Montag, 26. Januar 2015

[nails] Catrice (neues Sortiment - neuer Pinsel): 84 Next Stop: Satin Tropez


Durch die aktuelle Sortimentsumstellung von Catrice gibt es nicht nur einige interessante Neuheiten für Augen, Lippen, Teint und Nägel, sondern endlich ist auch das passiert, worauf viele von uns schon so lange gewartet haben: die Catrice Nagellacke haben endlich einen neuen Pinsel! Diese Botschaft habe ich wesentlich euphorischer aufgenommen als die Tatsache, dass es auch ein paar neue Lackfarben geben wird. :D Viele kennen sicher das große Problem bei den bisherigen Catrice Lacken: die Farbauswahl ist ein Traum, der Pinsel und somit der Auftrag der Schönheiten ein Graus. Doch damit soll nun endlich Schluss sein. 


Um den neuen Pinsel endlich auszuprobieren, musste ich mich natürlich für einen der Lacke entscheiden. Da mir viele Farben zu grell für die aktuelle Jahreszeit und zum Teil auch für den Arbeitsalltag sind, fiel meine Wahl auf den doch recht alltagstauglichen 84 Next Stop: Satin Tropez, ein schöner leicht rosé bis hellviolett changierender Perlmuttton mit ganz, ganz feinen Glanzpartikeln. Farblich gesehen ist der Lack sicher nicht die mega Revolution und ich bin mir ganz sicher, mindestens 1-2 ähnliche Lacke bereits zu besitzen, aber meine Neugier auf den neuen Pinsel war einfach zu groß. :D


links: neuer Catrice Pinsel - rechts: alter Catrice Pinsel

Auf dem Bild sieht man direkt den riiiiiesen Unterschied zwischen dem neuen und dem alten Pinsel. Während der alte (rechts) eher spitz zuläuft und an den Seite etwas fransig ist (hier habe ich wirklich noch einen recht "guten" alten Pinsel gegriffen - ich hatte auch welche, die waren noch fransiger und zippeliger^^), ist der neue Pinsel schön abgerundet und gleichmäßig, ja geradezu so, dass er für den Auftrag auf einem normal geformten Nagel wie gemacht ist.^^ Sorry für den sarkastischen Unterton, aber ich habe mich bei den alten Catrice Pinseln echt gefragt, wer so etwas verzapft?! -.- Ich hatte wirklich ständig Probleme mit unsauberen Rändern und ich vermute mal - nein, ich weiß -, dass es nicht nur mir so ging. Umso glücklicher bin ich, dass der neue Pinsel derart gut gelungen ist. :) 


So viel zur Theorie! Doch wie schlägt sich der neue Pinsel im Praxistest? Ich war wirklich etwas aufgeregt beim ersten Lackieren, stellte aber schnell fest, dass das Auftragen von 84 Next Stop: Satin Tropez mit dem gut geformten Pinsel grandios ist. Ein Unterschied wie Tag und Nacht! Ich würde fast schon behaupten, dass ich mit dem Pinsel fast so gut wie mit OPI oder Sally Hansen klar komme und diese qualitative Annäherung wäre mir noch vor Kurzem nicht so leicht über die Lippen gegangen. Zwar deckt 84 Next Stop: Satin Tropez nicht in einer Schicht, sondern man benötigt mindestens zwei gute Ladungen, aber dann passt es für mich auch. :) Die Trocknungszeit liegt wie immer bei Catrice im guten Mittelfeld. Mit meinem Insta-Dri von SH ist so etwas ja ohnehin relativ. ;)


Vom Effekt her finde ich den Lack eigentlich ganz schön, finde aber, dass er nicht so sonderlich gut zu meinem Hautton passt, aber da kann Catrice ja nichts für.^^ Der changierende Effekt kommt ganz gut raus, vor allem bei Tageslicht - ich mag vor allem den rosigen Einschlag des Lacks. :) Von der Haltbarkeit her kann ich bisher nichts Negatives berichten. Nach zwei Tagen habe ich ablackiert und bis dahin war alles noch gut in Schuss. Ich freue mich schon darauf, wenn weitere neue Catrice Lacke bei mir einziehen. Endlich macht das Lackieren wieder Spaß!

Habt ihr schon die Lacke aus dem neuen Catrice Sortiment getestet? Wie gefällt euch der neue Pinsel? :)

Mittwoch, 21. Januar 2015

[body] treaclemoon Duschcreme - lovely mint story


Vor Kurzem war ich das erste Mal im neuen Jahr endlich wieder bei dm, nachdem mir einige essentielle Dinge wie Nagellackentferner und Wattepads ausgegangen sind. :-o Natürlich schaffe ich es so gut wie nie, nur meine dringend benötigten Dinge einzukaufen, denn nahezu bei jedem Drogeriegang sehe ich immer wieder neue Sachen, die ich am liebsten alle kaufen und ausprobieren würde. :D Was ich momentan allerdings mal wieder en masse zuhause habe, ist Duschgel. Da liegt es natürlich nahe, dass ich mir ein weiteres mit 500 ml zulege - klar, es könnte ja sein, dass die Apokalypse schon bald naht und sich die Menschheit um nichts anderes Gedanken macht, als gut zu duften. Ehrlich, ich hätte mir von der neuen treaclemoon Duschcreme, die aktuell limitiert in der Duftrichtung lovely mint story zu bekommen ist, auch die Reisegröße mit 60 ml zugelegt, aber hier am Niederrhein steht man scheinbar nur auf großes Geschütz, denn die Kleingröße suchte ich vergebens. Nachdem ich noch überlegend durch den dm schlenderte (Brauche ich wirklich noch mehr Duschgel?) und mir, während ich mir das Körbchen mit Sachen von Catrice und Balea füllte, klar machte, dass das da gerade die letzte Flasche des neuen Dufts war, die im Regal steht, konnte ich nicht anders als meinen Vorrat um einen halben Liter Duschzeugs aufzustocken. 


"Minze verdreht mir schon immer den Kopf und 
zaubert Firlefanz wie aus dem Nichts...
lila Küken mit glitzernden Gummistiefeln, die im 
Mondschein zum Picknick tippeln."

