Montag, 8. Februar 2016

[cheeks] Catrice Blush Artist Shading Palette 020 CorAll I Need


Neuigkeiten und Sortimentsumstellungen der hiesigen Drogerie-Beauty-Marken müssen nicht immer nur ein riesiger Zugewinn sein. Zu oft erinnere mich an schöne Dinge, die aus den Regalen verschwunden sind und nur mäßig bis kaum ersetzt wurden. Im Falle der Sortimentsumstellung bei Catrice Anfang 2016 sind mit den Blush Artist Shading Paletten allerdings ein paar wirkliche Schätze dazu gekommen. Um erst einmal anzutesten, ob die hübschen Dreierpaletten nicht nur fein aussehen, sondern auch etwas können, habe ich mich zunächst für die Palette 020 CorAll I Need entschieden, die vor allem pinke und korallige Töne enthält, welche ich neben Rosenholztönen ohnehin so gut wie jeden Tag auf den Wangen trage.  


Jede der drei verfügbaren Blush Artist Shading Paletten enthält drei verschiedene Farbtöne, die von der Nuance her gut aufeinander abgestimmt ist. Der Preis liegt bei 4,49 €, was für eine Blushpalette natürlich ein guter Schnapper ist. 020 CorAll I Need enthält - wie der Name zum Teil auch vermuten lässt - Pink- und Koralltöne. Links haben wir ein kräftigeres, aber trotzdem nicht zu knalliges Pink, das feinen goldenen Schimmer enthält und mich auf den ersten Blick sehr an das Golden Rose Blush von Sleek erinnert, welches ich unheimlich gerne verwende. Der zweite mittlere Ton ist ein mattes Korall-Rosa und ganz links haben wir mit dem dritten Farbton ein leicht peachiges Korall mit feinem Schimmer. 


Die transparente Plastikverpackung ist zweckgemäß, nicht zu klobig und lässt sich problemlos öffnen, was ich schon einmal toll finde, immerhin entdecke ich immer wieder Blushes, bei denen ich mir fast die Nägel abbreche, wenn ich sie öffnen möchte. Buh! :D Von der Pigmentierung her habe ich gerade bei dem niedrigen Preis nicht allzu viele Erwartungen gehabt, bin aber überrascht, dass gerade der erste gold-schimmernde Pinkton doch recht gut pigmentiert ist. Trotzdem lässt er sich gut dosieren, was mir meist wichtiger ist als eine Bämmm-Pigmentierung. Der mittlere matte Ton ist zunächst etwas schwächer auf der Brust, lässt aber nach zwei feinen Schichten nicht lange auf sich warten. Lediglich den hellen Korallton nehme ich nur als leichten Schimmer auf meiner Haut wahr, wodurch er sich aber auch gut zum Highlighten eignet, wofür er wahrscheinlich auch am ehesten gedacht ist. Glücklicherweise krümeln die einzelnen Blushes beim Eintunken des Pinsels nur sehr wenig, wodurch ein zwischenfallsfreier Auftrag gut möglich ist.  


Die Haltbarkeit der Blushes, vor allem der beiden kräftigeren Farbtöne, liegt im guten Mittelmaß, was für ein Produkt aus dem Drogeriebereich meiner Meinung nach völlig ok ist. Natürlich hat Catrice beim Lancieren der Blush Artist Shading Paletten das Rad nicht neu erfunden, aber ich finde, es wird hier für recht wenig Geld eine wirklich tolle Auswahl an Blush- und Highlightermöglichkeiten geliefert, die vor allem für Schminkanfänger toll ist. Aber auch alte Hasen werden sicherlich ihre Freude daran haben. Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen, beim nächsten dm-Besuch auch die anderen beiden Paletten noch einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. :)

Habt ihr die Blush Artist Shading Paletten schon gesichtet? Wie gefallen sie euch und welche spricht euch am meisten an? 

Donnerstag, 28. Januar 2016

[teint] Maybelline Dream Samtig Matt Creme-Gel Make-Up 01 Natural Ivory & dream Blender


Nachdem ich vom Maybelline dream Wonder Nude Fluid Make-Up so sehr begeistert war, kribbelte es mir nach dem Sichten der ersten Bilder im Netz wirklich in den Fingern, das neue dream Samtig Matt Creme-Gel Make-up auszuprobieren. Zu meinem Glück wurde ich direkt im ersten dm fündig und entschied mich für den hellsten Farbton 01 Natural Ivory sowie den dream Blender, ein kleines Schwämmchen am Stiel zum Verblenden des Make-ups. 


Das dream Samtig Matt Creme-Gel Make-up ist in sechs Nuancen erhältlich, von denen ich mich für den hellsten Farbton entschied. Ich war etwas verwundert, denn wo mir beim dream Wonder Fluid Make-Up die Farbe 30 Sand wie angegossen passt, ist dieser Farbton mir beim dream Samtig Matt Creme-Gel Make-up eine deutliche Spur zu dunkel. 01 Natural Ivory wird zwar als "ganz helle Nuance" beschrieben, ich persönlich finde jedoch, dass er gerade noch so eben zu mir passt (NC15). Er ist zudem etwas gelbstichig, was glücklicherweise zu meinem Hautton passt. Ganz schneeweiße Blassnäschen werden also womöglich bei dem Sortiment nur schwerlich fündig werden. 


Das dream Samtig Matt Creme-Gel Make-up kommt in einer Standtube, die für 9,95 € 30 ml Produkt beinhaltet. Die Öffnung der Tube ist mit einem Safety Seal verschlossen, was mich immer sehr beruhigt. Immerhin möchte niemand, dass jemand Fremdes bereits im neu gekauften Make-Up herumgefummelt hat. :D 

Laut Maybelline ist das innovative dream Samtig Matt Creme-Gel Make-up ein Kompromiss zwischen mattierendem Creme-Make-Up und einem erfrischenden Gel. 

