Samstag, 18. April 2015

Glossybox April 2015 - I believe in Spring Edition


Ding dong! :D Es ist mal wieder so weit: gestern durfte ich meine Glossybox für den Monat April entgegen nehmen. "I believe in Spring" lautet das Motto dieses Mal und vom Gedanken her finde ich dieses Motto echt toll. Ich muss sofort an frühlingshafte Farben denken, leichte Düfte und vitalisierende Pflege. Nun bin ich gespannt, wie Glossybox dieses Thema umgesetzt hat. 


Der erste Blick in die Box gefällt mir eigentlich ganz gut. Auf Facebook hatte ich gestern Mittag nach dem Eintrudeln der ersten Boxen bei ihren EmpfängerInnen zumindest vieles gesehen, was mich überhaupt nicht ansprach. Kommen wir aber zu den Details... ;)


MAKE UP STORE Eyedust 'India' - Originalgröße - 1,2 g - 16,00 €

Eigentlich hatte ich mich so auf die schon im Vorwege bekannt gegebene Auswahl an Hauptprodukten gefreut, die in diesem Monat von Bareminerals oder MAKE UP STORE sein sollen. Lippenstift, Blush, Puder oder was auch immer.... alles hätte ich unheimlich toll von diesen Marken gefunden... ausser Eyeshadow. Und genau den habe ich bekommen! :'D Um genau zu sein ist es ein Eyedust, also ein loses Produkt. Ach man, ich bin doch eh so unbegabt mit losen Augenprodukten. :D Bei mir landet immer alles überall, nur nicht dort, wo es hin gehört. Zudem muss ich sagen, dass mir die grüne glänzende Farbe nicht wirklich gefällt und es in meinen Augen auch keine so sehr frühlingshafte Auswahl ist. 


Schaut mal hier! Das war ich aber nicht - das war schon genau so, als ich die Verpackung geöffnet habe. :( Überall Staub und Glitter! Wo sind die schönen Safety-Seals, wenn man sie mal braucht?! Ich wundere mich wirklich ein wenig, ob das so gehört, so ganz ohne Abdeckung... Nun ja, hier bin ich leider etwas enttäuscht.


Color Club Nagellack 'Blush Crush' - Originalgröße - 15 ml - 7,90 €

Einen Color Club Nagellack in meiner Box zu finden, stimmt mich dann wieder etwas milde. Ich mag die Lacke der Marke wirklich gerne. Zwar ist das helle Rosé sicherlich nicht sonderlich innovativ, dafür aber frühlingshaft (Hallo, Motto!) und gerade Lacke in dieser Farbe verbrauchen sich bei mir am schnellsten. 


Eau Thermale Avène Gentle Shower Gel - Probiergröße - 100 ml - 3,75 €

Duschgel geht bei mir einfach immer und passt in meinen Augen auch zum frühlingshaften Thema der Edition. Dieses Duschgel von Avène, eine Marke, die ich sehr mag, ist offiziell erst ab Juni erhältlich und soll pflegen wie ein Öl und so cremig sein wie eine Lotion. Na, da bin ich ja mal gespannt! Duften tut es auf jeden Fall schon einmal toll: frisch und cremig zugleich. :) 


Naked Lips Superfruits Lip Balm - Originalgröße - 4,25 g - 5,00 €

Was für ein Zufall, dass mein geliebter John Masters Organics Lip Calm (Lip Balm) gestern sein Ende angekündigt hat. So kommt dieses Pflegestiftchen hier wie gerufen. Mich überzeugen auf jeden Fall die Inhaltsstoffe (viele pflegende natürliche Öle) und auch der fruchtige Geschmack gefällt mir recht gut. Er ist sehr cremig und fettig auf den Lippen, was ich grundsätzlich bevorzuge bei diesen Produkten, und versorgt sie für mehrere Stunden. Auch wenn mir die Marke bis dato absolut nichts gesagt hat, hat sie nun einen Fan mehr. :D 


TONI & GUY Prep Heat Protection Mist - Originalgröße - 150 ml - 12,99 €

Da ich aktuell ja meine liebste Hitzeschutzpflege gefunden habe (--> Phyto Phytokératine Spray), benötige ich andere Hitzeschutzprodukte nun nicht mehr unbedingt. Schaden können Haarprodukte in meinen Augen trotzdem nie - ich probiere halt einfach gerne aus. Mit der Marke TONY & GUY hatte ich bis auf ein Seasalt Spray, das mir nicht wirklich zusagte, nur wenig Berührungspunkte, freue mich aber, nun noch etwas davon ausprobieren zu können. Das mega Wow-Produkt ist das hier sicher nicht, schon gar nicht bei dem genannten Motto, aber dennoch verbuche ich es als 'solide' - damit kann man eine Box einfach gut füllen.^^


Großartige Goodies gab es dieses Mal nicht, dafür aber eine Leseprobe von Anna Todd's "After Passion", das sich von der Thematik her scheinbar irgendwo beim viel zu hoch gelobten "Fifty Shades of Grey" ansiedelt. ;) Zudem waren noch ein Hello Fresh-Gutschein sowie einer für Cadenza enthalten, die ich aber wohl beide weitergeben werde. 

Mich kann die April-Ausgabe der Glossybox trotz ein paar ganz schöner Produkte (Nagellack, Lip Balm, Duschgel) nicht so richtig überzeugen. Für eine Edition, die den Frühling begrüßen möchte, fehlt mir hier einfach der Wow-Effekt, das Neue und das Frische. Ich hoffe, dass wir im nächsten Monat dann endlich wieder zu Höchsttouren auflaufen und sich meine geliebte Glossybox nicht im grauen Mittelmaß verstrickt. 