Wie für treaclemoon üblich ist der beschreibende Text auf der Flasche wieder einmal zuckersüß. Ich muss allerdings gestehen, dass ich auf den treaclemoon Flaschen selten einen Text gelesen habe, der so wenig Sinn ergeben hat. Und genau das hat meine Kaufentscheidung positiv beeinflusst! :D Ich liebe so 'nen Firlefanz! <3

Ok, wenn es nur um die Optik gehen würde, dann würde ich jetzt schon vor Freude hüpfen, doch leider ist das, was das Auge erfasst, gerade bei einem Duschgel dann doch nicht einzig ausschlaggebend. Als ich im dm an der Flasche geschnuppert habe, konnte ich duftmäßig noch nicht wirklich viel wahrnehmen. Gut, ich bin momentan verschnupft und somit schob ich es darauf.  Sobald ich unter der Dusche stehe und erst einmal ein Schaumblasen-Universum erschaffe, wird mich die Minze schon wachkitzeln. 


treaclemoon Duschcreme 
lovely mint story
- limitiert - 
500 ml, 3,95 € - 60 ml, 0,95 €
erhältlich bei dm  

Ich glaube, ich hatte bisher noch kein Duschgel, das ausschließlich nach Minze duftete. Meist waren die Düfte kombiniert mit zitrischen Düften, bei denen die Minze eher im Hintergrund herum hinkte. Umso gespannter war ich vor meiner ersten Minz-Dusche mit lovely mint story. Beim Aufschäumen entwickeln sich kleine, feine Bläschchen und ich rieche endlich etwas Minze, die im ersten Moment an die Minze aus After Eight erinnert. "Ganz nett", denke ich. Mehr kommt dann aber leider auch nicht auf, denn so schnell wie die Minze sich in meine Nase geschlichen hat, ist sie auch schon wieder verschwunden. Wie schade! Zudem finde ich den Duft für treaclemoon-Verhältnisse etwas zu eindimensional, vor allem wenn ich ihn mit den anderen Duftrichtungen vergleiche, die ich allesamt hier zuhause herumstehen habe (meist bleibt bei 500 ml eben dann doch ein gutes Drittel drin). Ich hätte mir vielleicht ein bisschen mehr Süße gewünscht, etwas mehr Tiefe. Der Duft selbst jedoch wirkt so, wie er ist, für ein Produkt, das man beim Duschen verwendet, ein wenig deplatziert, da Minze alleine natürlich auch immer etwas an Zahnpasta erinnert. 


Grundsätzlich gefällt mir bei der Duschcreme jedoch, dass sie, wie auch die anderen Sorten, ganz sanft reinigt und eine wirklich zarte Haut hinterlässt. Von dem Duft rieche ich auf der Haut natürlich nichts mehr. Durch die Minze kommt jedoch auch ein leicht kühlender Effekt zustande, weswegen ich mir die Duschcreme nun für den Sommer aufbewahre. Vielleicht wird es ja Liebe auf den zweiten Blick. Bisher muss ich leider sagen, dass lovely mint story meine erste kleine Enttäuschung ist, was die Duschcremes von treaclemoon angeht. 

Habt ihr die neue Sorte lovely mint story schon entdeckt? Wie gefällt sie euch? Was ist eure liebste Sorte von den treaclemoon Duschcremes? (meine ist und bleibt: one ginger morning) :)

Erwischt! :D Schwarzer Kater statt lila Küken...

Dienstag, 20. Januar 2015

Glossybox Januar 2015 - Body & Soul Edition


Die erste Glossybox in diesem Jahr flatterte am Samstag bei mir ein und ich habe mich total gefreut, endlich mal zu den ersten zu gehören, die ihre Box erhalten. :D Nachdem bereits zwei Produkte auf der Glossybox Facebook Seite vorab bekannt gegeben wurden, hatte ich mich riesig auf sie gefreut. Body & Soul - so lautet das Thema im Januar. Schlagwörter wie Beauty-Neustart oder die Versprechung, Körper und Geist im neuen Jahr in Einklang zu bringen, machen mich dann doch immer ultra-neugierig und so war ich auf die Umsetzung des Themas mehr als gespannt. 


Recht pflegelastig kommt der Inhalt der aktuellen Edition daher, was ich aber wirklich gerne mag, solange die Brisanz der Produkte über die feuchtigkeitsspendende Eigenschaft einer x-ten Gesichtscreme hinausgeht. ;) 


Absolute New York - Garlic Nail Treatment - Originalgröße - 17 ml (Preis hinterlegt für 15 ml) -  8,99 €

Hui! Als ich dieses Produkt als erstes Produkt der Glossybox bei Facebook gesehen hatte, war ich so begeistert wie abgestoßen. Die Vorstellung, einen knoblauchigen Lack auf meine Nägel zu schmieren, löst erst einmal ein großes Panikgefühl aus, immerhin kann ich es nicht leiden, wenn meine Finger nach dem Knoblauchhacken in der Küche danach noch gefühlte Tage und Wochen müffeln. :D Dieser hier riecht allerdings glücklicherweise nicht nach dem, was ich am liebsten jeder Mahlzeit (ausgenommen Süßspeisen^^) zufügen würde. Puh! Neben dieser erfreulichen Tatsache, bin ich gespannt, wie die Vitamine und Mineralien, die im Knoblauch und somit auch in diesem Lack enthalten sind, meine Fingernägel verändern werden. Angepriesen werden glättende und kräftigende Eigenschaften. Ein Produkt, das mir so wohl nie in die Finger gekommen wäre, mich nun aber doch neugierig macht! 