• Soft-mattierendes Ergebnis für natürliche Ausstrahlung
• Erfrischendes Gefühl beim Auftragen
• 12 h feuchtigkeitsspendend 
• Perfektionierter, ebenmäßiger Teint
• Samtig-weiches Hautgefühl 
• Lässt die Haut atmen, kein Abfärben 


Für meine feuchtigkeitsarme Mischhaut klingt die Kombination aus mattierendem Effekt und feuchtigkeitsspendender Frische wie ein Segen, von daher war ich wirklich super gespannt auf den ersten Auftrag. Von der Konsistenz her erinnert das dream Samtig Matt Creme-Gel Make-up eher an ein fluffiges Mousse, das ohne äußere Einwirkungen nicht fließfähig ist (im Vgl. zum dream Wonder Nude Fluid Make-Up, bei dem man ja schon ab und zu mal aufpassen muss, dass einem nichts davon rennt^^). Beim Auftrag mit den Fingern wird das Creme-Gel Make-Up etwas cremiger und verbindet sich gut mit der Haut und verschmilzt im ersten Moment förmlich mit ihr. Auch mit meinem geliebten Beautyblender erziele ich ein vergleichbares Ergebnis. Das Make-Up setzt sich nicht in kleinen Fältchen ab und betont weder jene noch trockene Hautsstellen. Den etwas kühlenden Effekt kann ich ebenfalls beim Auftragen verspüren. 


Das Finish ist meiner Meinung nach nicht komplett matt, sondern immer noch natürlich und frisch. Mattierendes Puder brauche ich nach dem Auftrag kaum. Vom Endergebnis her gefällt mir allerdings das dream Wonder Nude Fluid Make-Up noch eine Spur besser, da es noch etwas natürlicher wirkt als dieses hier, aber das ist sicher Geschmackssache. ;) Von der Deckkraft her würde ich das Creme-Gel Make-Up im mittleren Bereich ansiedeln, allerdings lässt es sich gut aufbauen, so dass man mitunter doch noch eine höhere Deckkraft erzielen kann. Kleine Pickelchen, Unreinheiten und Rötungen werden aber schon im ersten Durchgang gut und sicher abgedeckt. Mit der Haltbarkeit bin ich ebenfalls recht zufrieden, wobei ich nach einem 12-Std-Tag dann aber sagen muss, dass es sich schon hier und da - vor allem zwischen den Augenbrauen und an der Nase - minimal abgesetzt hat, was aber nicht allzu störend ist. Ansonsten bleibt das ebenmäßige, leicht mattierte Finish bestehen. Leichtes Nachpudern ist nach 4-5 Stunden angesagt... das verträgt das Make-Up jedoch super und wird weder cakey noch fleckig. 


Als Verpackungsopfer bin ich natürlich auch dem dream Blender, der für 6,95 € zu bekommen ist, schlagartig verfallen. Denn auch wenn ich schwamm- und pinseltechnisch gut ausgestattet bin.... sobald mir etwas so Süßes über den Weg läuft, brauche ich es - unbedingt! :D Der dream Blender erinnert optisch an Beautyblender und co., sitzt allerdings auf einem Griff, so dass ich mir ein noch besseres Handling damit vorstelle. 


Das Schwämmchen selbst ist tropfenförmig und nach oben spitz zulaufend, wodurch es sich z.B. auch für die engen Bereiche um die Augen, Mund und Nase  herum eignet. Leider muss ich sagen, dass mir der Auftrag mit dem dream Blender nur bedingt gut gefällt. Zwar habe ich im ersten Moment den Eindruck, durch den Griff an Möglichkeiten beim Verblenden zu gewissen, bekomme aber schnell klar gemacht, dass mir das Gefühl fehlt, wenn sich meine Finger so weit von einem Verblender-Schwämmchen weg befinden. Der Schwamm ist ziemlich fest, wodurch er meines Erachtens nach recht viel Produkt schluckt, was bei meinem Beautyblender überhaupt nicht passiert. Das Ergebnis wird zwar an und für sich genauso schön wie mit meinem pinken Favoriten, ist aber deutlich mühseliger. Nee, das ist nichts für mich! Hübsch anzusehen ist er dennoch, auch wenn das natürlich nicht dessen Hauptzweck ist, aber naja... ;)  


Kennt ihr schon das dream Samtig Matt Creme-Gel Make-up von Maybelline? Habt ihr es schon ausprobiert und wie gefällt es euch? Was sagt ihr zu dem Schwämmchen? :D

Freitag, 22. Januar 2016

Glossybox Januar 2016 - New Year, New You Edition


New Year, New You - so lautet das Motto der ersten Glossybox des neuen Jahres. In meinem Kopf schwirren Detox-Masken, mit Vitaminen und Antioxidantien angereicherte Seren sowie Produkte für vom Winter geplagte Haut herum und ich war wirklich ganz gespannt auf den Inhalt. Und was sagt die Realität dazu?


Auf den ersten Blick sieht der Inhalt wirklich bunt gemischt aus, nach den Detox Wundern halte ich aber noch immer Ausschau. :D Ok, vielleicht schauen wir nun erst einmal ein zweites Mal hin. 


benefit they're Real Tinted Primer - Probiergröße - 3,0 g - ca. 9,17 €

Eines der bereits im Vorwege angekündigten Produkte ist der benefit they're Real Tinte Primer, über den ich mich zwar sehr freue, aber der mir allerdings auch den nicht vorhandenen thematischen Kurs dieser Box bestätigt. Was hat es mit Detox und Neuanfang zu tun, wenn ich unter meiner Mascara noch eine Schicht auftrage? Egal! Schaut man mal darüber hinweg, ist das Produkt wirklich großartig. Ich musste es direkt am nächsten Morgen ausprobieren und bin schon solo vom Primer begeistert, da er die Wimpern nicht nur gut trennt, definiert und ihnen von Grund auf etwas Volumen verleiht, sondern weil die Farbgebung selbst ohne darüber aufgetragener Mascara wirklich gelungen ist. Mir gefällt das Prinzip eines getönten Lash-Primers deutlich besser als diese weißlichen, milchigen Flüssigkeiten. 