Habt ihr eure Box schon erhalten? Wie gefällt euch der Inhalt in diesem Monat? :)

Donnerstag, 16. April 2015

[duft] Biotherm L'eau The Energizing Fragrance of Lait Corporel


Die Sonne ist endlich da! Ich freue mich so, dass wir die kalte Jahreszeit endlich hinter uns lassen können und uns allmählich auf den Frühling und Sommer freuen dürfen. :) Ein Fläschchen voller Sonnenstrahlen habe ich jedoch schon vor einer ganzen Weile zugeschickt bekommen und durfte mich schon in den letzten Wochen gedanklich mit Sonne, Sommer und mehr auseinandersetzen - lieben Dank an Bloggercircle und Biotherm! :) 

Kennt ihr die legendäre L'eau Lait Corporel Bodylotion von Biotherm, quasi den Signaturduft der Marke? Wer sich - wie ich - mit dem zitrisch-vitalisierenden Duft der Körperlotion identifizieren kann, der sollte unbedingt mal am dazugehörigen Duftwässerchen, das ebenfalls auf den schlichten Namen L'EAU (=Wasser) hört, schnuppern. :) Mich erreichte der Duft in einer Zeit, als mal wieder ordentlich Stress angesagt war. Jeden Tag von früh bis spät arbeiten und Dank 6-Tage-Woche blieb mir meist auch nur der Sonntag, um einigermaßen wieder runterzukommen.... und dann der Gedanke an das nahende 3. Staatsexamen. In der letzten Zeit habe ich L'EAU nahezu inhaliert und musste feststellen, dass es immer wieder geschafft hat, meine Stimmung ins Positive zu befördern. 


Das Wässerchen kommt in einer hübschen 100 ml-Glasflasche, die einen tollen farblichen Gradienten von Weiß nach Blau aufweist. Bewegtes Wasser, das offene Meer.... diese Gedanken kommen mir hier sofort in den Sinn. Dank der etwas nach aussen geschwungenen Form liegt der Flakon auch gut in der Hand und droht nicht, bei der Benutzung herunterzufallen. Abgesehen von dem attraktiven Äußeren kann mich jedoch vor allem das innere Leben der Glasflasche überzeugen. Schon der erste Sprühstoß versetzt mich gedanklich an den Strand, irgendwo in den Halbschatten zwischen Palmen... den Blick auf's vom sanften Wind bespielte Meer gerichtet. Eine leichte Brise streift durch mein Haar und lässt mich immer wieder diesen zitrischen Wohlduft erahnen. 


In meinem Näschen riecht L'EAU - wie auch die berühmte L'eau Lait Corporel - absolut nach Urlaub und Entspannung, die ich mir mit einem Sprühstoß in den Alltag zaubern kann. Die süß-säuerliche Zitrusmischung lebt im ersten Moment vor allem von dem Duft noch nicht ganz reifer Orangen, der sich aber schnell zu einem ineinandergreifenden zitrisch-frischen Gemisch verwandelt, bevor er nach einer Weile eine leicht warme Unternote offenbart. Laut Herstellerbeschreibung sind natürliche Essenzen von Orange, Mandarine und Bergamotte enthalten, die mit Freesien und Zedernholz verschmelzen. Ob ich nun jede Nuance genau so heraus rieche, steht nicht zur Frage, denn das tue ich bei Parfum eigentlich nie. :D In diesem Fall ist es einfach die Mischung aus Frische und Wärme, die L'EAU für mich so stimmig und rund macht. Und: es riecht wirklich 1:1 wie die Biotherm L'eau Lait Corporel, was ich erstaunlich finde, denn gerade bei Duftduos aus Lotion und Parfum ist es ja meist so, dass gerade die Lotion noch immer etwas andere, cremigere und somit etwas abgeschwächte Nuancen des dazugehörigen Parfums enthält. Ob es hier von Vorteil war, dass Biotherm vor 40 Jahren zunächst die Körperlotion kreiert und erst im Nachhinein den dazugehörigen Duft gebastelt hat?   Einen winzig kleinen Makel von L'EAU habe ich dann jedoch trotz meiner Euphorie entdeckt: obwohl es zwar als Eau de Toilette gekennzeichnet ist, verfliegt es nach einer guten halben Stunde recht schnell und erinnert mich daher eher an ein Körperspray. Ein kleiner Hauch sonniger Frische bleibt zwar trotzdem stets zurück und strömt je nach Körperbewegung in meine Nase, aber ein bisschen mehr Intensität hätte mir noch eine Spur besser gefallen. ;)

Für mich steht dennoch jetzt schon fest, dass sehr bald auch die L'eau Lait Corporel wieder hier einziehen muss. Ich habe sie früher oft bei Douglas gekauft, dann aber irgendwie aus den Augen verloren. Eine gute Gelegenheit nun also, diesem tollen Duft in meinem Leben wieder mehr Platz zu gewähren. :) Ich freue mich so angenehm beduftet nun auf jeden Fall noch mehr auf den Sommer. 

Kennt ihr L'EAU von Biotherm bzw. die Duftvorlage, die Lait Corporel? Auf welche Düfte mögt ihr diesem Frühling und Sommer nicht verzichten? 


// Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt //

Dienstag, 14. April 2015

[face] Balea Reinigungs Öl-Fluid


Ich war wirklich total aus dem Häuschen, als ich vor einigen Monaten das Balea Reinigungs Öl-Fluid bei dm entdeckte. Auch wenn mir der Gedanke, mir mit einem öligen Reiniger mein Gesicht zu reinigen, lange fern war, war ich doch spätestens von dem Boscia Cleansing Oil, das ich durch ein Sephora Set kennengelernt habe, wirklich begeistert. Viele Öl-Reiniger sind jedoch nicht ganz günstig... anders der von Balea: hier werden ganze 100 ml für nur 2,45 € ins Rennen geschickt, was mich natürlich noch neugieriger machte. 