Monu Skincare Firming Facial Oil - Originalgröße - 30 ml - 9,85 €

Mittlerweile bin ich ja ein großer Fan von Gesichtsölen, seitdem vor ca. 1 Jahr das erste Gesichtöl - das Wildrosenöl von alverde - bei mir einzog und mich begeisterte. Da ich eine Mischhaut mit zu Glanz neigender T-Zone und immer mal wiederkehrenden Unreinheiten habe, war mir die Vorstellung, mir auf diesen Zirkus nun auch noch Öl zu patschen, lange ein Graus. Doch meine Haut lies sich durch Öle wirklich gut in den Griff bekommen, immerhin bin ich dahinter gekommen, das sie, wenn ich das "Öl" von aussen zufüge, weniger eigenes produziert, so dass ich weniger unangenehm glänze und meine Haut wieder ausgeglichener ist. Dieses Öl von Mond Skincare musste ich bereits am ersten Abend ausprobieren und bin bisher wirklich sehr zufrieden damit. Es duftet zum einen wundervoll ätherisch, wobei die Essenzen von Patchouli besonders heraus zu schnuppern sind, allerdings bettet sich dieser doch extreme Duft in ein recht weiches Umfeld, sodass ein wirklicher Spa-Duft dabei herum kommt. Zum anderen macht es meine Haut wirklich super weich und zart. Da es erst nach ein paar Minuten komplett eingezogen ist, verwende ich es vorrangig für die Nacht - da habe ich weniger Zeitdruck, da das Einölen hier dann der letzte Schritt ist. Bisher ein wirklich tolles Produkt! Einzig die riesige Öffnung ist ein wirklicher Fehlgriff, zumal man dadurch wirklich viel Produkt verschwendet.


lavera Duschgel Pink Energy mit Bio-Pink-Grapefruit & Bio-Pink-Pepper - Originalprodukt -
150 ml - 3,95 €

Hach, was bin ich froh, dass mir diese Entscheidung endlich abgenommen wurde! Um die Pink Grapefruit Version von lavera schleiche ich schon seit einigen Monaten herum, konnte mich aber nicht entscheiden, weil ich hier noch etwas in einer ähnlichen Duftrichtung stehen habe und so langsam mit Duschgels dealen kann. :D Trotzdem kann ich grundsätzlich schwer widerstehen! Tjaja... einige von euch werden diese Schwäche sicherlich von sich selbst kennen.^^ Der Duft des Duschgels ist wirklich himmlisch - richtig schön süß-säuerlich nach Grapefruit, ohne dabei künstlich rüber zu kommen. Den linken Pfeffer rieche ich jetzt nicht direkt heraus, macht die Komposition in meinen Ohren aber zumindest noch einen Ticken interessanter. :D Och joar, dieses Duschgel ist sicher kein Must-Have und ich hätte auch nicht geweint, wenn es nicht in dieser Box gewesen wäre... aber so - so ist's auch fein. ;)


Boots Laboratories Optima Reinigungsschaum für strahlende Haut - Originalgröße - 
150 ml - 13,90 €

Noch so ein Produkt, das ich mir wohl selbst nicht gekauft hätte (oder es in der Masse an verfügbaren Pflegeprodukten nicht gefunden hätte), aber über das ich mich freue und bei dem mir wieder einmal der ideelle Wert dieser Beautyboxen aufzeigt. Man lernt einfach doch noch ein bisschen mehr kennen als die hiesigen Marken. Den Reinigungsschaum musste ich natürlich auch sofort ausprobiert, auch wenn ich aktuell 2 weitere Reiniger teste. Auch wenn der Geruch des Schaums im Nachgang etwas seifig ist, bin ich von der Reinigungswirkung überzeugt. Er entfernt Makeupreste wirklich rückstandslos und ist zudem noch sehr sanft zur Haut. Kein Spannen und kein Trockenheitsgefühl nach der Reinigung! Ob der natürliche Schutzmantel der Haut durch dieses Schaum wirklich dauerhaft unterstützt wird, wird sich in der Langzeitanwendung zeigen. Bisher muss ich aber auch hier sagen: top!


So Susan Cosmetics Concealer Quad - Originalprodukt - 4 g - 22,50 €

Die Marke So Susan kenne ich bisher wirklich nur über die Glossybox. Vom Rouge, das vor einiger Zeit enthalten war, bin ich noch immer angetan, auch wenn ich die Preise für eine doch recht unbekannte Marke recht erschreckend finde. :D Das Concealer Quad ist tatsächlich das einzige Produkt in dieser Ausgabe, mit dem ich nur teilweise etwas anfangen kann. Zum einen habe ich aktuell nur Verwendung für die beiden oberen Farbtöne (links oben: Highlighter, rechts oben: Anti-Schatten-Concealer), zum anderen habe ich so viele Concealerprodukte, die einfach nicht leer gehen möchten. Bisher habe ich das Set noch nicht ausprobiert und muss gestehen, dass ich mir nicht so sonderlich viel erhoffe, da die einzelnen Korrekturfarben doch eher wässerig und glänzend wirken, was ich bei Produkte dieser Art eher nicht mag. Nun ja... man darf gespannt sein.


Goodie - Luvos Repair Maske - 2 x 7,5 ml

Als Goodie ist dieses Mal wieder eine Maske von Luvos enthalten, eine Marke, die ich gerade bei Produkten dieser Art sehr schätze. Ich bin gespannt auf die Repair Maske und freue mich über die Zugabe. :)

Auch wenn in dieser Box wohl bis auf den Knofi-Lack kein Produkt enthalten ist, das so noch nie in irgendeiner Form da gewesen wäre und in meinem Badezimmer stand, bin ich mit der Zusammenstellung meiner Box super zufrieden. Enthalten sind nur Originalgrößen, was ich wirklich super finde, gerade wenn man sich eine gefestigtere Meinung zu einem Produkt bilden möchte. Besonders freue ich mich über das Öl von Monu und den Reinigungsschaum von Boots Laboratories. :) Nach so viel Pflege erhoffe ich mir in der Februar-Box dann aber wieder ein bisschen mehr Deko. ;)

Wie gefällt euch die Body & Soul Edition der Glossybox? Was sind eure Highlights? Seid ihr zufrieden oder enttäuscht?