Nicka K New York Airbrush FX Blending Sponge - Originalgröße - 9,95 €

Auch der Blending Sponge von Nicka K New York wurde vor Eintreffen der Boxen bei uns zuhause bereits bekannt gegeben und hat auf Facebook für Freude und Missmut gleichermaßen gesorgt. Ich gehöre eigentlich zu denen, die sich über Beautytools freuen. Allerdings bin ich doch im Moment so verliebt in meinen beautyblender, dass ich aktuell gar nichts anderes ausprobieren mag. Aber gut, so ein Schwamm wird ja nicht schlecht! 


Olaz Total Effects Federleichte Tagespflege - Originalgröße - 50 ml - 10,99 €

Auch wenn ich die Marke Olaz bisher immer unterschätzt habe und in den vergangenen Jahren durchaus einige tolle Beiträge über diverse Olaz Produkte gelesen habe, bin ich mir noch nicht so sicher, ob ich mit der Tagespflege warm werde. Zwar stimmt mich der enthaltene Lichtschutzfaktor 15 ein wenig milde, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob mir die Inhaltsstoffe im Ganzen gefallen. Trotzdem werde ich der Tagescreme wohl eine Chance geben....im Sommer - da passt die "federleichte" Formulierung sicher gut.


John Frieda Luxurious Volume Ansatz Booster Blow Dry Lotion - Probiergröße 
- 25 ml - ca. 1,50 €

Mit Produkten von John Frieda stehen meine Haare ja eher auf Kriegsfuß. -.- Die Versprechen der Produkte klingen, wie auch hier (Wunderelixier, voluminöse Mähne...), immer wirklich toll, aber bisher konnte nie ein Produkt der Marke wirklich bei mir punkten. Gerade bei den Volumen Produkten, von denen ich bisher schon einige, auch diesen Volumen Booster, bereits ausprobiert habe, war ich eher enttäuscht. Von daher werde ich dieses Produkt direkt aussortieren und bei Interesse an jemand anderes weitergeben. 


L'oréal Paris Elvital Anti-Haarbruch SOS Aufbau-Kur - Originalgröße - 18 ml - 1,49 €

Ich liebe diese kleinen Haarpflege-Tübchen, vor allem auf Reisen. Die SOS Aufbau-Kur kenne ich bereits und mag sie sehr gerne. Die kleine Tube wird sofort für den nächsten Urlaub in meinen Kulturbeutel wandern, denn gerade auf Reisen mit ungewohnten Klimaverhältnissen sind meine Haare meist besonders bedürftig. 


- 417 Foot Nourishing Cream - Originalgröße - 50 ml - 9,00 €

Auch wenn für viele Fußpflegeprodukte eher unliebsamer Inhalt in Beautyboxen sind, gehört die Fußcreme von -417 - eine Marke, die ich bisher nicht kannte - für mich zu den besseren Produkte in dieser Box. Die Creme ist wirklich mega reichhaltig und samtig... die Haut fühlt sich nach dem Auftrag einfach super zart und gepflegt an. Zudem duftet die Creme schön frisch, was für eine Fußcreme natürlich von Vorteil ist. ;) 


Goodie

Neben dem in dieser Box enthaltenen sechsten Produkt gibt es sogar noch ein separates Goodie, nämlich ein kleines Kosmetiktäschchen, das sich super eignet, um es im Handgepäck auf Flügen samt Inhalt mit sich zu tragen. Als Reise-Junkie kann ich so etwas natürlich super gebrauchen. :) Toll finde ich auch den Gutschein für My Müsli, den ich sofort eingelöst habe. Mmmh :)

Ich muss diesen Monat leider sagen, dass mich der Inhalt der New Year, New You Edition nicht so wirklich überzeugen konnte. Zwar gefällt mir der Tinted Primer von benefit sehr und auch für die Haarkur und die Fußcreme finde ich Verwendung.... aber alles in allem finde ich den Inhalt sehr, sehr austauschbar und eher nichtssagend. :-S Von einer Übereinkunft mit dem angekündigten und im Glossy Magazin beschriebenen Motto brauchen wir gar nicht erst reden. Nun ja, ich hoffe auf Besserung und freue mich nun auf die Februarbox, die Valentinstags-Ausgabe. <3 :D <3 

Wie gefällt euch die Glossybox im Januar? Was war in eurer Box enthalten? Seid ihr zufrieden oder eher enttäuscht?

Donnerstag, 21. Januar 2016

[face] Real Techniques Bold Metals Essential Collection


Nachdem mich viele der Real Techniques Pinsel, die es mittlerweile nicht nur bei amazon und im Ausland, sondern auch bei Douglas im Internet zu kaufen gibt, wirklich überzeugt haben, kam ich gedanklich einfach nicht an der Edel-Kollektion der Bold Metals vorbei. Meinen ersten Real Techniques Bold Metals Pinsel, den 301 Flat Contour, legte ich mir bereits im April vergangenen Jahres während unseres Florida-Urlaubs zu, war zunächst sehr angetan, aber er hat mich nicht von Grund auf umgehauen. Nun habe ich den Bold Metals erneut eine Chance gegeben, denn als Boots UK im Dezember kostenlosen Versand angeboten hatte und die Bold Metals Essential Collection gerade mit 30 GBP (ca. 39 €) im Angebot war, musste ich einfach zuschlagen. :D 


Da es dieses Pinselset mittlerweile auch bei Douglas online zu kaufen gibt und vielleicht einige trotz des hohen Preises damit liebäugeln, möchte ich euch heute meine Meinung zu der hübschen Kollektion mitteilen. Vielleicht kann sie ja der einen oder anderen als kleine Entscheidungs- oder Gedankenhilfe dienen. ;) 



In der Real Techniques Bold Metals Essential Collection sind insgesamt drei Pinsel enthalten, zwei davon aus der regulären Kollektion und einer, der exklusiv in diesem Set erhältlich ist. Augen, Wangen und Teint...mit diesen drei Pinseln aus dem Set kann man schon einiges anstellen und braucht dann gar nicht mehr so viel anderes Pinselwerk. Die metallischen Griffe sind in drei Farben, Silber, Gold und Roségold, vertreten und liegen durch die schlank zulaufende Form gut in der Hand. Von Gewicht her sind sie etwas schwerer als die Real Techniques Pinsel aus den anderen Kollektionen, aber auch nicht so schwer, dass man sie am liebsten sofort wieder weglegen möchte. Ja, es fühlt sich alles schon sehr wertig an und sieht auch sehr wertig aus. Zudem lassen sie sich ganz einfach reinigen und trocknen in Rekordzeit.