Das Reinigungs Öl-Fluid der dm-Eigenmarke soll die Haut sanft und gründlich von Make-up und anderen Verschmutzungen befreien, ist für jeden Hauttyp geeignet und soll die Haut nach der Reinigung strahlend hinterlassen. 

Inhaltsstoffe: 

CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE · DICAPRYLYL ETHER · GLYCERIN · AQUA · OCTYLDODECANOL · ORYZA SATIVA BRAN OIL · POLYGLYCERYL-5 OLEATE · CAMELLIA OLEIFERA SEED OIL · PANTHENOL · TOCOPHERYL ACETATE · TOCOPHEROL · PHENOXYETHANOL

Auch die Inhaltsstoffe lesen sich auf den ersten Blick recht vernünftig. Mit dem Reiskeimöl (Oryza Sativa Bran Oil) und dem Kamelienöl (Camellia Oleifera Seed Oil) sind auch tatsächlich zwei in der Kosmetik gängige Öle enthalten. Positiv fällt ebenfalls auf, dass weder Alkohol noch Parfümstoffe enthalten sind. Vom ersten äußeren Eindruck bin ich schon einmal begeistert. 

Doch gerade bei der Gesichtsreinigung sind es doch vor allem die inneren Werte der Produkte, die dann schlussendlich wirklich zählen. Kann das Balea Reinigungs Öl-Fluid auch in der Anwendung dem ersten positiven Eindruck standhalten?


Ich verwende das Reinigungs Öl-Fluid vor allem zum Entfernen von Make-up und zur Reinigung. Das geruchlose Fluid lässt sich einfach aus der hübschen Tube drücken, ist von der Konsistenz her leicht gelig, fühlt sich aber dennoch ölig an. Vermischt man es, wie zur Reinigung des Gesichts vorgeschrieben, mit Wasser bildet sich ein Art Emulsion, die leicht weißlich milchig erscheint. Ich muss gestehen, dass ich grundsätzlich solch milchige Konsistenzen zum Abschminken und Reinigen nicht wirklich mag, da in meinen Augen ein Cleanser schäumen muss, damit ich das Gefühl habe, dass meine Haut auch wirklich sauber ist. :D Im ersten Moment bin ich überrascht, wie gut der Reiniger das Make-up von meiner Haut nimmt, und zurück bleibt eine streichelzarte Haut, die sich allerdings noch etwas beschwert anfühlt, fast so, als ließe sich das Fluid nicht restlos entfernen. Dennoch bin ich zunächst glücklich gestimmt. Da ich nach der Reinigung aber immer noch mit einem Toner an meine Haut gehe, machte sich die tatsächliche Reinigungswirkung des Reinigungs Öl-Fluids schnell bemerkbar: ich bin erstaunt, wie viel Schmutz sich da tatsächlich noch auf dem getränkten Wattebausch abzeichnet. :-o Meine Haut fühlte sich zwar sauber und rein an, ist es allerdings nicht. Schade! 

Zum Abschminken und Entfernen von Make-up benutze ich das Produkt nun also nicht mehr. Schade eigentlich, denn die Idee gefällt mir super und für den Preis wäre es eine tolle Alternative zu den teuren Anbietern von öligen Reinigern gewesen. Damit das Reinigungs Öl-Fluid nun nicht nutzlos bei mir herum steht, verwende ich es ab und zu, allerdings nur morgens, wenn ich kein Make-up entfernen muss. Für das Gröbere bleibe ich aktuell bei meinen Mizellenwässerchen und meinem geliebten Balancing Foaming Cleanser von Jurlique. Zum Abschminken von Mascara und anderen Augenmakeup habe ich das Reinigungs Öl-Fluid von Balea übrigens gar nicht erst probiert... ich bin doch eh so ein Augensensibelchen und das bisherige Ergebnis macht mir nicht wirklich Mut. :D

Ich würde gerne etwas Positiveres schreiben, aber empfehlen kann ich das Reinigungs Öl-Fluid von Balea leider nicht. :( Dennoch werde ich die öl-haltigen Drogerie-Reiniger im Auge behalten und gebe die Hoffnung auf ein tolles, preiswertes Produkt nicht auf. 

Kennt ihr das Balea Reinigungs Öl-Fluid? Wie sind eure Erfahrungen mit diesem Reiniger und mit öligen Reinigern im Allgemeinen? :)

Sonntag, 12. April 2015

Douglas Box of Beauty April 2015


Lange ist's her, dass ich euch hier die monatliche Douglas Box of Beauty vorgestellt habe. Grund dafür war meist die Tatsache, dass ich die Box nach Erhalt samt Inhalt direkt retourniert habe. Zwar gefiel mir der Inhalt in den vergangenen zwei Monaten schon wieder etwas besser, dennoch habe ich es zeitlich immer verpasst, darüber zu berichten. Gibt es unter meinen LeserInnen denn aktuell überhaupt noch jemanden, der die Douglas Box abonniert hat? :D Ich habe oft darüber nachgedacht, das monatliche Abo abzubestellen. Vor allem im vergangenen Jahr hatte sich Douglas mit den Inhalten bei mir ziemlich ins Aus geschossen und es ist fast jede meiner Boxen zurück ins Douglas-Boxen-Hauptquartier gewandert. Diesen Monat habe ich sie jedoch wieder behalten, da sie mir persönlich -wahrscheinlich stehe ich mit meiner Meinung ziemlich alleine auf weiter Flur, immerhin habe ich bisher wenig Positives über die April-Box gelesen - wirklich gut gefällt. :D