Donnerstag, 15. Januar 2015

[beauty] p2 Inspired by Light Limited Edition


Von Anfang Januar bis Ende Februar gibt es die Inspired by Light LE von p2 exklusiv in den dm Drogeriemärkten. Ende Dezember bekam ich von dm ein großzügiges Testpaket zugeschickt, so dass ich einige Produkte bereits vorab testen durfte. Vielen Dank an dieser Stelle! :) 


Ich muss gestehen, dass ich mir schon ewig keine wirklichen LE-Artikel mehr zugelegt habe und wenn mir dann etwas gefallen hat, war ich meist zu spät dran. :D Tja, so ist das, wenn man nicht mehr zwischen zwei Vorlesungen mal einfach so in die Stadt zu dm huschen kann. Seitdem ich nicht mehr zur Uni gehe, sondern in Vollzeit arbeite, hat sich mein Kaufverhalten zwangsläufig etwas verändert. Von daher bin ich umso glücklicher, dass bei dem Testpaket das ein oder andere Produkt enthalten ist, das mich unabhängig von diesem Test hier ebenfalls interessiert hat. 

Farblich passt die LE wirklich gut in die Winterzeit: kühles Blau, Glanz und leichter Schimmer... und dann hier und da ein paar leicht frühlingshaft anmutenden Farbtöne, die zur nächsten Jahreszeit überleiten wollen. Von der Verpackung her spricht mich die LE nicht so sehr an, dafür aber umso mehr von der Beschaffenheit einiger Produkte, wie z.B. Farbverläufe bei Blush und Lidschatten, Holopartikel im Nagellack etc. 


p2 luminICE highlighting pearls
erhältlich in zwei Nuancen, hier: 010 glow 

Ich fahre ja total auf diese kleinen Highlighterperlen ab und werde bei LEs meist bei Produkten dieser Art schwach. Ob nun Perlen ein so unterschiedliches Ergebnis liefern im Vergleich zu einem gepressten Produkt, sei mal so dahingestellt. Fakt ist aber: sie sehen soooo schön aus! Mit einem Puder Pinsel gehe ich einmal ins Töpfchen und habe sofort eine Ladung Glanz zum Auftragen auf's Gesicht. Hier gibt es dann einen schönen Effekt: ein noch natürlicher Glow mit dem gewissen Etwas, goldig, aber nicht zu auffällig. 


Mich erinnert der Effekt ein wenig an meinen geliebten Mary-Lou Manizer von The Balm, der natürlich um einiges teurer ist. ;) 


p2 radiant color eye shadow
erhältlich in 3 Nuancen, hier: 020 lucid

Hach, dieser Farbverlauf ist einfach toll! Auch wenn ich sonst eher nicht so auf Mono-Lidschatten stehe, eignet sich gerade der Farbverlauf hier gut dazu, nur dieses eine Produkt auf dem Auge zu verwendet, ohne dass das Ergebnis zu eindimensional ausfällt. Leider ist blau absolut nicht meine Farbe und steht mir bei meinen grünen Augen auch wirklich null, weswegen ich ihn wohl weitergeben werde. Der Lidschatten krümelt nicht, was ich schon mal wirklich positiv finde, gerade bei so einer Farbe. Die Pigmentierung hätte für mein Empfinden jedoch etwas stärker ausfallen können, gerade um die verschiedenen Nuancen des Farbverlaufs zu unterscheiden. 

links: radiant shimmer blush 010 peachy, rechts: radiant color eye shadow 020 lucid


p2 radiant shimmer blush
erhältlich in 2 Nuancen, hier: 010 peachy

So ein ganz zarter Pfirsichton fehlt mir aktuell noch in meiner Sammlung, von daher freue ich mich über dieses Blush ganz besonders. Von dem schönen Farbverlauf mal abgesehen gefällt mir auch hier ganz besonders, dass das Produkt nicht krümelt und man es somit problemlos an Ort und Stelle platzieren kann. Zudem lässt sich der Farbton gut aufbauen, was mir bei einem Blush immer wichtig ist. Der dezente goldige Schimmer setzt dem Produkt noch das i-Tüpfelchen auf!


p2 pure as ice lipstick
erhältlich in 4 Nuancen, hier: 040 blazing red (links), 010 shining rose (rechts)

Auf die Lippenstifte aus der LE war ich ganz besonders gespannt, weil ich die Kombination aus dem farbigen Kern und der umliegenden Pflegeschicht super interessant finde. Begeistert war ich direkt, als ich die beiden Nuancen 040 blazing red (knalliges Rot) und 010 shining rose auf dem Handrücken getestet habe. So eine Wahnsinns-Pigmentierung! Und dann dieser leicht cremige Effekt - toll! :)

040 blazing red (links), 010 shining rose (rechts)

Leider funktionierte das, was ich gerade auf dem Handrücken gezaubert hatte, nur minder so gut auf den Lippen. Beim Auftrag auf den Lippen macht sich nämlich bemerkbar, dass die Farbe nicht aus der kompletten Lippenstift-Form stammt, sondern eben nur aus dem kreisrunden, innenliegenden Kern. Das ist natürlich, um die Lippenkonturen sauber nachzuziehen nur wenig hilfreich! -.- Mit einem Pinsel gelingt der Auftrag von 040 blazing red dann aber wunderbar und gefällt mir vom Ergebnis her. <3  010 shining rose hingegen schwächelt ganz schön, kriecht in die Lippenfältchen, betont trockene Stellen und sieht auf meinen Lippen nicht mehr rosa, sondern fast weiß aus (das Foto habe ich mir gespart - grauenhaft!). :(

040 blazing red

Den roten Farbton werde ich sicher hin und wieder mal tragen, vor allem, weil mir auch der Stain, der nach dem Abtragen entsteht, super gut gefällt und schön gleichmäßig ausfällt. 


p2 snow crystal kohl kajal
erhältlich in 3 Nuancen, hier: 020 icy blue (links), 030 icy black (rechts)

Die Kajalstifte der LE finde ich schon von der Form her super interessant, andererseits tauchen mindestens genauso viele Fragezeichen auf, wenn ich mir den Auftrag vorstelle. Dieser geht dann aber doch leichter von der Hand, als ich zunächst vermutet hatte, ist aber nicht zu vergleichen mit dem Auftrag von Filzstifteyelinern oder schmaleren Kajalstiften. 