300 Tapered Blush

Dieser spitz zulaufende Pinsel ist vor allem für den Auftrag von Farbe und Highlights auf den Wangen geeignet. Für einen Rouge-Pinsel ist er recht fest gebunden und außerdem recht klein, wie ich finde. Zunächst dachte ich, dass ich mit der kleinen Aufnahmefläche, sei es nun bei Blush oder Highlighter, eher schlecht zurecht komme. Mittlerweile nutze ich ihn aus diesem Set allerdings am liebsten, da er wider Erwarten Farbe gut speichert, sie gleichmäßig auf den Wangen platziert und man mit ihm selbst hoch pigmentierte Blushes gut dosieren kann, ohne overblushed auszusehen. Mir ist es wirklich noch nie passiert, dass ich zu viel Produkt mit ihm aufgetragen habe. 


Der Tapered Blush Pinsel ist wirklich toll, um Blush zu schichten und natürlich wirken zu lassen. Zudem eignet er sich zu meiner Überraschung auch gut zum Verblenden. Kauft man diesen Pinsel solo, so kostet er um die 30 €. Eine ganz schöne Stange Geld! 


200 Oval Shadow

Zum Auftragen von Farbe auf den Lidern sowie zum Verblenden soll der Oval Shadow Brush geeignet sein. Er verläuft oval, seine Pinselhaare sind zart, aber definiert, er nimmt Farbe super auf und platziert sie genau dort, wo sie hin soll: auf dem Lid. Hierbei gibt es kaum Farbverluste, weder im Pinsel, noch unter dem Auge. :D


Was mich allerdings etwas irritiert ist neben dem Preis von rund 20 €, den man solo für ihn auf den Tisch legen müsste, die doch eher ungewohnt große Form. Meine Augen und Lider sind nun nicht wirklich klein, trotzdem habe ich den Eindruck, dass der gesamte Pinselkopf gerne eine Spur kleiner hätte sein können. Ich komme mit dem Oval Shadow Brush zwar trotzdem recht gut zurecht, ihn mir unabhängig von diesem Set zugelegt hätte ich im Nachhinein jedoch nicht. 


103 Angled Powder

Der in diesem Set exklusiv enthaltene Angled Powder Brush ist der Größte der gesamte Kollektion und für den Auftrag von Puder sowie zum Konturieren und Verblenden gedacht. Seine vielen, vielen Haare sind ultrasoft, fluffig, aber dennoch stabil und nehmen Puder gut auf. Ich nutze ihn mit meinem bareMinerals Finishing Powder und bin einfach sehr begeistert. Der Pinsel verteilt das lose Puder ganz zart auf der Haut und sorgt dafür, dass alles makellos verblendet wird. 


Was mich allerdings etwas stört, ist, dass einige aussen liegende Härchen sich mit der Zeit ein wenig verheddern, was ich sonst von anderen Real Techniques Pinseln eigentlich nicht kenne. Dadurch habe ich die Sorge, dass er etwas schneller als normal abgenutzt ist, was für einen Pinsel in dieser Preisklasse ein echtes No-Go ist. Trotzdem freue ich mich jeden Morgen auf die Benutzung dieses Giganten! :D


Alles in Allem bin ich also doch zufrieden mit diesem Set, allerdings habe ich auch nur knapp 40 € für alle drei Pinsel zusammen gezahlt, was ein echtes Schnäppchen war. Würde ich auch den doppelten Preis zahlen? Ganz klar: Nein! Ich finde die Pinsel zwar toll, nicht nur vom Auftrag und von der Haptik her, sondern auch die metallische Optik löst in meinem Herzchen Luftsprünge aus. Allerdings finde ich keinen dieser drei Kandidaten so sehr viel besser als vergleichbare Pinsel aus dem Standardsortiment von Real Techniques. Als großer Fan der Marke habe ich einige Exemplare zuhause und sehe tatsächlich nur minimale Unterschiede, denn auch die meisten Pinsel aus dem regulären Sortiment von RT sind wahre Schätzchen und vor allem ein richtig guter Fang, wenn es um den Faktor Preis-Leistung geht. Natürlich ist dies hier nur meine Meinung und ich habe tatsächlich schon einige Berichte gelesen, die zwischen den Bold Metals und den Standardpinseln größere Qualitätsunterschiede für sich entdeckt haben. Diese Ansicht kann ich jedoch nicht teilen. :) 

Ergo: wer ein Schnäppchen entdeckt und die Real Techniques Bold Metals Essential Collection günstiger ergattern kann (z.B. im Urlaub...USA...UK (dort hat das Set zwischenzeitlich sogar noch weniger gekostet als ich gezahlt habe :-o)) - zugreifen! Wer den teuren Preis hierzulande zahlen müsste, dem würde ich eher die vielen schönen Pinsel ans Herz legen, die die Marke sonst noch zu bieten hat. :)

Kennt ihr die Bold Metals von Real Techniques? Wie gefallen sie euch?

Donnerstag, 14. Januar 2016

Ein neuer Stern am Boxenhimmel: My Little Box Januar 2016


Habt ihr schon genug von Beautyboxen? Ich nicht! Und deshalb hüpfte mein Herzchen auch ganz doll, als ich im Dezember auf journelles.de  gelesen habe, dass die My Little Box, die ich bisher nur aus dem Ausland kannte, nun endlich auch in Deutschland erhältlich ist. Woooohoooo! 


Wie schon von anderen Boxen bekannt handelt es sich auch hierbei um ein Abonnement, bei dem die monatliche Box für 17,50 € abonniert und jederzeit gekündigt werden kann. Da ich zu neugierig war und mir die vergangenen Boxen, die man im Internet auf diversen Blogs sowie auf der Homepage der Box selbst einsehen kann, so gut gefallen haben, musste ich sie natürlich haben. :D Was ich toll an der My Little Box finde, ist die liebevolle Gestaltung jeder Box, die vor allem von den süßen Illustrationen von Kanako Kuno lebt, sowie der abwechslungsreiche Inhalt, der neben Beautyprodukten der Eigenmarke My Little Box sowie weiteren Partnerfirmen wie benefit, Biotherm, essie, L'Occitane, Nuxe, Payot und co. auch Nicht-Beautprodukte, wie modische und Lifestyle-Accessoires, enthält.