Die Star-Produkte des Monats


Als die kurvigen "sexy Blacks" wurden für diesen Monat zwei Starprodukte angekündigt: zum einen der The Curve Jet Black Eye Liner von NYX, zum anderen die Masterpiece Max Mascara von Maxfactor. Ich persönlich kann beide Produktgruppen generell ständig gebrauchen. Gerade bei Eyelinern habe ich einen ziemlich Verschleiß, wie ich mittlerweile feststellen musste.^^ Zudem habe ich in dieser Produktgruppe bisher wenige Vertreter gefunden, die mir wirklich gefallen. Mascara ist bei mir ja grundsätzlich etwas problematischer, da ich nicht jede problemlos vertrage. Und bevor ich mir zwanzig verschiedene Mascaras in der Drogerie oder sonst wo kaufe, freue ich mich immer, wenn ich durch die diversen Beautyboxen Mascara ausprobieren kann und somit der Verlust summa summarum nicht ganz so extrem ist, wenn es bei mir und einem Produkt mal nicht zu 100% passt. ;) 


NYX The Curve Jet Black Eye Liner - Originalgröße - 8,84 g - 14,99 €

Ganz besonders interessant finde ich den The Curve Jet Black Eye Liner von NYX. Ich habe vor einiger Zeit mal auf einem amerikanischen Blog ein ähnliches Produkt gesehen und fand die Idee wirklich super. Durch sein ergonomisch geformtes Äußeres soll das Produkt viel besser in der Hand liegen als seine stiftförmigen Kollegen, mit denen ich bisher allerdings auch immer ganz gut zurecht gekommen bin. Mich reizt allerdings der Gedanke, morgens noch schneller mit dem Lidstrich fertig zu sein und diesen noch perfekter auf dem Lid zu platzieren. :D


Ich habe bei der ersten Verwendung jedoch festgestellt, dass die Handhabung gar nicht so einfach ist. Zunächst ist mir der wasserfeste Freund nämlich erst mal schön aus der Hand geplumpst. :D Macht sich natürlich nicht so doll, wenn man gern auf schwarze Sprenkel im Gesicht verzichten möchte. 


Nun ja... beim zweiten Mal ging das Ganze dann schon etwas leichter von der Hand. Ich freue mich auf jeden Fall auf die weitere Benutzung. Abgesehen von der äußeren Form gefällt mir das Produkt übrigens ebenfalls sehr gut, da die Filzspitze sehr dünn, aber dennoch fest ist und man mit ihr sehr präzise arbeiten kann und das Endergebnis ordentlich und tiefschwarz wird. Fein! :) 


Maxfactor Masterpiece Max High Volume & Definition Mascara - Originalgröße - 7,2 ml - 11,99 €

Auf den ersten Blick sagt mir die Masterpiece Max Mascara von Maxfactor auf jeden Fall zu. Das schmale Gummibürstchen mit seinen unterschiedlich langen Borsten spricht mich an. Nun muss sie nur noch ordentlich Volumen verleihen und die Wimpern schön definieren, wie sie es verspricht. Drückt mir die Daumen, dass meine sensiblen Äuglein sie vertragen! ^^ 


Douglas Hair Protein Repair Shampoo & Conditioner - Probiergrößen - je 30 ml - je ca. 1,20 €

Über diese beide Mini-Pröbchen Shampoo und Conditioner der Douglas-Eigenmarke freue ich mich gerade nur, da wir am kommenden Sonntag verreisen und ich zu diesem Zweck diese Kleingrößen immer super gebrauchen kann. Zudem klingt "Protein Repair" zumindest so, als könnte es für meine kaputten Haare Vorteile mit sich bringen. Grundsätzlich finde ich es jedoch schade mit den haarigen Kleingrößen, da ich eigentlich nicht wirklich beurteilen kann, ob mir ein Produkt einen Mehrwert beschert, wenn ich es gerade ein paar Male verwenden kann. Will heißen: in diesem Monat kommen die Reisegrößen wegen unseres Urlaubs für mich perfekt - für viele andere wahrscheinlich nicht.


Douglas Beauty System Multi-Talented Serum - Probiergröße - 15 ml - ca. 12,50 €

In den vergangenen Monaten ist mein Interesse für Seren sichtlich aufgeblüht, was vor allem daran liegt, dass mich das Caudalie Polyphenol C15 Serum so restlos begeistert hat. :) Ich muss gestehen, dass ich mich mit den Douglas-eigenen Pflegeprodukten bisher wenig auseinander gesetzt habe und mich vieles von der Aufmachung her auch nicht wirklich ansprach. Auch bei diesem Serum hier dachte ich zunächst, dass es mich eher nicht anspricht. Doch nachdem ich nun ein paar Bewertungen gelesen und unter anderem festgestellt habe, dass hier beispielsweise auf Mineralöle verzichtet wird, wurde mein Interesse ein wenig mehr geweckt. Wenn mein Schatz von Caudalie aufgebraucht ist, dann gebe ich dem vermeintlichen Multitalent von Douglas sicher die Möglichkeit, sich zu beweisen. 


Douglas Nail Polish in 20 Totally Red - Originalgröße - 5 ml - 3,99 €

Joa, roter Nagellack ist nun wirklich nicht sonderlich einfallsreich und innovativ! Ich bin aber schon einmal froh, dass es sich um ein dunkles Rot und keinen Feuerwehrleuchtkandidaten handelt, da ich von denen einen deutlichen Überschuss habe - Beautyboxen sei Dank! Grr. :D Ich bin abgesehen von der Farbe am meisten auf die qualitative Performance des Lackes gespannt. Bisher bin ich an den Douglas Lacken nämlich immer vorbei geschlendert, da sie mich vor allem optisch nicht sonderlich angesprochen haben. 