020 icy blue ist von der Farbabgabe recht schwach auf der Brust, kann aber mit schimmernden Glitzerpartikeln punkten und sich zu etwas Besonderem mausern. Allerdings muss man schon ein paar Schichten auftragen, damit man den Effekt - vor allem am geschminkten Auge - bemerkt. 030 icy black empfinde ich hingegen eher als unspannend, zumal er leider auch nur mit mehreren Schichten so richtig schwarz wird. Dafür hält er aber verhältnismäßig gut am Auge, auch wenn er nicht wasserfest ist. 


p2 smooth perfection base & prime 010 flawless

Eines meiner Lieblinge der LE! Ich finde es immer toll, wenn limitierte Editionen nicht nur farbige Produkte wie Blush, Lippies und Nagellacke enthalten, sondern auch welche, die eine bestimmte Funktion erfüllen, ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Dieser Primer erinnert mich von der Farbe und der Konsistenz her absolut an Benefits POREfessional und ist geruchsneutral, was bei Produkten, die man sich auf die Haut schmiert, meiner Meinung nach immer von Vorteil ist. Natürlich gibt es auch schöne Düfte bei Kosmetika, aber grundsätzlich kann man dabei eher daneben liegen als dass man als Hersteller Pluspunkte sammelt. 


Der Primer verschmilzt sofort mit der Haut und zeichnet sie weich. Ich finde es erstaunlich, wie gut kleine Unebenheiten optisch kaschiert werden und muss zugeben, dass ich diese Eigenschaften bei einem LE-Produkt nicht erwartet hätte. Zudem spürt man ihn kaum auf der Haut, merkt bei nachfolgenden Auftrag von Foundation und co. aber deutlich, dass hier glättende Kräfte am Werk sind und die ganze Prozedur dadurch noch leichter von der Hand geht. Eine echt positive Überraschung!


p2 artificial reflections nail polish
erhältlich in 4 Nuancen, hier: 030 sparkling white (links), 020 luminous blue (rechts)

Ihr merkt schon... die Farbe Blau verfolgt mich scheinbar! :D Auf den Nägeln finde ich Blau zwar wesentlich bekömmlicher als auf meinen Augen, man sieht mich aber trotzdem selten mit blauem Lack, da der Anblick mir immer so fremd vorkommt. Bei anderen finde ich blauen Nagellack, wenn er schön und sauber lackiert ist, immer toll, nur bei mir kann ich mich damit nicht anfreunden. Wie dem auch sei, qualitativ liefert p2 mit den Lacken aus der LE auf jeden Fall ab. 020 luminous blue deckt mit zwei dünnen Schichten, lässt sich mit dem recht dicken Pinsel gut platzieren und trocknet rasch durch. Verliebt bin ich jedoch nur in 030 sparkling white - ein Holo-Topcoat, dessen Effekt meine Kamera leider nicht so wirklich einfangen wollte. Lila, Blau, Rosa...Glitzer, Glanz - das sieht toll aus! Ich muss ihn unbedingt ganz bald auf einer dunklen Base tragen. :)

v.l.n.r.: 
020 luminous blue + 030 sparkling white030 sparkling white (solo),
020 luminous blue (solo)


Icy'licious Mini Purse

Hach, ich liebe so kleine Kosmetiktäschchen ja! :D Diese hier findet man Dank des metallischen Blautons auch ruckzuck in der Handtasche und sie bietet Platz für die Kleinigkeiten, auf die man unterwegs nicht verzichten möchte. Natürlich sind dem Verwendungszweck so gut wie keine Grenzen gesetzt. ;) 

Ich finde die Inspired by Light LE Alles in Allem recht gelungen, auch wenn mich nicht jedes Produkt vor Freude in die Luft hüpfen lässt und mich voll und ganz überzeugt. Meine Lieblinge dieser Edition sind eindeutig die luminICE highlighting pearls, das radiant shimmer blush, der smooth perfection base & primer sowie der wunderbare Topcoat 030 sparkling white

Wie gefällt euch die aktuellen Limited Edition von p2? Habt ihr euch etwas davon zugelegt? :)


// Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt //

Mittwoch, 14. Januar 2015

Yves Rocher Blogger Wichteln.... verspätete Überraschungen sind die besten


Diese tolle Aktion ist wohl in der vergangenen Weihnachtszeit so gut wie an keinem/r BloggerIn vorbeigegangen: das Yves Rocher Blogger Wichteln. Nachdem zunächst ein paar Bloggerinnen von Yves Rocher Mitarbeiterin Michelle beschenkt wurden, durften die Beschenkten dann zwei BloggerInnen ihrer Wahl ebenfalls bewichteln und eine Überraschung im Wert von 30 € im Yves Rocher Online Shop zusammenstellen. Somit wurden also die Beschenkten zu Schenkenden usw. Um an dieser Aktion teilnehmen zu können, musste man sich bewerben und tauchte daraufhin in der "Bewerber"-Liste auf, aus denen die anderen Blogger ihre 2 Wichtelpartner auswählten. Die Aktion lief insgesamt einen Monat, vom 17.11. - 17.12.2014. Da ich mich erst recht spät in die Bewerberliste eingetragen hatte und auch bis zum 17.12. nichts mehr von dieser Aktion und ihrem Ausgang für mich mitbekommen hatte, dachte ich: "Ok, dieses Mal bist du wohl nicht dabei!" Ich hatte die Aktion beinahe aus meinem Kopf verdrängt, da klingelte vor 6 Tagen DPD an meiner Tür. Ich rechne im Januar ja mit allem, mit Schnee und Eis, damit, dass sich der Versand meines neuen Vertragshandys aufgrund der Feiertage etwas verzögert, aber doch nicht damit, dass ich nun doch noch so lieb überrascht werde. :') Da hat mich die liebe Sonja von feeltheanchor.de doch tatsächlich im Rahmen der Aktion ausgewählt und mir ein wundervolles Wichtelgeschenk zusammengestellt. Danke an dieser Stelle noch einmal! <3 

Und das sind die Dinge, die Sonja für mich ausgewählt hat. :) Sie entsprechen wirklich total meinem Beuteschema und ich freue mich wirklich über all die schönen Produkte. 


Hydra Végétal Eau Micellaire

Auch wenn ich immer wieder zwischen Abschminktüchern und Abschminkwässerchen hin und her wechsele, bin und bleibe ich ein großer Fan von Mizellenwasser, das einem das Abschminken und Reinigen der Haut erleichtern soll. Dieses hier kannte ich bis dato nicht, musste es aber sofort ausprobieren. Es riecht wirklich schön erfrischend und befreit die Haut sanft und effektiv von Schmutz und Makeup-Resten. 