Ein erster Blick in die Box versetzt mich direkt in einen Freudentaumel, da ich absolut auf farbliche Integrität stehe, die hier mit einer pastelligen Grundnote 1:1 gewahrt wurde. <3 Nicht nur farblich, sondern auch von den Produkten her, hat der Inhalt bei mir schnell einen Stein im Brett. Aber seht selbst. 


Die drei enthaltenen Beautyprodukte kommen in einem kleinen Beutelchen mit süßem Print. Da sich der Beutel, ähnlich einem kleinen Turnbeutel, zuziehen lässt, eignet er sich perfekt für das Verstauen von Beautyprodukten zuhause sowie als kleines Beautytäschchen für unterwegs. 


MAKE A WISH Lippenbalsam - Originalgröße - 1,5 g - 9,00 €

Wie ich sicher hier und da schon einmal erwähnt habe, bin ich absoluter Lippenpflegestift-Junkie. :D Von daher gehören Produkte zur Lippenpflege zu denjenigen, die ich mit am häufigsten und liebsten benutze. Der geruchlose Lipbalm fühlt sich toll auf dem Lippen an und hinterlässt sie zart und geschmeidig. Leider kann ich nichts über die Inhaltsstoffe finden, hoffe aber, dass ich der Aussage , dass "nur die allerbesten Inhaltsstoffe" für die Beautyprodukte der Eigenmarke verwendet werden, glauben darf. 


essie over the knee - Originalgröße - 13,5 ml - 7,95 €

Über diesen hübschen Nagellack, der farblich absolut in mein Beuteschema passt, freue ich mich ganz besonders. Er stammt aus der Oktoberfest Kollektion aus 2015, die ich in den Shops leider verpasst habe. Ich freue mich schon darauf, ihn zu lackieren. :)


Biotherm Aquasource Gel - Probiergröße - 15 ml - 12,00 €

Grundsätzlich habe ich ja eher die Nase voll von Gesichtscremes in Beautyboxen. Das Aquasource Gel von Biotherm kenne ich allerdings schon und finde es für meine eher feuchtigkeitsarme Mischhaut ziemlich gut, da es wirklich ordentlich Feuchtigkeit spendet. Ich werde es mir wohl für den Sommer aufheben. 


My Little Box Agenda - 13,00 €

Für diese wunderhübsche Agenda liebe ich die Box schon jetzt! <3 Sie ist nicht nur von aussen und innen zuckersüß gestaltet, sondern bietet an den einzelnen Tagen des Jahres auch genügend Platz, um Termine und mehr einzutragen. Toll!


Simple Wish Kleine Armbänder mit Spruch - 8,00 €

Hier finde ich vor allem die Idee süß und gar nicht mal so sehr die Eventualität, eines dieser Armbänder zu tragen. "Abenteuerlustig, nachdenklich, kreativ oder optimistisch... [....] Löse ein passendes Kärtchen ab und schenke deinen Liebsten ein personalisiertes Armband." Hach ja, was für's Herzchen! So etwas mag ich eben auch. :)


Jeder Box ihr Magazinchen... so auch hier. Auch wenn ich die beigelieferten Boxenblättchen so gut wie nie lese, finde ich das My Little Box Magazin beim ersten Durchblättern wirklich gelungen, nicht nur von den Themen, sondern auch hier wieder einmal von der Optik her. 


Die Liebe zum Detail - das ist es, was mir an der My Little Box so sehr gefällt. Außerdem finde ich es toll, dass der Inhalt bei jeder/m Abonnentin/en bis auf Variationen in der Farbauswahl der Produkte identisch ist. So wird Missgunst gehemmt und Freude maximiert. Ich freue mich auf jeden Fall sehr über die Januarausgabe der Box und bin schon gespannt auf alles, was da noch kommen mag. 

Kennt ihr die My Little Box? Wie gefällt euch der Inhalt der Januarbox? :)

Donnerstag, 7. Januar 2016

Beauty Favoriten 2015: Pflegeprodukte


Auf geht's in die zweite Runde meiner Beauty Favoriten 2015. Heute geht es um meine liebsten Pflegeprodukte. Auch hier fiel mir die Auswahl nur wenig schwer, denn es handelt sich fast ausschließlich um Produkte, die ich zum größten Teil das komplette Jahr über gerne verwendet habe. Mir ist an dieser Stelle auch aufgefallen, dass ich 2015 deutlich weniger herumexperimentiert habe, was das Thema Gesichtspflege angeht. In den meisten Fällen haben mir bestimmte Produkte so gut gefallen, dass ich aus Überzeugung dabei geblieben bin. Auch wenn das alles tolle Produkte sind, hoffe ich insgeheim, dass ich es 2016 wieder schaffe, etwas aus meiner Comfort-Zone herauszutreten und vielleicht doch noch wieder etwas mehr ausprobiere. Eigentlich liebe ich es doch, Neues auszuprobieren, gerade auch in Sachen Gesichtspflege. 2015 brauchte ich jedoch aufgrund diverser Umstände, Prüfungsphasen (die letzte überhaupt!) etc. einfach Produkte, auf die ich mich blind verlassen konnte - und dazu zählen meine Favoriten auf jeden Fall. :) 