Der Großteil dieser Box - hallo Hauptprodukte! - gefällt mir im April echt gut, auch wenn ich diejenigen verstehen kann, die sich sicher über die 100. Mascara und den 87. Eyeliner aus Beautyboxen nicht wirklich freuen können. Für mich passt es dennoch, da ich mich grundsätzlich über diese Produktgruppen freue. Dass neben den beiden Starprodukten dann aber wieder "nur" Douglas-Eigenmarken vertreten sind, finde ich ein bisschen schade. Ich kann es ja nachvollziehen, dass man die eigene Marke gerne etwas vorantreiben möchte, dennoch wirkt dieser Überschuss immer eher wie "Weg damit, in Massen... das Zeug taugt eh nichts!". Und das finde ich, ehrlich gesagt, etwas schade. Zudem finde ich bisher nur wenige Produkte der Eigenmarke/n von Douglas optisch wirklich ansprechend, was vor allem an dem einfachen, fast billig wirkenden (sorry!) Design liegt. Die Produkte mögen auf ihre Weise wohl gut sein, aber dieser Eindruck würde mir als Käuferin zumindest nicht vermittelt werden, geschweige denn als BoB-Abonnentin, die mit der Eigenmarke monatlich geradezu bombardiert wird. Nichtsdestotrotz bin ich gespannt auf das Multi-Talented Serum und freue mich auch, dass ich für meine Reise nun etwas Nachschub an Shampoo und Conditioner habe. Für mich passt das Ganze daher diesen Monat irgendwie. ;) Im Mai darf Douglas aber gerne noch einen Gang zulegen. :D 

Wie gefällt euch die Box of Beauty im April? Welcher Inhalt hat euch erwartet? Seid ihr zufrieden oder eher enttäuscht?

Freitag, 10. April 2015

[body] treaclemoon sweet blueberry memories: Duschcreme, Körpermilch & Körperspray


Mein Näschen kommt aus dem Schnuppern wirklich nicht mehr heraus! Nach neuen Produktgruppen wie Körperpeeling und einer minzigen limitierten Edition schickte treaclemoon vor Kurzem direkt noch einen neuen Duft ins Rennen: sweet blueberry memories. <3 Wie toll ist das denn?! Ich liebe Blaubeeren total, vor allem natürlich pur oder in Obstsalat, Kuchen oder Müsli. Und nun gibt es sogar eine duftende Körperpflegereihe meiner Lieblingsfrüchtchen. :) 


Neben einer Duschcreme und einer Körpermilch hält treaclemoon auch ein dazugehöriges Körperspray bereit und ich konnte einfach nicht anders und musste jedes der Produkte mitnehmen. Da die großen Flaschen bei meinem dm entweder noch nicht angekommen sind oder aber dauernd vergriffen waren, entschied ich mich für die Minivarianten der Duschcreme und Körpermilch. Das finde ich meist ohnehin viel praktischer, da sich die 500 ml der Originalgröße doch sehr langsam aufbrauchen lassen. Und ich kenne mich doch! Egal, wie gut ein Duschprodukt riecht und pflegt.... früher oder später möchte ich wieder andere Dinge ausprobieren. ;)


"Für uns Kinder war alles aufregend...
der gerettete Vogelwinzling, 
die zerplatzten Beine und
klebrigen Hände... 
mit blitzblauen Mündern trugen wir stolz unsere
Beerenbeute nach Haus."

Optisch sprechen mich alle drei Produkte an. Schaut doch, wie süß die Verpackung ist! Und der obligatorische treaclemoon Spruch trifft auch dieses Mal wieder voll ins Schwarze und lässt mich gedanklich in den Kindheitserinnerungen-Modus verfallen. :) Zwar habe ich als kleines Kind nie Blaubeeren gesammelt, dafür aber Kirschen... logischerweise mit weißem Oberteil, das a) nicht mir gehörte und b) nicht lange weiß blieb. o:-) Schon lustig, an was man sich alles erinnert, wenn man sich mal die Zeit zum Nachdenken nimmt. :D 


treaclemoon sweet blueberry memories
Duschcreme - 60 ml - 0,95 € // 500 ml - 3,95 €
Abenteuerkribbel Körpermilch - 60 ml - 0,95 € // 350 ml - 3,95 €

Kommen wir aber zurück zum Duft von sweet blueberry memories - dieser variiert nämlich je nach Applikationsart. Die lilafarbene sweet blueberry memories Duschcreme riecht fruchtig beerig und besitzt eine leicht süßlich-würzige Basisnote, die mich tatsächlich ein wenig an die Zimtnote der treaclemoon Winteredition warm cinnamon nights erinnert. Die Duschcreme schäumt mittelmäßig, reinigt meine Haut aber dennoch wunderbar und hinterlässt sie zart und duftend. Mit der sweet blueberry memories 'Abenteuerkribbel Körpermilch' (der Name ist so putzig :D) lässt sich die Haut im Anschluss nicht nur abschließend pflegen, sondern der feine Blaubeerduft lässt sich damit ordentlich strecken. Zwar duftet die Körpermilch noch etwas süßlicher als die Duschcreme, was wohl nicht jedes Näschen so gut verträgt, aber mir persönlich gefällt die süß-cremige Basis sehr. Meine Haut ist mit der Körpermilch gut versorgt, allerdings muss ich bei den trockenen Stellen meiner Haut (Knie, Schienbeine) mit einer etwas größeren Menge ran. Für normale, nicht zu trockene Haut dürfte die Pflegeleistung der Körpermilch allerdings ausreichend sein. 


treaclemoon sweet blueberry memories
Körperspray - 200 ml - 2,95 €

Ganz besonders toll finde ich, dass es passend zu Duschcreme und Körpermilch ein Körperspray gibt, das mich noch einmal mehr in Blaubeerduft hüllt. Beim sweet blueberry memories Körperspray rieche ich zwar trotzdem noch eine starke süßliche Note heraus, allerdings überwiegt vor allem im Vergleich zu der Körpermilch noch einmal der blaubeerige Charakter. Pflegen tut das Körperspray leider nicht, dafür enthält es mir persönlich leider zu viel Alkohol. Wer es in diesem Fall - wie ich- jedoch auf den Duft abgesehen hat, der wird sicher viel Freude an dem duftenden erfrischenden Wässerchen haben. Gerade im Sommer mag ich solche Körpersprays unheimlich gerne und bei einem Preis von 2,95 € für 200 ml kann man eigentlich gar nicht so wirklich viel falsch machen. ;) Das maximale Dufterlebnis hat man übrigens, wenn man das Körperspray in Kombi mit den anderen Produkten aus dieser Reihe verwendet. Solo kann ich das Spray leider nur 1-2 Stündchen an mir erschnuppern, was aber wahrscheinlich gar nicht mal so schlecht ist für ein Körperspray. 