Blackberries Shower Gel

Bei gut riechendem Duschzeugs werde ich ja immer schwach. Dieses hier duftet wunderbar nach Brombeeren kurz vor der Ernte: leicht süß-säuerlich und intensiv fruchtig. Lecker! :)


Redberries Exfoliating Shower Gel

Auch mit diesem schön duftenden, leicht peelenden Duschgel trifft Sonja total meinen Geschmack. Ich mag das besondere Duscherlebnis vor allem im Winter und dieses Shower Gel/ sanfte Peeling schenkt mir wirklich tolle Verwöhnmomente. 


Redberries Liquid Hand Soap

Flüssige Handseife kann ich wirklich immer gut gebrauchen, vor allem nun, da wir die letzte Packung meiner Bath & Body Works Handseifen aufgebraucht haben. Da diese hier mir vom süßlich-beerigen Duft her total gut gefällt, bin ich deswegen nicht allzu traurig, meine Lieblingsmarke in Sachen Handseifen nicht mehr im Haus zu haben. ;) Toll finde ich auch, dass der Duft an den Händen nach dem Einseifen und Abspülen noch einige Zeit bestehen bleibt. Mhhhh... :)


Monoï de Tahiti Trockenes Körperöl

Ich stehe ja total auf Körperöle und benutze auch super gerne das Original Monoi Tiaré Öl mit der Blüte im Fläschchen. Dieses hier ist als Trockenöl nach dem Duschen sogar noch einfacher zu handhaben, da es super schnell einzieht und einen nur leichten Film auf der Haut hinterlässt. Meine Haut fühlt sich super weich nach der Anwendung an und duftet sooooo gut. Dieses Öl riecht einfach zu 100% nach Urlaub: Sonne, Strand und ein Blütenmeer. <3 


Sexy Pulp Ultra-Volume Mascara

Zu guter Letzt hat Sonja für mich auch noch etwas aus dem Bereich Dekorative Kosmetik ausgewählt. Die Sexy Pulp Ultra-Volume Mascara soll nicht nur die Wimpern schön trennen, sondern Dank des geschwungenen, großen Bürstchens auch für ein Maximum an Volumen sorgen. Bisher habe ich sie noch nicht ausprobiert, bin aber super gespannt, vor allem auch darauf, ob meine nervig-sensiblen Augen sie vertragen. Ich drücke die Däumchen!

Ich habe wirklich niemals damit gerechnet, dass mich im Januar noch so ein schönes verspätetes Weihnachtsgeschenk erwartet und sage nochmal Danke an die liebe Sonja für's Auswählen und an Yves Rocher für die schöne Aktion. :) Da ich nun im Januar natürlich schon weit über dem Teilnahmezeitraum bin, durfte ich natürlich niemanden mehr auswählen, den oder die ich beschenken darf. Wäre aber auch zu schön gewesen... Nun gut, ich hoffe auf Wiederholung der Aktion in diesem Jahr und bin dann hoffentlich etwas früher dran, damit ich auch noch fleißige Wichtelin spielen darf. :D

Habt ihr auch an der Yves Rocher Blogger Wichteln Aktion teilgenommen? Wie gefallen euch solche Aktionen generell? Einige hatten ja geklagt, dass es so abrupt zuende war und somit einige  niemanden mehr beschenken durften und einige ihre Geschenke nicht mehr erhalten durften. Habt ihr vielleicht auch, wie ich, im Januar durch so eine Überraschungs-Post erfahren, dass ihr dabei seid? :)

Sonntag, 11. Januar 2015

[nails] Marc Jacobs Enamored Hi-Shine Lacquer - 112 Le Charm


Nachdem ich von dem wunderschönen Nagellack von Marc Jacobs, der den Namen Petra trägt und den ich euch hier bereits gezeigt hatte, so begeistert war und ihn immer und immer wieder gerne auf den Nägeln trage, war für mich klar, dass mein Herz noch den einen oder anderen weiteren Lack aus der Kollektion von Marc Jacobs begehrt. Meine Schwester hat mir zu Weihnachten eine riesige Freude gemacht, als sie mir zwei Lacke unter den Weihnachtsbaum gelegt hat, die sie mir aus Paris von Sephora mitgebracht hat. <3 Einer von den beiden hört auf den Namen Le Charm und hat mein Beautyherz im Sturm erobert.


Le Charm ist farblich - genau wie Petra es auch schon war - schwer zu beschreiben. Die Farbe liegt irgendwo zwischen kupfern schimmerndem Pfirsich und Roségold und verändert sich je nach Lichteinfall ein wenig. Farblich entspricht Le Charm absolut meinem Beuteschema und man kann ihn, wie ich finde, sowohl im Alltag als auch zu besonderen Anlässen gut tragen. Ich habe ihn z.B. zu Silvester getragen, trage ihn aber auch gerne zur Arbeit und habe schon viele Komplimente für dieses schöne Schätzchen bekommen. :) 


Der schmale Pinsel der Marc Jacobs Lacke gefällt mir auch hier richtig gut und sorgt dafür, dass man den Lack gleichmäßig und sauber auf dem Nagel platzieren kann. Obwohl man aufgrund des dünnen Pinsels zwar öfter ins Fläschchen tunken muss, sieht man keinerlei unschöne Übergänge oder Nähte im Farbverlauf. Zudem deckt Le Charm bereits in einer Schicht und trocknet innerhalb kürzester Zeit. Aufgrund der feinen Glitzerpartikel ist der Lack auf dem Nagel nicht komplett glatt, wie z.B. bei einem Cremelack, sondern etwas rauer, was aber durch eine dünne Schicht Topcoat sofort behoben werden kann. Die Haltbarkeit des Lacks empfinde ich ebenfalls als phantastisch. Ich kann ihn rund 5 Tage tragen, ohne dass er sich großartig aus dem Staub macht oder irgendwo abspringt oder abplatzt. Ich bin echt begeistert und habe selten Lacke mit so großer Freude getragen wie Le Charm oder auch meinen heiß geliebten Petra Lack. :)