Als Fan von Gesichtsmasken bin ich 2015 um die Original Skin Mask von Origins nicht herum gekommen. Porentiefe Reinigung, Porenverfeinerung sowie ein leichter Peelingeffekt werden durch sie erzielt, da die gut duftende, mit rosa Tonerde angereicherte Gesichtsmaske in zwei Phasen arbeitet: 1. Klärung&Reinigung durch rosa Tonerde, Kanadisches Weidenröschen und Persischen Seidenbaum, während die Maske auf dem Gesicht einwirkt (und schön hart und knackig wird :D - ich liebe dieses Gefühl), 2. Peelingeffekt durch Jojoba-Mikroperlen, die durch Zufuhr von Wasser aktiv werden. Ich liebe es, wie glatt, zart und gesund-strahlend meine Haut nach der Anwendung ist. Die Original Skin Mask verwende ich allerdings nur einmal pro Woche. Der tägliche Peelingeffekt wird bei mir seit ca. 3 Monaten durch das CLEAR 2% BHA Liquid Extra Stark von Paula's Choice chemisch erzielt. Ich verlinke euch hier einfach nochmal meinen ausführlichen Bericht zu dem Liquid, denn teilweise muss man thematisch ganz schön ausholen. Ich kann nur sagen, dass meine Haut nie, nie, niemals! so gut war wie seit der Verwendung dieses 2%igen BHA Liquids. :) Was die Hautreinigung betrifft, habe ich 2015 ein paar wenige verschiedene Exemplare ausprobiert. Mein Favorit ist und bleibt jedoch der Balancing Foaming Cleanser von Jurlique, der mit Ringelblume, Gänseblümchen und Pfefferminze meine Mischhaut schön in Einklang bringt, porentief und sanft reinigt und mein Hautbild grundsätzlich etwas verbessert hat (vor allem wohl dadurch, dass meine T-Zone nicht mehr so verrückt spielt.)   


2015 habe ich endlich das Wundermittel gegen aufgerissene Mundwinkel gefunden: Medigel! Das Medizinprodukt habe ich in einer Fachzeitschrift entdeckt und musste es einfach ausprobieren. Beim Medigel handelt es sich um ein weißes, geruchloses Lipogel, das mit natürlichen Pflegeölen, Eisen- und Zinkionen versetzt ist, die zur Regeneration der verletzten Haut (in meinem Fall: eingerissene Mundwinkel) beiträgt. Zink- und Eisenionen tragen zudem zur lokalen Herabsetzung des pH-Wertes bei, wodurch der natürliche Wundheilungsprozess gefördert und das Wachstum von Bakterien unterdrückt wird. Vor allem toll finde ich, dass man das Gel, wenn es aufgetragen ist, kaum sieht (ich denke da Haare raufend an dicke Wund- und Heilsalben zurück, mit denen man sich die Mundwinkel zugekleistert hat und sich kaum aus dem Haus getraut hat). Das Gel wirkt bei mir bei eingerissenen Mundwinkeln innerhalb weniger Stunden. Meist lasse ich es über Nacht dick aufgetragen einwirken. Einfach klasse!
Was 2015 meine allerliebste Augencreme war, wundert wohl niemanden, immerhin habe ich noch vor Kurzem auf meinem Blog über die Eye Cream von Dermasence geschwärmt. Die leicht gelige, weiße Creme kühlt im ersten Moment des Auftragens schön, lässt sich mühelos in die Augenpartie einarbeiten, spendet den ganzen Tag Feuchtigkeit und bringt die Augen zum Strahlen. Darüber hinaus ist sie auch für empfindliche Augen wie meine geeignet, was ich natürlich top finde. :) Ein weiteres Produkt, das mir 2015 viel Freude beschert hat, ist das Polyphenol C15 Serum von Caudalie, das ich im ersten Viertel des Jahres über die lookfantastic Beautybox kennengelernt habe, seitdem nicht mehr missen möchte und bereits zwei mal in Originalgröße nachgekauft habe (passiert mir tatsächlich bei Boxenprodukten eher selten...;) ). Das weißlich-milchige, mit Hyaluronsäure und Antioxidantien angereicherte Serum, das Gott sei Dank in einem lichtundurchlässigen Fläschchen daher kommt, lässt sich spielend leicht in die Haut einarbeiten, polstert die Haut schön auf und lässt sie prall, straff und gesund wirken und bewahrt mich Dank antioxidativen Zusätzen vor der schädigenden Wirkung freier Radikale. Darüber hinaus duftet es himmlisch gut - wie so vieles von Caudalie. :)


Haartechnisch habe ich - wie fast immer - zwar vieles ausprobiert, aber nur wenig für richtig gut befunden. Meine beiden liebsten und verlässlichsten Helfer in Sachen Haarpflege stammen aus dem Hause Aussie und Phyto. Als Fan von Haarölen kam ich am 3 Miracle Oil Reconstructor von Aussie nicht vorbei. Zwar sind auch hier, wie in so gut wie jedem Haaröl, auch Silikone enthalten, allerdings unterscheidet sich das Exemplar von Aussie deutlich durch seine leichte Textur von seinen Mitstreitern. Meine Haare werden super glatt und strahlend, ohne dabei fettig zu wirken, sehen gesünder aus und fühlen sich auch so an. Zudem duftet der Reconstructor, der unter anderem australisches Macadamianussöl, australisches Jojobaöl sowie Avocadoöl enthält, unverschämt gut. Meinen kompletten Bericht könnt ihr euch hier noch einmal reinziehen. :D Ein Dauerbrenner bei meiner Haarpflege ist auch das Phytokératine Thermo-aktives Repair Spray von Phyto, das mich vom ersten Sprühstoß an überzeugt hat. Auch hier spielt die Hyaluronsäure wieder eine große Rolle, zudem allerdings auch pflanzliches Keratin, die in Kombination die Haare reparieren (in welchem Maße auch immer^^) und hydratisieren. Der Hitzeschutz lässt sich auf einen schützenden Komplex aus dem Königspilz zurückführen. Ich finde nicht nur die Kombination der Inhaltsstoffe toll, sondern auch die Wirkung, denn meine Haare halten Hitzebelastungen stand, werden glatt, seidig und geschmeidig, sehen gesünder aus als sie sind :D und duften unfassbar gut. Meine Lobeshymne könnt ihr hier nochmal einsehen. 