Von so viel Blaubeere bin ich ordentlich betüddelt. :'D Die volle Dröhnung nutze ich nicht täglich, aber ab und zu und erfreue mich dann dem süßlichen Blaubeerhauch, der mich umgibt. Und nun freue ich mich auf den Sommer und ganz viele frische Blaubeeren vom Blaubeer-Hof meines Vertrauens. :D

Kennt ihr schon die neue treaclemoon Duftrichtung sweet blueberry memories? Gefällt euch der Duft auch so gut wie mir? :)

Montag, 6. April 2015

[beauty] Meine Favoriten der vergangenen Monaten [Januar bis März 2015]


Und da ist das erste Quartal des Jahres 2015 auch schon wieder rum! Bevor der April also noch weiter voranschreitet, möchte ich euch unbedingt noch meine liebsten Produkte aus den vergangenen Monaten zeigen. :) Als ich diese Favoriten-Posts im vergangenen Jahr gestartet habe, dachte ich wirklich, dass ich jeden Monat einen solchen Beitrag aus dem Ärmel schütteln werde. Tatsächlich ist es aber so, dass ich meine Favoriten dann aber ja doch nicht nur einen Monat verwende und sich die Favoriten-Position auch nicht in allen Fällen innerhalb eines Monats herauskristallisiert. Deswegen fasse ich - wie auch schon beim letzten Mal - an dieser Stelle mehrere Monate zusammen. 


1. Phyto Phytokératine Repairing Thermal Protectant Spray

Ich denke, es gibt wenig Hitzeschutzsprays, von denen ich auf Anhieb und auch auf Dauer so sehr begeistert war wie von diesem hier. Der göttliche Duft ist nur einer der Gründe hierfür. Viel mehr ist es die Tatsache, dass mein Haar nach dem Verwenden des Spray so unheimlich gesund aussieht und sich deutlich fester und widerstandsfähiger anfühlt. Hierbei verzichtet Phyto allerdings auf Silikone, was ich wirklich beachtlich finde, da ich bei dieser Produktgruppe bisher ausschließlich auf Produkte mit Silikonen zurückgegriffen habe. Die Thermo-Schutzwirkung kommt übrigens durch einen schützenden Komplex aus dem Yun Zhi Pilz (Königspilz) zustande und pflanzliches Keratin und Hyaluronsäure versiegeln die Haarfaser und versorgen sie mit Feuchtigkeit, damit sie gesünder erscheint. Wirklich top! Habe es bereits ein weiteres Mal nachgekauft und werde so schnell sicher nichts anderes benutzen. :)

2. Maybelline Baby Skin Instant Fatigue Blur

Auch wenn diese Silikonbombe von Maybelline seine Funktion als Müdigkeitsretuschierer nur in Maßen erfüllt, ist der Instant Fatigue Blur aktuell doch mein liebster Primer und verträgt sich super mit meinen aktuellen Makeup-Produkten. Meine Haut war lange nicht mehr so zart und weich. :) Bisher kommt meine Haut auch super damit zurecht und reagiert weder mit Pickelchen noch mit Unterlagerungen, wie es bei mir oftmals der Fall ist, wenn ich mir Silikone ins Gesicht schmiere.^^ Meinen vollständigen Bericht dazu findet ihr hier.


3. Caudalie Polyphenol C15 Serum

Eigentlich bin ich gar nicht so der Fan von Seren, immerhin bedeuten sie meist einen zusätzlichen Schritt im Pflege-Ablauf und gerade unter der Woche habe ich für so etwas kaum Zeit. Dachte ich zumindest! Caudalie hat mit dem Polyphenol C15 Serum meine bisherige Meinung völlig auf den Kopf gestellt. Die milchige Flüssigkeit lässt sich einfach mit einer Pipette entnehmen und super mit den Fingern ins Gesicht einarbeiten. Es dauert kaum eine Minute, da ist das Serum auch schon eingezogen und ich kann weitermachen wie zuvor, allerdings mit dem Unterschied, dass meine Haut wirklich gut mit Feuchtigkeit versorgt ist (Hyaluronsäure sei Dank!) und meine Haut deutlich straffer und gesünder wirkt. Zudem sieht sie abends noch genauso frisch aus wie morgens, was vorher nicht ganz der Fall war. Enthaltene Polyphenole und Vitamin C sind als Antioxidantien dafür zuständig, freie Radikale zu vernichten und Fältchen vorzubeugen. Dank des grünen abgedunkelten Behältnisses kann man davon ausgehen, dass die antioxidativen Wirkstoffe beim Entnehmen womöglich sogar noch ihre Wirkung besitzen. Das schafft ja leider nicht jede Marke, die mit Antioxidantien wirbt, so gut.... ;)

4. Dermasence Eye Cream

In den vergangenen Monaten waren meine Augen mehr gereizt denn je. Ständig war mein linkes Auge angeschwollen und die dünne Haut ist immer wieder aufgerissen und hat sich entzündet. Keine meiner sonst so potenten Augencremes konnte dagegen etwas ausrichten, nur Dermasence hat es geschafft. Die parfümfreie Creme vertragen meine Augen wirklich gut und die kaputte Haut wurde repariert und Dank hydratisierender Hyaluronsäure (man könnte meinen, ich habe mich in den letzten Monaten in einen Inhaltsstoff verliebt :D) sind meine Augen den ganzen Tag mit Feuchtigkeit versorgt. Trotzdem zieht die Creme schnell ein, so dass man nicht allzu lange warten muss, bis man mit dem Augenmakeup beginnen kann. 