Übrigens gibt es die Kosmetikartikel - und somit auch die Nagellacke - von Marc Jacobs endlich auch in Europa! :) Seit Kurzem sind sie nämlich endlich im französischen Sephora zu erhalten, nachdem wir lange Zeit schmachtend über den großen Teich schauen mussten. ;) Natürlich sind die Sachen - wer hätte es gedacht?! - mal wieder teurer in Europa als in den USA (sephora.com 18 $ (ca. 15,25 €), sephora.fr 19,90 €), aber wer nicht die Möglichkeit hat, in die Staaten zu reisen, für den ist der französischen Sephora vielleicht eine Alternative. Was mir auf der sephora.fr Seite bei den Rezensionen zu den Marc Jacobs Lacken aufgefallen ist, ist, dass die Meinungen wirklich stark auseinander gehen, was die Qualität angeht. Manche sind so begeistert wie ich, manche sind einfach nur enttäuscht. Ich vermute fast, dass es mit der Formulierung der einzelnen Farben zusammen hängt, wie gut der Lack sich tatsächlich gibt. Die Lacke mit den Glanzpartikeln, wie es bei Le Charm und Petra der Fall ist, gefallen mir auf jeden Fall sehr gut und liefern genauso ab, wie ich es bei einem Nagellack dieser Preisklasse erwarte. Mich würde mal interessieren, ob von euch schon jemand einen Lack von Marc Jacobs ausprobiert hat, der keine Glanzpartikel enthält und ob der von der Qualität ggf. gegenüber den anderen Lacken abfällt.  

Wie gefallen euch die Lacke von Marc Jacobs? Und was sagt ihr zu Le Charm? :)

Mittwoch, 7. Januar 2015

Beauty Favoriten 2014: Pflege (Gesicht, Körper, Haare)


Nachdem ich euch hier vor einigen Tagen meine Jahresfavoriten in Sachen Dekorativer Kosmetik gezeigt habe, möchte ich euch nun meine Pflege-Lieblinge aus 2014 vorstellen. Einige davon habt ihr sicherlich bereits unter meinen Monatsfavoriten gesehen, andere haben hier bisher noch keine Beachtung gefunden. Ein guter Grund, dies heute nachzuholen! :)


1. Garnier Clean & Fresh Augen Make-up Entferner Lotion

Wie ich hier und da ja schon mal erwähnt habe, bin ich ein echtes Augensensibelchen. Aus diesem Grund komme ich auch mit vielen AMU-Entfernern nicht so wirklich klar, weil mir viele in den Augen brennen, sie röten und tränen lassen. Die Clean & Fresh Augen Make-up Entferner Lotion (Lotion ist ein bisschen irreführend, da es von der Konsistenz her doch eher wässerig- flüssig ist) entfernt Mascara (auch wasserfeste!) sowie alles, was sich an Lidschatten und co. auf den Lidern tummelt, im Nu ohne meine Augen zu reizen. :) Zudem hat das Abschminkwässerchen einen kühlenden Effekt, wodurch sich die Augenpartie sofort erfrischt anfühlt. Einfach top!

2. & 3. REN Clarimatte Clarifying Toner & T-Zone Control Cleansing Gel

Diese Kombi aus Reinigungsgel und Toner hat mir gerade im Sommer wirklich Freude bereitet. Das T-Zone Control Cleansing Gel reinigt porentief, ist aber dennoch sehr sanft zu meiner eher empfindlichen Mischhaut. Der anschließend aufgetragene Clarifying Toner mattiert vor allem in der T-Zone super, lässt mich weniger glänzen und verfeinert optisch sogar eventuell vergrößerte Poren, die sich durch die Produkte leicht zusammenziehen. Ein wirklich effektives Duo! (natürlich auch einzeln zu erhalten ;) )

4. Yes to Blueberries Cleansing Facial Wipes

Ich liebe, liebe, liebe die Reinigungstücher von Yes to! Vor allem die Blueberry Variante hat es mir im Laufe des letzten Jahres angetan, weil meine Haut nach der Reinigung nicht nur blitzeblank, sondern auch zart und gestrafft erscheint. Auch der Duft ist toll! :) Lange Zeit habe ich mir diese Reinigungstücher aus den USA besorgt. Mittlerweile gibt es sie auch bei asos für einen akzeptablen Preis. 

5. Konjac Sponge

Der noch unbenutzte Konjac-Schwamm (von ecotools) auf dem Foto steht eher sinnbildlich für DEN Konjac-Sponge, den ich 2014 lieben gelernt habe. Lange Zeit konnte ich nicht verstehen, was an diesen Schwämmchen denn so toll sein soll. Als ich dann einen mit meiner Glossybox erhalten und ausprobiert hatte, war es um mich geschehen. Mein Olaz Reinigungsbürstchen, das ich zuvor regelmäßig verwendet hatte, wanderte sofort in die Schublade und seither baumelt im Badezimmer ein Schwamm aus Konjacwurzelfasern. :D Vor allem die dunklen Schwämme, die mit Kohle angereichert sind, haben sich im Alltag bei meiner zu Unreinheiten neigenden Haut bewährt. Seit ich den Schwamm benutze, habe ich viel seltener mit Pickelchen und lästigen Unterlagerungen zu kämpfen und meine Haut fühlt sich so rein wie noch nie an. 