Und wie war 2015 dufttechnisch so? Ich habe wirklich so einiges geschnuppert und mir auch so einiges an neuen Düften zugelegt. Am bemerkenswertesten ist mir dabei allerdings das Peony & Blush Suede Eau de Cologne von Jo Malone im Näschchen geblieben, ein blumiges Bouquet, das frühlingshafter, wacher und präsenter nicht hätte sein können. Die blumige Note kommt dabei allerdings keinesfalls altbacken daher, sondern zeigt sich frisch und modern. Wirklich großartig!

Wie ihr seht, habe ich den Bereich Körperpflege dieses Mal komplett ausgeklammert. Es gab 2015 einfach zu viel, was mir gefallen hat, sei es nun Duschschaum, -gel, Bodylotion, -spray oder was auch immer. Es hätte an dieser Stelle einfach den Rahmen gesprengt, denke ich. :D Ich bin nach wie vor ein großer Fan von den Rituals Produkten sowie von Bath & Body Works, von denen ich mir regelmäßig aus dem Urlaub Nachschub mitbringe. <3 

Was sind eure Pflege-Favoriten aus dem Jahr 2015? Habt ihr Neues entdeckt oder seid ihr Altbewährtem treu geblieben?

Mittwoch, 6. Januar 2016

Beauty Favoriten 2015: Dekorative Kosmetik


Was waren eigentlich eure liebsten Beautyprodukte im Jahr 2015? Ich habe mich, gerade auch im Vergleich zu den vergangenen Jahren, kaum schwer getan, da ich bestimmte Produkte 2015 so häufig und gerne genutzt und zum Teil sogar so häufig nachgekauft habe, dass es für mich nicht schwer war, meine Favoriten herauszustellen. Wie immer teile ich den Post wieder in zwei Abschnitte: heute sind die Produkte aus dem Bereich dekorative Kosmetik dran und in den kommenden Tagen wird dann der große Bereich Pflege abgedeckt. 

Mir ist übrigens aufgefallen, dass sich besonders eine Marke in diesem Jahr ziemlich in den Vordergrund gedrängt hat: Maybelline. Gerade wenn es um den Faktor "Preis-Leistung" geht, hatten Produkte der Marke meist die Nase vorn. Natürlich sind aber wie immer alle möglichen Marken vertreten. Aber seht selbst! :)


Lips & Cheeks

Gerade was den Bereich Lippen & Wangen angeht, habe ich mir in diesem Jahr gefühlt tausende Produkte zugelegt und fand beinahe genauso viele richtig toll. Klar, einen Lippenstift wähle ich nach meiner favorisierten Farbpalette aus und bei Rouge ist es doch ähnlich. So viel schief gehen kann da eigentlich nicht. Der farbige Lippenpflegestift Sugar Berry von fresh, den ich 2014 zu Weihachten in einem großen Sephora Set geschenkt bekommen habe, hat mich jedoch im Vergleich zu vielen anderen farbigen Lippenpflegeprodukten, die ich 2015 ausprobiert habe, ziemlich umgehauen. Die Pflegeleistung ist top, die Lippen sind lange mit Feuchtigkeit versorgt und fühlen sich zart und glatt an, aber das Tollste ist, dass die Farbe wirklich bombig ist. Nicht nur ein feiner Hauch, wie man es von vielen getönten Lippenpflegestiften kennt, - nein!- es ist wirklich Farbe, beinahe so gut pigmentiert wie bei einem Lippenprodukt ohne klaren Pflegebezug. Wirklich großartig! Einzig die Beschaffbarkeit dämpft meine Freude wieder etwas: die Marke wird über sephora.com nicht nach D verschickt und ansonsten gibt es nur ebay als Alternative. Glücklicherweise kann ich mit meiner USA-Vorliebe die Dinge immer so regeln, dass wir, wenn alles gut geht, mindestens einmal im Jahr in den USA vorbei schauen. :D Trotz all der Widrigkeiten - ich liebe dieses Stiftchen! 
Auch der Colourpop-Hype ist 2015 nicht gänzlich an mir vorbeigegangen. Zwar wäre ich (zumindest bisher) nicht auf die Idee gekommen, mir ein Postfach in den USA zuzulegen, von welchem aus dann meine Sendung zu mir nach Deutschland für verhältnismäßig viel Geld verschickt wird, aber ich kann das Verhalten mancher durchaus nachempfinden. Aus meiner Colourpop Bestellung, die ich zu einem Freund in Texas habe schicken lassen, gefallen mir eigentlich alle Teilchen. Nicht mehr wegzudenken aus meiner aktuellen Schminkroutine sind allerdings das Super Shock Cheek Blush Cheerio, ein leicht staubiges Beerenrot mit wirklich toller Pigmentierung, Aufbaufähigkeit und super Haltbarkeit, sowie der Lippie Stix Lumière, ein matter, mauviger Rosaton, der auf den Lippen zwar matt wirkt, sie aber nicht austrocknet, sondern ganz im Gegenteil ein gut gepflegtes Gefühl hinterlässt. Zudem hält die Farbe mehrere Stunden auf den Lippen. Vor allem aber entspricht Lumière farblich gesehen sowas von absolut meinem Beuteschema, dass ich mich einfach nur wahnsinnig freue, dieses tolle Teilchen in meiner Sammlung zu haben. 


