei denen ein Nachkauf sehr wahrscheinlich ist. Alle Produkte habe ich bereits bei dm gesichtet. Neben diesen vieren gibt es außerdem noch einen aceton-freien Nagellackentferner von Dr. Rescue, den ich mir ebenfalls noch einmal etwas genauer anschauen werde. 

Kennt ihr die Dr. Rescue Produkte von Maybelline schon? Sprechen sie euch an? Falls ihr sie selbst schon einmal ausprobiert habt...wie sind eure Erfahrungen damit? :)

// Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt //  

Dienstag, 23. Juni 2015

Doubox Juni 2015 - Hello Summer!


Nun bin ich aber gespannt! Nachdem die Douglas Box of Beauty im vergangenen Monat konzeptionell umgestellt wurde, kommt nun regelmäßig die Doubox per DHL ins Haus. Nach dem großartigen Start der Box bin ich nun total heiß darauf, ob die Ausgabe in diesem Monat qualitativ mithalten kann. Ich hatte euch hier schon den Inhalt meiner ersten Doubox gezeigt und auch festgestellt, dass dieser höchstwahrscheinlich nicht sonderlich repräsentativ sein würde, sofern ich bei meinem 15€-Basis-Abo bleibe. Ich bin jedoch stark geblieben und habe mein Abonnement nicht verändert und hoffe, dass mich der Blick in die hellblaue Pappschublade nicht enttäuscht. :D Das Motto im Juni lautet übrigens "Hello Summer! - Perfekte Pflege", was mir ja erst einmal etwas Angst macht, denn wenn ich Pflege lese und dazu die ehemalige Douglas BoB kombiniere, dann schwirren da viele, viele kleine Cremepröbchen und anderer Gesichtsgedöns in meinem Kopf herum, über die wir uns gemeinsam ja schon häufig aufgeregt haben.^^ 


Mal sehen, was mich hier erwartet....


Nails Inc. Gel Effect Nagellack "Old Park Lane" - Originalgröße - 14 ml - 13,99 €

Auch wenn ich bisher nur wenig Berührungspunkte mit Nails Inc. hatte, freue ich mich, nun einen weiteren Lack der Marke ausprobieren zu können. Ehrlich gesagt, stammen die Nails Inc. Nagellacke, die ich besitze, alle aus Beautyboxen und waren leider immer in Farben enthalten, die ich dann doch nicht lackieren mochte. Demnach pinsele ich mir gerade das erste Mal Nails Inc. auf die Flossen. :D Das Rosa ist zwar farblich gesehen nicht sonderlich spannend, hat mich aber spontan angesprochen, weil es zu meiner aktuellen Urlaubsstimmung passt.


Der Lack selbst ist recht dickflüssig, lässt sich aber trotzdem gut mit dem recht breiten Pinsel auftragen und trocknet glücklicherweise zügig durch. Gefällt mir :) 


Macadamia Healing Oil Treatment - Originalgröße - 30 ml - 16,99 €

Auch wenn ich momentan unheimlich viele Haaröle in Verwendung habe, habe ich mir 'nen Keks gefreut, als ich das Fläschchen von Macadamia aus dem Karton gefummelt hatte. Heilendes/Reparierendes Öl? Das ist genau das, wonach mein Haar verlangt.^^ Ich bin so gespannt, ob es hält, was es verspricht. Die Reviews, die ich dazu bisher gelesen habe, haben mich auf jeden Fall neugierig gemacht. 


Perlier Honey Miel Glättendes Körperpeeling - Probiergröße - 50 ml - ca. 2,99 €

Eigentlich stehe ich ja überhaupt nicht auf Honig-Duft bei Körperpflegeprodukten, aber dieses Peeling hat so eine zarte Frische, das ich es wohl tatsächlich selbst benutzen und nicht aussortieren werde. Die Körperpeelings von Perlier kenne ich bereits von Urlauben in Spanien und war bisher immer sehr zufrieden, weil sie die Haut zart peelen und sie schön weich machen. Leider sind die Inhaltsstoffe nicht so, wie man es bei einem Produkt mit dieser Aufmachung erahnen würde... das ist der einzige Kritikpunkt, aber für viele wahrscheinlich ein durchaus ausschlaggebender. 


Sexy Hair Keratin Hair Filler - Originalgröße - 10 ml - 9,99 €

Ui, noch was für meine Zotteln! Diese Zauberflüssigkeit soll die Haarstruktur revitalisieren und die Haarfarbe versiegeln...klingt doch prima. Ob das stimmt, werde ich wohl bald herausfinden, und lasse es euch natürlich wissen, wenn hier an meinem Haar wirklich utopische Ergebnisse zu sehen sein sollten. :D Nein, im Ernst... ich freue mich über solche Produkte wirklich und bin gespannt, ob dieses hier tatsächlich etwas bei mir ausrichten kann. 