6. Yu-Be Moisturizing Skin Cream

Wow, was für eine Wundercreme! Ich hatte ein kleines Tübchen vor einiger Zeit mal mit der Glossybox erhalten und sie sofort als Gesichtscreme zweckentfremdet und war einfach nur begeistert, was sie mit meiner zickigen Mischhaut gemacht hat. Trockene Stellen sind nicht mehr so trocken und die fettigen Stellen wirken deutlich ausgeglichener. Zudem glättet die Creme auf Glycerinbasis unheimlich toll und hat mir in einer Haut-Notsituation in kürzester Zeit wieder eine schöneres Hautbild beschert. Zweckentfremdet habe ich sie übrigens, weil die Yu-Be Cream eigentlich gar keine ausgewiesene Gesichtscreme ist, sondern an und für sich für alle möglichen Hautstellen, vor allem für trockene (Ellenbogen, Knie..) und geschädigte (eingerissene Nagelhaut, leichte Brandverletzungen) verwendet wird. Aber...who cares?! Bei mir hat sie Wunder im Gesicht bewirkt und wie ich durch meine Recherche im Netz festgestellt habe, war ich nicht die einzige, die sie sich sofort ins Gesicht geschmiert hat. :D Einziges Manko könnte für einige der starke Campher-Geruch sein. Ich als Pharmazeutin mag den Geruch, aber einige könnte er vielleicht zu sehr an Erkältungscreme erinnern.^^ 

7. Origins GinZing Refreshing Eye Cream

Meine allerliebste Augencreme, an der ich von Beginn an viel Freude habe! Sie spendet Feuchtigkeit, belebt die Augenpartie und lässt sie gesund strahlen. Zudem kommen meine Augen super mit ihr klar und vertragen sie ganz wunderbar. Mehr will ich doch gar nicht :)

8. Origins Modern Friction Gesichtspeeling

Der Geruch des Peelings hat mich zunächst ja ein bisschen abgeschreckt. Ich kann ihn nicht genau zuordnen, aber mich hat er irgendwie an Reinigungsmittel für die Küche und/oder das Bad erinnern. Brrr... Doch ich bin froh, das Peeling doch ausprobiert zu haben, weil es wirklich fabelhaft bei meiner Haut funktioniert. Die vereinzelt enthaltenen doch eher gröberen Peelingkörner werden durch die schaumig-gelige Grundlage nach dem Vermischen mit Wasser so gut abgefedert, dass sie dann doch sehr sanft zur Haut sind und sie bis in die kleinste Pore reinigen und abgestorbene Schüppchen abtragen. Danach ist meine Haut so super weich wie ein Babypo. :D Dieses geniale Gefühl hatte ich bisher nach noch keinen Gesichtspeeling so extrem wie hier! 

9. Ole Henriksen Pure Truth Youth Activating Oil

Hat jemand von euch schon mal mit dem Gedanken gespielt, die gelben und orangenen Nimm 2 Bonbons in einen Topf zu werfen, den Geruch zu extrahieren und in einem Beautyprodukt zu verwurschteln? Dieses Öl riecht so wunderbar nach meinen Lieblingsbonbons - schon alleine deshalb hat es einen Platz in meinen Favoriten verdient. :D Es überzeugt mich jedoch auch vom Effekt her, denn es verschmilzt förmlich mit der Haut, zieht für ein Öl gut ein und hinterlässt meine Haut straff und glatt. Ich bin jetzt schon traurig, dass ich nur eine Probiergröße habe und die Originalgröße so unverschämt teuer ist. Glücklicherweise kommt man Dank der Tatsache des sparsamen Dosierens recht lange damit hin. ;)


10. Wolkenseifen Deocreme "Perfect Day"

Nie hätte ich gedacht, dass mich ein Deo in Cremeform ohne Aluminiumsalze so sehr überzeugen kann. Viele Alu-freie Deos hatten bei mir kläglich versagt, nur diese Deocreme konnte mich so gut wie weg vom Aluminium bringen. Dieses hier riecht nicht nur im Döschchen gut, sondern auch unter den Achseln und bewahrt mich sogar bei heißen Sommertemperaturen oder in Prüfungssituationen vor unangenehmer sicht- und riechbarer Schweißbildung. Meinen gesamten Bericht mit allen Einzelheiten findet ihr übrigens hier.

11. Rituals Body Cream "Touch of Happiness"

Ich liebe Rituals! Neben den tollen Sachen zum Duschen und Einölen bin ich ein riesiger Fan der Body Creams. Mein Liebling ist und bleibt auch in 2014 die Sorte Touch of Happiness aus dem Laughing Buddha Ritual: fruchtig-würzig, warm und pflegend. Ein wirklich großartiges Produkt, das ich mir trotz des doch eher hohen Preises immer wieder gerne gönne! :)

12. Nuxe Rêve de Miel Lip Balm

Ich muss dem großen Hype um diesen Lip Balm leider beipflichten, denn er toppt wirklich alles, was ich mir in dieser Form bisher auf die Lippen geschmiert habe. Der doch eher dicke Balm macht selbst Lippen, die aussehen, als hätten sie gerade 4 Wochen um Wasser in der Wüste gerungen, wieder zart und geschmeidig. Zudem riecht er unheimlich toll. :) 


13. Bumble and bumble Bb. Prep Spray

Mein absolutes Lieblingsspray, um meine Haare nach dem Waschen auf's Styling und auf's Fönen vorzubereiten. Zwar hatte ich an anderer Stelle auf meinem Blog bereits den seltsamen Geruch erwähnt (Kleister, Klebe...keine Ahnung), aber der verfliegt. Und das tolle, griffige Gefühl in den Haaren bleibt. Meine flatterigen Zotteln lassen sich nach der Benutzung des Prep Sprays viel besser stylen und bleiben länger in Form. 

14. Kérastase Elixir Ultime + Imperial Tea

Ha, und noch ein Produkt, dass ich mir ohne ein Pröbchen in einer Beautybox wohl kaum gekauft hätte. :D Von der ersten Benutzung an war ich vom Elixir Ultime, das mit dem Oléo-Komplex und weißem Tee versetzt und dadurch besonders gut für coloriertes Haar geeignet ist, begeistert. Es lässt die Farbe strahlen (bei mir meine natürliche Haarfarbe und die gefärbten Strähnchen), macht das Haar geschmeidig (aber nicht platt und schlaff) und lässt es optisch gesünder aussehen. Immer wenn ich es benutze, habe ich das Gefühl, frisch vom Friseur zu kommen. Das Öl ist übrigens mega ergiebig! Ich habe mir schon nur die Mini-Variante mit 50 ml gekauft und innerhalb von 4 Monaten gerade mal 1/6 bis 1/5 verbraucht (Füllstand siehe Foto). Mit dem ganzen Fläschchen komme ich sicher eine Ewigkeit hin!

Und was waren eure Pflegelieblinge im letzten Jahr? :) Kennt ihr einige meiner Lieblingsprodukte und teilen wir hier und da vielleicht sogar die Meinung?