Teint

Ich bin wirklich sehr spät, nämlich erst 2015, auf's wahre Ei gekommen! Nachdem ich diverse Nachahmerprodukte von ebelin, essence und Konsorten ausprobiert und letztendlich stets nur für solala befunden habe, war es nur folgerichtig, nun auch endlich einmal das Original zu testen: den Beautyblender! Und der hat mich wirklich überzeugt, denn er schluckt keine Foundation, die damit verarbeiteten Produkte lassen sich schnell und sauber in die Haut streifenfrei einarbeiten, man kann mit ihm toll verblenden und das Finish ist einfach nur fantastisch - sauber, frisch und ebenmäßig. Ich habe ihn mit sämtlichen flüssigen Foundations ausprobiert und bisher hat er mir immer treue Dienste geleistet. Auch was Foundations generell angeht, habe ich 2015 einiges ausprobiert: Japonesque, Max Factor, Catrice, Maybelline.... und von Letzterem habe ich sogar drei verschiedene Produkte ausprobiert und alle für ziemlich gut befunden. Mein absoluter Favorit ist und bleibt jedoch das Dream Wonder Nude Fluid Make-up von Maybelline in der Farbe 30 Sand. Es ist super ergiebig, verschmilzt mit der Haut und hinterlässt ein ebenmäßiges, seidiges Ergebnis, das den gesamten Tag hält. Meine gesamte Lobeshymne könnt ihr hier nochmal nachlesen. :D Ich bin auf jeden Fall nach wie vor begeistert. Was Primer und deren Abkömmlinge angeht, hat mir der Baby Skin Instant Fatigue Blur von Maybelline besonders gut gefallen, den ich immer über ebay UK beziehe, da es ihn hier bei uns derzeit noch nicht zu kaufen gibt. Mir gefallen hierbei beide Farbprodukte cool rose und warm apricot gleich gut - farblich gesehen merke ich keinen Unterschied. Die Haut fühlt sich nach dem Auftrag schön zart und weich an und ist perfekt vorbereitet, um nachfolgende Beautyprodukte aufzunehmen. Ein wirklich toller Primer, der zudem eine tolle Feuchtigkeitscreme darstellt, und für mein Empfinden tatsächlich irgendwo dazwischen liegt. Hier könnt ihr nochmal meinen komplette Bericht nachlesen.
Ein Concealer in Puderform für die Augenpartie? Daran habe ich auch nie geglaubt, bis ich Well Rested von bareMinerals durch eine Prämie von Sephora kennengelernt habe. Das helle Puder nehme ich mit dem Setting Brush von Real Techniques auf und arbeite es sanft unter den Augen ein, wo es quasi mit der Haut verschmilzt, dunkle Schatten ausradiert und meine Augen zum Strahlen bringt. Wahnsinn!


Eyes

Bei Mascara ist mir die Wahl meiner Favoriten 2015 überhaupt nicht schwer gefallen. Von meiner allerliebsten Avène Couvrance Mascara habe ich euch ja des Öfteren schon einmal vorgeschwärmt. Für mich gibt es wirklich kaum ein besseres Produkt für empfindliche Augen, wie ich sie habe. Sie ist wirklich höchstverträglich, lässt meine empfindlichen Augen weder brennen noch tränen, trennt und definiert die Wimpern wirklich gut und verleiht zudem noch ein gesundes Maß an Volumen. Außerdem - und das ist für mich beinahe am wichtigsten - lässt sie sich ohne Probleme und ohne große Mühen abends ruckzuck entfernen. Einziges Manko meines Avène Lieblings ist, dass sie nicht wasserfest ist. Also musste ein wasserfestes Pendant her! Mutig habe ich mich also wieder an die Drogerie gewandt, auch auf die Gefahr hin, dass sich bestimmte Produkte mit meinen sensiblen Äuglein nicht vertragen. Die Lash Sensational Mascara Waterproof von Maybelline hat hierbei genau ins Schwarze bei mir getroffen. Sie trennt super, definiert und verlängert die Wimpern wirklich toll. Außerdem verleiht sie ordentlich Schwung; das alles jedoch, ohne dabei unnatürlich zu wirken. Sie hält Wasser wirklich stand, verschmiert nicht und läuft nicht in die Augen, lässt sich aber mit AMU-Entfernen dennoch spielend leicht entfernen. Und das Beste: ich vertrage sie! Juhu! Mein allerliebstes Augenbrauenprodukt war 2015 übrigens mit Abstand die Dipbrow Pomade in Soft Brown von Anastasia Beverly Hills. Mit einem feinen Pinsel kann man mit ihr wirklich super-präzise die Brauen nachmalen bzw. ausbessern, ohne dass es unnatürlich und starr wirkt. Außerdem hält sie bombenfest und verblasst auch im Laufe des Tages nicht. Der Auftrag war für mich, da ich immer einen Stift und keinen Pinsel für die Brauen verwendet habe, erst einmal ungewohnt, aber nach ein bisschen Übung habe ich den Eindruck, dass ich hiermit nun sogar beinahe noch besser klar komme als mit der klassischen Stiftform. 


Contour & Set

Wenn ich 2015 mal so Revue passieren lasse, dann war es definitiv das Jahr des Konturierens. Auch ich habe mich an zahlreichen Produkten jeglicher Preisklassen versucht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass mein Liebling relativ schlicht und ohne zu viel Schnickschnack daher kommt. Das 
Instamarc Light Filtering Contour Powder in Mirage von Marc Jacobs bringt einen matten, bräunlichen Contourton und einen hell-gelblichen, matten Highlighterton in einer superedlen, hochwertigen Verpackung mit. Neben den beiden perfekt für meine Haut passenden Farbtönen, mit denen das Konturieren und Highlighten wirklich großen Spaß macht, ist die Textur vor allem das, was mich so überzeugt: butterweich, zart und mit der Haut verschmelzend. Die zunächst matten Töne wirken dann auf der Haut auch nicht nur eindimensional-matt, sondern gesund und natürlich. Eine wirklich tolle Kombi! Überzeugt hat mich als Finish vor allem das Deluxe Mineral Veil Finishing Powder von bareMinerals, das nicht nur super zu meiner Haut passt, sondern sie auch natürlich und ebenmäßig mattiert und meinem Makeup den letzten Schliff verpasst. Ich bin wirklich verliebt, nicht nur aufgrund der hübschen Optik! :D Ein Backup habe ich mir schon gesichert. Last but not least gehört zu meinen Favoriten 2015 auch blotterazzi by beautyblender, da diese pinken, dünnen Schwämmchen für mich eine tolle, umweltschonende Alternative zu klassischem Blottingpaper, das ich gewöhnlicherweise zu Haufe, vor allem im Sommer, verwende, sind. Hier könnt ihr den gesamten Bericht zu den kleinen Helferlein nachlesen.   

Ich bin mit meinen Favoriten in Sachen dekorativer Kosmetik wirklich äußerst zufrieden und bin nun gespannt, was mich produkttechnisch 2016 erwartet. :)

Und wie sieht es bei euch aus? Habt ihr Lieblinge, die sich 2015 ganz besonders in den Vordergrund gedrängt haben?