LOQI Tasche - 9,99 €

Wie süß! Ich liebe solche Tragetaschen, die man winzigklein zusammenfalten und bis zum Einkauf in der Handtasche verstauen kann. Und wenn sie dann noch so ein ansprechendes Äußeres haben wie dieser Wassermelonen-Freund hier, bin ich glücklich. 

Von meiner zweiten Doubox bin sehr angetan und hoffe, dass der Inhalt weiterhin so abwechslungsreich sein wird. Das Motto "Hello Summer! - Perfekte Pflege" ist in meinen Augen ganz gut getroffen worden, vor allem deshalb weil wir hier zum einen sommerliche Farben haben (Nagellack, Tasche) und auf der anderen Seite die Pflegeprodukte, die Haut und Haar hübsch für die warme Jahreszeit machen. Fein! :)

Wie gefällt euch die Doubox im Juni? Habt ihr sie auch (weiterhin) abonniert? Seid ihr zufrieden? :)

Freitag, 19. Juni 2015

[nails] OPI Hawaii Collection: Just Lanai-ing Around


Als ich Anfang des Jahres die ersten Bilder der Hawaii Collection von OPI entdeckt hatte, war ich erst einmal gar nicht so sehr begeistert... Doch spätestens, als die ersten Swatches im Netz kursierten, war es bei einer Farbe um mich geschehen: Just Lanai-ing Around. Komm' zu Mama! Da die Preise mir hier in Deutschland jedoch für OPI meist zu deftig sind und Optionen aus den USA über ebay auch keine so wirkliche Ersparnis verhießen (mieser Dollar-Kurs sei Dank! *grr*), wartete ich auf unseren USA Urlaub im April und hoffte, dass ich den Lack dann vor Ort finden würde. Als wir dann dort waren, fand ich auch überall noch die aktuellen Aufsteller dieser Frühjahrs-Collection vor, allerdings fehlte ständig dieser eine - mein - Lack. Nach gefühlt 20 Walmarts und etlichen Ultas (Shop, der ähnlich wie Douglas oder Sephora ist, nur zusätzlich noch mit einer umfangreichen Drogerieabteilung bestückt), fuchtelte mein Schatz plötzlich mit einem Fläschchen in meinem Gesicht herum: "Ist er das hier?" 


Und ja - das war er! Wahnsinn, wie sehr man sich über so eine Flasche Nagellack freuen kann. :D Aber schaut euch diesen hübschen Farbton doch an: dieses beerige, cremige Mauve... so hübsch! Ich habe wirklich wenige Farben dieser Art, obwohl diese Farbrichtung eigentlich schon mein Beuteschema ist. Doch Just Lanai-ing Around ist nicht nur einfach Beere, nicht nur einfach Mauve und schon gar nicht einfach nur Rosa/Pink... es ist in meinen Augen einfach die perfekte Mischung und ist mittlerweile zu einem meiner liebsten Lacke geworden. 


Im Fläschchen wird ein leicht schimmeriger Farbverlauf sichtbar, der sich allerdings auf den Nägeln nicht zeigt. Dort sieht man nur Creme...kein Schimmer. Auch wenn ich grundsätzlich auf etwas Schimmer und Glanz stehe, stört es mich hier wenig, dass es auf den Nägeln nicht blitzt und blinkt, denn dadurch wird Just Lanai-ing Around zu einem wirklichen Alltagstalent, das trotz der frühlingshaften Farbe schön gedeckt und ordentlich daher kommt. 


Zum Auftrag bei OPI brauche ich wahrscheinlich gar nicht mehr so viel sagen. Das Lackieren war auch hier wieder spielend einfach und bereits nach einer Schicht habe ich ein deckendes und gleichmäßiges Ergebnis erreicht. Auch wenn ich viele Lieblingsmarken im Bereich Nagellack habe, ist OPI vom Rundumpaket her immer noch ganz weit vorne. Das merke ich vor allem dann, wenn ich schon lange keinen OPI mehr lackiert habe. Dann ist es nämlich immer so "hach..ist das schön", wenn ich mit dem Pinsel über die Nägel streife. :D Die Haltbarkeit ist übrigens auch hier wieder einmal top. Selbst nach mehreren Tagen merkt man kaum, dass die lackierten Nägelchen schon einige Tage im Einsatz waren. 

Wem der Farbton von Just Lanai-ing Around gefällt, dem kann ich diesen Lack nur wärmstens ans Herzchen legen. Mittlerweile gibt es bei ebay zum Glück auch wieder etwas preisgünstigere Angebote. ;) 

Wie gefällt euch Just Lanai-ing Around? Welche Farben tragt ihr im Sommer am liebsten auf den Nägeln? :)