5. Jurlique Balancing Foaming Cleanser

Meine störrische Mischhaut hat sich in den letzten Monaten vor allem bei einem Produkt bedankt: dem Balancing Foaming Cleanser von Jurlique. Gerade in so Übergangszeiten zwischen kaltem Winter und nahendem wärmeren Frühling spielt meine Haut für gewöhnlich verrückt. Dieses Jahr war es nicht so und ich denke, es liegt mitunter auch an meiner geänderten Pflegeroutine. Der Jurlique Cleanser mit Ringelblume, Gänseblümchen und Pfefferminz hat mein Hautbild nicht nur etwas verfeinert, sondern auch die unterschiedlichen Stellen (fettige T-Zone und eher trockenere Wangen) in Einklang gebracht, so dass sich das ganze Erscheinungsbild meiner Haut ins Positive gewandelt hat. Zudem ist der Cleanser sehr sanft, schäumt in Kombi mit meinem Konjac Sponge schön auf und duftet einfach fantastisch. :)


6. Laura Mercier Lip Glacé in Blush

Als eigentliche Lipgloss-Gegnerin war ich sehr überrascht, dass ich aus dem Give Me More Lip 2014 Set von Sephora, das ich zu Weihnachten bekommen habe, diesem Lipgloss von Laura Mercier bisher am liebsten und am häufigsten verwendet habe. Beinahe jeden Tag kommt er auf die Lippen aus einem einfachen Grund: er klebt nicht allzu unangenehm, ist aber dennoch recht langanhaltend, hat keinen lästigen Eigengeschmack, der mich stört, und farblich gesehen ist er definitiv eine "My lips but better"-Nuance, die einfach jeden Tag passt. Ich werde mir bei Gelegenheit definitiv noch weitere Töne der Lip Glacés anschauen. Bisher bin ich schwer begeistert und war sicher noch nie so zufrieden mit einem Gloss. :D

7. Maybelline Dream Wonder Nude Hauchzartes Fluid Make-Up [PR-Sample]

In dieses Fluid Make-Up habe ich mich so sehr verliebt! Es ist fast schade für die anderen Foundations, die ich hier noch stehen habe, aber aktuell mag ich nichts anderes mehr verwenden. Natürlich, ebenmäßig, leicht und langanhaltend - perfekt :) Meine gesamte Lobeshymne könnt ihr euch hier zu Gemüte führen. :D 

8. Anastasia Beverly Hills Dipbrow Pomade in Soft Brown

Nie im Leben hätte ich gedacht, dass ich an meine Augenbrauen etwas anderes als einen Stift lasse! Der Hype um die Dipbrow Pomade von Anastasia Beverly Hills könnte größer nicht sein, ich habe mich lange dagegen gesträubt und musste nun einsehen: diese Augenbrauenfarbe ist der helle Wahnsinn! Zwar hatte ich etwas Probleme mit dem richtigen Farbton (hatte zunächst Medium Brown bestellt, was etwas zu dunkel war.... Soft Brown passt aber perfekt), doch nun bin ich super zufrieden und finde den Auftrag mit dünnem Pinselchen einfach genial. Man kann wirklich super präzise arbeiten mit einer kleinen Menge Produkt, die Masse deckt schön, wirkt aber trotzdem natürlich und hält den ganzen Tag. 


9. Yves Rocher Monoï de Tahiti Trockenes Körperöl

Einmal Urlaub zum Aufsprühen, bitte! Das Körperöl von Yves Rocher duftet nicht nur wunderbar nach Sonne, Strand und Meer, sondern pflegt gerade trockene Winterhaut wirklich streichelzart. Großer Bonus: es trocknet wirklich schnell, so dass man den Übergangszwiebellook schnell überstreifen kann.^^ Die liebe Sonja von feeltheanchor.de hat mir dieses schöne Pflegeprodukt im Rahmen der Yves Rocher Blogger-Wichtelaktion geschenkt und ich freue mich bei jeder Anwendung auf's Neue. Danke noch einmal! <3

10. Jo Malone Peony & Blush Suede Eau de Cologne 

Pfingstrosen frisch gepflückt und wunderbar stimmig arrangiert! Wer den Duft von Pfingstrosen mag, wird Peony & Blush Suede lieben. Einen frühlingshafteren Duft als diesen hier kann ich mir kaum vorstellen. Dabei riecht das blumige Bouquet nicht einfach nur blumig, sondern wirklich frisch und modern. Ich bin auf jeden Fall ab nun ein Fan von Jo Malone und bin mir sicher, dass dies hier nicht der einzige Duft bleiben wird. :)   

Kennt ihr einige meiner Favoriten? Welche Produkte habt ihr in letzter Zeit besonders gerne verwendet? 

Mittwoch, 1. April 2015

[hair] Balea Intensivpflege Vanille & Mandelöl Shampoo und Spülung


Nachdem ich mich im vergangenen halben Jahr vorrangig durch das etwas teurere Haarpflege-Segment geschäumt und gespült habe, musste nun mal wieder etwas Bodenständigeres her. Da ich mit der dm-Eigenmarke Balea bisher auch immer gut gefahren bin (vor allem die Oil Repair Serie von Balea Professional hat es mir angetan --> mein Bericht von 2012) und mal wieder etwas Neues in den Regalen stand, ist meine Wahl auf Shampoo und Spülung aus der Intensivpflege-Reihe gefallen, die für beanspruchtes und geschädigtes Haar gedacht ist. Jap, beansprucht ist mein Haar und geschädigt auch - check! Also, ab ins Körbchen!


Mit je nur 0,65 € für 300 ml Shampoo bzw. Spülung sind die Produkte von Balea mal wieder richtige Schnapper. Neben den potentiellen Eigenschaften (Glanz, Pflege, Geschmeidigkeit und Regeneration Dank spezieller Repair-Formel und einem Haaraufbaukomplex mit Vitamin B3 und Provitamin B5...) der beiden Kandidaten hat mich vor allem der Duft angesprochen: Vanille. :) Und sowohl das Shampoo als auch die Spülung duften wirklich herrlich nach Vanille, ganz sanft cremig, fast wie Vanillepudding. Mmmmmh, da bekomme ich direkt Appetit. :D <3 Beide Produkte sind übrigens ohne Silikone, was mich bei Pflege für geschädigtes Haar ja immer etwas stutzig macht. Ich muss gestehen, dass ich es zwar oft versucht habe, ohne Silikone in Haarprodukten auszukommen, früher oder später dann aber doch immer wieder bei den Silikonbomben gelandet bin. Mittlerweile habe ich mich mit diesem Zustand angefreundet und sehe eher die positiven Eigenschaften der glättenden Helferlein. 


Balea Intensivpflege Shampoo Vanille & Mandelöl 
300 ml - 0,65 €
Inhaltsstoffe (codecheck)

"Regeneration und Pflege: Balea Intensivpflege verwöhnt beanspruchtes und geschädigtes Haar und verleiht ihm strahlenden Glanz und Ausdrucksstärke - bis in die Spitzen. Für beanspruchtes & geschädigtes Haar mit Repair-Formel. Mit Vanille-Extrakt und Mandelöl.Ohne Silikone."

Das Intensivpflege Shampoo riecht herrlich nach Vanille, ist nicht zu flüssig und schäumt mit Wasser gut auf. Es reinigt mein überschulterlanges Haar, das ich täglich mit Stylingprodukten wie Haarschaum und -Spray behandele, zu meiner Zufriedenheit und hinterlässt es griffig und zu meiner Überraschung bereits recht geschmeidig. Meist habe ich bei den Balea Shampoos die Erfahrung gemacht, dass mein Haar sich nach dem Einshampoonieren total stumpf anfühlte und ganz laut nach einer Spülung oder Kur schrie...das ist hier glücklicherweise nicht der Fall. Das Shampoo lässt sich zudem leicht ausspülen, leider spült sich meines Erachtens nach auch der feine Duft sehr schnell mit heraus.


Balea Intensivpflege Spülung Vanille & Mandelöl
300 ml - 0,65 €
Inhaltsstoffe (codecheck)

"Leichte Kämmbarkeit und Elastizität: Die Spülung pflegt das Haar und glättet die Haarstruktur von außen. Strapaziertes und geschädigtes Haar gewinnt so mehr Glanz und Geschmeidigkeit – für glänzendes und regeneriertes Haar. Besonders milde Rezeptur."

Auch die dazugehörige Intensivpflege Spülung riecht total super nach Vanille, etwas cremiger als das Shampoo und somit für mein Näschen noch etwas leckerer. :D Von der Konsistenz her ist die Spülung etwas fester und lässt sich somit gut haftend im Haar verteilen. Allerdings habe ich den Eindruck, dass ich von der Menge her schon einiges an Produkt brauche, um vor allem meine pflegebedürftigen Spitzen ausreichend zu bedecken. Bei dem Preis von nicht einmal einem Euro ist diese Tatsache aber sicher zu verkraften.^^ Nach einer kurzen Einwirkzeit (ich lasse normale Spülung meist so 1-2 Minuten einwirken, wenn es nicht anders angegeben ist, .... je nach Tagesform :D) lässt sich die Spülung schnell und restlos ausspülen und hinterlässt mein Haar beim ersten Fühlen sehr geschmeidig und glatt. Ich muss leider auch hier wirklich sagen, dass der Duft komplett mit dem Wasser im Abfluss verschwunden ist. Futsch! Meine Haare riechen einfach nur "nass". Aber auch das lässt sich sicher verkraften. Bisher bin ich dennoch wirklich angetan. Allerdings offenbaren sich die fehlenden Silikone dann schlussendlich beim Föhnen: mein Haar ist leider genauso splissig und glanzlos wie mit einem herkömmlichen Pflegesystem, das nicht unbedingt auf die Pflege beanspruchter Haare ausgelegt ist. 

Auch wenn ich vom Handling und vom ersten Haargefühl nach dem Waschen her echt zufrieden mit der neuen Pflegeserie von Balea bin, verpufft diese Zufriedenheit schlussendlich dann doch. Das Endergebnis entspricht überhaupt nicht dem, was ich unter dem Effekt einer Intensivpflege verstehe.  Persönlich hat mir z.B. die schon oben genannte Oil Repair Serie von Balea Professional wesentlich besser gefallen. Nicht falsch verstehen... bei beiden Produkten handelt es sich um absolut solide Produkte (vor allem bei dem Preis!), nur der Name ist etwas irreführend und hier leider einfach nicht Programm. Ich kann mir gut vorstellen, dass Mädels, die nicht ganz so kaputtes Haar haben wie ich und vielleicht ohnehin schon auf Silikone in der Haarpflege verzichten, durchaus sehr zufrieden mit beiden Produkten sein könnten. 

Kennt ihr die Intensivpflege-Reihe von Balea schon? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? :)